Eklat bei der BBC: Physikprofessor vergrault UFO- und Alien-Fans

Professor Brian Cox © Paul Clarke, cc-by-sa 3.0
Bild 1 von 1

Professor Brian Cox © Paul Clarke, cc-by-sa 3.0

 

London/ England - Schon zu Beginn der Live-Übertragung der Astronomie-Sendung "Stargazing Live" auf "BBC Two" sorgte einer der Moderatoren, der Physikprofessor Brian Cox von der University of Manchester, am vergangenen Wochenende für einen Eklat. Vor laufenden Kameras erklärte er, Zuschauer, die an UFOs und Außerirdische glauben, seien nicht erwünscht.

"Wenn Sie an Außerirdische und UFOs glauben", so Cox live in der beliebten TV-Sendung, "dann wollen wir Sie hier nicht haben und sie sollten umschalten und stattdessen 'Big Brother' auf 'Channel 5' schauen".

Die Aussage hatte unter zahlreichen Zuschauern für Empörung und schlussendlich auch zu einer Entschuldigung für Cox' Aussage durch seinen Mitmoderator Dara O Briain geführt.

Die Sendung erfreut sich in Großbritannien großer Beliebtheit und wird von bis zu vier Millionen Zuschauern gesehen. Die Darstellung des öffentlichen Suchprogramms nach Exoplaneten in den Daten des NASA-Weltraumteleskops Kepler mit Hilfe von privaten Computernutzern auf "Planethunters.org" trug dort nicht zur zu einem Anstieg der Kategorisierungen von fernen Sternen um 1.084.760 innerhalb von 48 Stunden bei, sondern führte sogar schon zur Entdeckung eines handfesten Planetenkandidaten: Der Planet mit der bisherigen Bezeichnung "SPH10066540" hat wahrscheinlich eine ähnliche Größe wie Neptun und umkreist seinen Stern einmal in 90 Tagen. Damit ist es auf seiner Oberfläche für Leben, wie wir es von der Erde kennen, wahrscheinlich zu heiß.

Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.de
Kommentare
Top-Themen
Bei dem Tod einer Jugendlichen im Landkreis Bautzen handelt es sich um ein Gewaltverbrechen - so viel ist klar. Zum ...mehr
Bundesweit geht die 7-Tage-Inzidenz leicht zurück, anders im Osten: Für Sachsen und Thüringen meldet das RKI ...mehr
Die besten Witze & Sprüche
WhatsApp-Status-Sprüche eignen sich sehr gut, um ins Gespräch zu kommen, sich von seiner humorvollen Seite zu zeigen ...mehr
Von Zuhause arbeiten bringt Vor- und Nachteile mit sich. Während man es mit dem Dresscode nicht ganz so genau nehmen ...mehr
Sie lieben Denksport und kennen sich gut mit Sprichwörtern und Emojis aus? Dann versuchen Sie unser Emoji-Bilderrätsel ...mehr
Video
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.