US-Präsident Trump zum neunten Mal Großvater geworden

US-Präsident Donald Trump ist zum neunten Mal Großvater
geworden. Sein Sohn Eric Trump verkündete am Dienstag über den
Kurzmitteilungsdienst Twitter die Geburt seines ersten Kindes.
Bild 1 von 1

US-Präsident Donald Trump ist zum neunten Mal Großvater geworden. Sein Sohn Eric Trump verkündete am Dienstag über den Kurzmitteilungsdienst Twitter die Geburt seines ersten Kindes.

 © Brendan Smialowski - AFP/Archiv
13.09.2017 - 06:48 Uhr

US-Präsident Donald Trump ist zum neunten Mal Großvater geworden. Sein Sohn Eric Trump verkündete am Dienstag über den Kurzmitteilungsdienst Twitter die Geburt seines ersten Kindes. Seine Frau Lara Lea und er seien erfreut, die Geburt ihres Sohnes Eric 'Luke' Trump "um 8.50 Uhr heute morgen" mitteilen zu können.

Donald Trump hat fünf Kinder aus drei Ehen. Sein jüngster Spross Barron ist erst elf Jahre alt und lebt mit dem 71-jährigen Präsidenten und dessen Frau Melania im Weißen Haus in Washington. Trumps Tochter Tiffany ist kinderlos, seine Tochter Ivanka hat schon drei Kinder und sein Sohn Donald junior fünf.

Donald Trump junior gratulierte seinem Bruder via Twitter zu dem glücklichen Ereignis. Zugleich kündigte er die "Rache des älteren Bruders" dafür an, dass Eric seinen Kindern einmal Schlagzeug geschenkt habe.

Quelle: 2017 AFP
Kommentare
Top-Themen
Selbst Meeresbiologen sind sich nicht ganz einig, da das Tier bereits im Verwesungsprozess ist. Bild 3mehr
Nordkorea rüstet auf Am 3. September 2017 hat Nordkorea den Test einer Wasserstoffbombe vermeldet. Nach dem jüngsten ...mehr
Zwei Wochen nach dem verheerenden Wirbelsturm Irma werden die Inseln in der Karibik erneut von einem Hurrikan der ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Auch interessant
Anzeige
Börse
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
1
Physik, Chemie, Biologie - sind Sie ein verkappter Einstein? Finden Sie es heraus mit unserem kostenlosen Test!mehr
Bilder des Tages
In Bangladesch setzt der Monsun Lager für geflüchtete Rohingya aus Myanmar unter Wasser, wie etwa bei Ukhia. Laut der Regierung dürfen sich Geflohene nur in ausgewiesenen Lagern ...mehr
Anzeige
Anzeige