Delfinarten suchen gemeinsame Sprache

Archiv: Delfin © NASA
Bild 1 von 1

Archiv: Delfin © NASA

 

San Juan/ Costa Rica - Begegnen sich zwei unterschiedliche Delfinarten, so bemühen sich die Tiere darum, eine gemeinsame Sprache zu finden. Diese erstaunliche Beobachtung haben Wissenschaftler aktuell vor der Küste Costa Rica gemacht.

Im Gandoca-Manzanillo Wildpark an der südlichen Karibikküste Costa Ricas kommt es oft vor, dass sich sogenannte Große Tümmler und die mit diesen nur entfernt verwandten Sotalia-Delfine begegnen und sich regelrecht untereinander sozialisieren.

Obwohl beide Arten eigentlich gänzlich unterschiedliche Töne von sich geben, beginnen sie bei diesen Begegnungen, bei welchen es oft auch zu Treibjagden der Tümmler auf die Sotalia kommt, ihren Gesang zu verändern und einander anzugleichen. Für die Forscher legt diese erstaunliche Beobachtung die Vermutung nahe, dass es hier zu einer direkten Kommunikation zwischen den beiden Arten kommt.

"Es würde mich nicht verwundern, wenn die Tiere ihre Signale derart modifizieren können, um so sogar miteinander zu kommunizieren", zeigt sich die Biologin Dr. Laura May-Collado von der "University of Puerto Rico" gegenüber der BBC überzeugt und hat ihre Vorabergebnisse im Fachjournal "Ethology" veröffentlicht.

Bislang verstehen die Forscher noch nicht vollständig, was zwischen den beiden Delfinarten vor sich geht, aber es könnte sich um den ersten Nachweis dafür handeln, dass auch Tiere ihre Kommunikationsweise anpassen, wenn sie auf eine andere Art treffen.

Da die Beobachtung bislang lediglich anhand von Aufnahmen von Delfingruppen zustande kam und nicht die Töne einzelner Individuen erfasst und analysiert wurden, können die Forscher noch nicht genau sagen, ob die beiden Arten tatsächlich miteinander kommunizieren. Auch konnte bislang noch nicht exakt festgestellt werden, ob beide Delfinarten oder nur eine ihre Töne der anderen anpasst. Ebenfalls möglich wäre, dass es sich nicht um eine gemeinsame "Sprache", sondern um eine Veränderung der Tonhöhen in Folge von Stress handelt. Es könnte aber auch sein, dass die Sotalia ihre Töne verändern, um die Großen Tümmler einzuschüchtern und um diese so von den beliebten Hetzjagden abzubringen.

Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.de
Kommentare
Top-Themen
Die Corona-Zahlen steigen weiter - die Kliniken nähern sich der Überlastung. Doch nach bisherigem Plan zieht der Bund ...mehr
Zunächst bezeichnen sich die Außenminister Griechenlands und der Türkei noch als Freunde - dann eskaliert die ...mehr
Widerstand gegen geplante Ausgangsbeschränkungen - Unterstützung für durchgreifende Maßnahmen: Die geplante ...mehr
Die besten Witze & Sprüche
Von Zuhause arbeiten bringt Vor- und Nachteile mit sich. Während man es mit dem Dresscode nicht ganz so genau nehmen ...mehr
Sie lieben Denksport und kennen sich gut mit Sprichwörtern und Emojis aus? Dann versuchen Sie unser Emoji-Bilderrätsel ...mehr
Video
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.