Hoeneß: "Sage deutlich: Wir wollen deutscher Meister werden"

Hoeneß: "Sage deutlich: Wir wollen deutscher Meister werden"
Bild 1 von 1

Hoeneß: "Sage deutlich: Wir wollen deutscher Meister werden"

 © SID
11.09.2017 - 13:13 Uhr

Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß hat sein Team vor dem Start der Basketball Bundesliga (BBL) unter Druck gesetzt.

München (SID) - Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß hat sein Team vor dem Start der Basketball Bundesliga (BBL) unter Druck gesetzt. "Es wird schwer werden, Bamberg zu schlagen. Es wird eine spannende Saison. Aber ich sage deutlich: Wir wollen Meister werden", betonte Hoeneß am Montag in München.

Immerhin sei der Titelträger von 2014 bei der Verpflichtung von neuen Spielern "sehr großzügig" gewesen, stellte Hoeneß klar: "Ich habe schon das Gefühl, dass wir eine bessere Mannschaft als letztes Jahr haben. Wir haben all die Wünsche erfüllt, die an uns herangetragen wurden. Ich hoffe, dass ich an Weihnachten zufrieden bin, was daraus gemacht wurde", fügte er mit Blick auf Geschäftsführer Marko Pesic an.

Pesic zeigte sich mit dem Kader "extrem zufrieden. Es ist eine Mischung aus Kontinuität und neuen Spielern, die uns auf ein neues Level heben. Wir können mit Selbstvertrauen in die Saison gehen."

Doch Hoeneß dachte bereits weiter. Mittelfristig sei es das klare Ziel, "dass wir nicht nur national, sondern auch international eine Größe werden. Wir sind sehr ambitioniert", sagte er. Am Samstag (13.00 Uhr) geht es im Rahmen der "Airport Basketball Days" bereits gegen das europäische Spitzenteam Real Madrid.

Im Zuge der Internationalisierung bei seinen Basketballern ist für Hoeneß auch der Bau der neuen Halle entscheidend. Er denke, "dass wir bis Ende des Jahres alles beieinander haben. Es läuft alles planmäßig", sagte Hoeneß zu den Gesprächen mit der Stadt und mit Red Bull, das den Bau finanziert. Auch das "Naming Right" sei mit einem Partner geklärt. Bis 2020, "spätestens 2021" erwartet Hoeneß die Fertigstellung des Projekts.

Quelle: 2017 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Investor Klaus-Michael Kühne (80) zieht sich beim Fußball-Bundesligisten Hamburger SV zurück.mehr
Italiens ehemaliger Erfolgscoach Arrigo Sacchi sieht die Zeit seines Schülers Carlo Ancelotti bei Bayern München ...mehr
Der ehemalige Dortmunder Bundesliga-Profi Ousmane Dembélé wird seinem neuen Klub FC Barcelona rund vier Monate fehlen.mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Auch interessant
Anzeige
mehr Sport-Videos
Anzeige
Sport-Quiz
Von Fußball bis Olympia, von Tennis bis Wintersport: Beantworten Sie Fragen aus allen Bereichen und testen Sie Ihr Fachwissen!mehr
Anzeige
Anzeige