Die letzten Kannibalen

Die letzten Kannibalen
Bild 1 von 23

Die letzten Kannibalen

von Sven Döring

Kannibalen erscheinen als Figuren die den Leser in Abenteuer-Büchern gruseln. Oder sie gelten als längst ausgestorben und höchstens in einer vergangenen Zeit existierend. In unserer technisierten Welt ist für sie kein Platz. Außer in der indonesischen Region West-Papua, sowie in Papua Neuguinea leben sie noch im einzigen zivilisatorisch unberührten Flecken Erde. Hier hat der Autor Iago Corazza die letzten Menschenfresser entdeckt und fotografiert.

In seinem Buch "Die letzten Papua" beschreibt Iago Corazza, in Zusammenarbeit mit der Nicola Pagano und Greta Ropa, eine Zeitreise in die Urzeit menschlicher Zivilisation. Als er die Reise vorbereitete, wurde dem Forscher und Fotografen bewusst, "dass in Neuguinea nicht nur die letzten Kannibalen lebten, sondern auch die letzten Ureinwohner der Erde." Die Erfahrungen und die Bilder, die der Autor gemacht hat, sind beeindruckend und schauerlich zugleich. Unter den Papua gibt es noch heute Stammesmitglieder, die den Geschmack von Menschenfleisch beschreiben können.

[LINK "/freenet/wissenschaft/bildershows/200812_letzte_kannibalen/01.html" ] Bildershow: Die letzten Kannibalen;

Zu Wort kommt auch Olga Ammann, eine Anthropologin, die durch ihre Interviews mit Kannibalen berühmt wurde. Sie schildert, wie ihr die Ur-Einwohner die geschmacklichen Unterschiede beim Menschen und die eigenen Vorlieben beschrieben: Am besten hätte den Papua das Fleisch von Japanern geschmeckt, berichtet die "Menschenforscherin" Ammann. Einige Stämme der Papua empfanden das Fleisch der Weißen als zu salzig und im Geruch zu stark. Am besten schmeckt den Kannibalen jedoch das Fleisch der eigenen Frauen, wie die Autoren in ihrem Buch berichten.

Obwohl der Kannibalismus dort seit über 50 Jahren verboten ist, gibt es auch heute noch wissenschaftliche Hinweise darauf, dass die Praxis, Menschenfleisch zu verzehren, nicht ausgestorben ist. Beim Stamm der Fore beispielsweise ist, wenn auch seltener, noch immer die sogenannte Kuru-Krankheit verbreitet. Kuru wird durch Prionen übertragen, wie beispielsweise auch BSE. Im Zusammenhang mit der Tradition das Fleisch der Verstorbenen Stammesmitglieder zu essen, wurde schon früh die These aufgestellt, dass dies der Übertragungsweg der tödlichen Krankheit sei.

Das Interesse der Forscher an den Fore und den anderen unberührten Stämmen der Papua ist in den letzten Jahren, auch durch BSE und andere Zivilisationskrankheiten, gestiegen. Auch wurde erkannt, dass die vorzeitliche Lebensweise vom Aussterben bedroht ist, da die Zivilisation auch auf Neuguinea immer weiter vordringt. Fotografen und Forscher wie Corazza oder Ammann versuchen mit ihren Veröffentlichungen auf die bedrohte Kultur diese indigenen Völker hinzuweisen. Vielleicht kann so das letzte urzeitliche Paradies auf dieser Welt bewahrt werden.

"Indem ich die Geschichte der letzten wahren Menschen unseres Planeten erzählte, konnte ich sie vielleicht erlösen - und selbst so etwas wie Vergebung finden", schreibt Iago Corazza in der Einleitung zu "Die letzten Papua". Dort berichtet er neben den Kannibalen auch vom Alltag anderer Stämme, wie den Asoro. Dies sind die Schlamm-Männer und der Skelett-Krieger, deren fremdartige und faszinierende Kultur, ihre latente Feindseligkeit und die rituellen Kulte von den Forschern untersucht und für die Nachwelt, durch die Berichte und Bilder, bewahrt wurden.

[LINK "http://shopping.freenet.de/search.do?searchText=Iago+Corazza&search_type=shopping&MDN=Branche+oder+Stichwort&LOC=Postleitzahl+o.+Ort&search_type=&x=41&y=13" ]"Die letzten Papua. Kunst und Kultur der Ureinwohner Neuguineas", von Iago Corazzo und Nicola Pagano

Kommentare
Top-Themen
Merz, Spahn, Laschet - sie alle gelten als Anwärter auf den CDU-Vorsitz. Richtig aus der Deckung gewagt hat sich ...mehr
Nach der Rücktrittsankündigung von Kramp-Karrenbauer zieht der CSU-Chef ein ernüchterndes Fazit über den Zustand der ...mehr
Den Gordischen Knoten in Thüringen lösen - dabei soll Christine Lieberknecht (CDU) helfen. Einen Vorschlag dazu ...mehr
Die besten Witze & Sprüche
Obwohl der Klimawandel eigentlich keinen Grund zum Lachen liefert, lässt sich unsere Unfähigkeit schneller umzudenken ...mehr
Video
Anzeige