Schröder vor EM-Viertelfinale selbstbewusst: "Sky is the limit"

Schröder vor EM-Viertelfinale selbstbewusst: "Sky is the
limit"
Bild 1 von 1

Schröder vor EM-Viertelfinale selbstbewusst: "Sky is the limit"

 © SID
11.09.2017 - 13:59 Uhr

Dennis Schröder traut den deutschen Basketballern im EM-Viertelfinale gegen Turnierfavorit Spanien am Dienstag die Überraschung zu.

Istanbul (SID) - Dennis Schröder traut den deutschen Basketballern im EM-Viertelfinale gegen Turnierfavorit Spanien am Dienstag (17.45 Uhr MESZ/telekomsport.de) die Überraschung zu. "Sky is the limit", sagte der NBA-Profi von den Atlanta Hawks bei Sky Sport News HD und meinte damit: Es gibt keine Grenzen.

"Wir haben einen sehr guten Job gemacht in diesem Sommer", sagte Schröder (23). Gegen den Titelverteidiger will der Schlüsselspieler in Istanbul mit der gleichen Herangehensweise wie zuletzt erfolgreich sein: "Wir haben schnell gespielt, 40 Minuten lang. Das hat uns ausgezeichnet. So müssen wir auch gegen die Spanier agieren."

Der Braunschweiger will das Nationalteam "für ein paar Jahre tragen", Ziel in dieser Zeit sei eine Medaille. Nach der EM fliegt Schröder zurück nach Deutschland, erst zwischen dem 20. und 25. September geht es in die USA. Ein persönliches Ziel für die neue NBA-Saison sei die Wahl ins Allstar-Team. Auch als "Most Improved Player", als Spieler mit dem größten Leistungssprung, würde Schröder gerne ausgezeichnet werden.

Quelle: 2017 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Wieder Wirbel um Mesut Özil: Der frühere Nationalspieler wurde offenbar zusammen mit einigen Mannschaftskollegen bei ...mehr
Borussia Dortmund hat dank eines Doppelpacks von Raphael Guerreiro doch noch den begehrten Gruppensieg in der ...mehr
Auf ein erneutes Wiedersehen mit Ex-Trainer Jürgen Klopp würde BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke im Achtelfinale ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
In der Champions League will Bayern München im letzten Gruppenspiel bei Ajax Amsterdam den Gruppensieg perfekt machen.mehr
Highlights
Salah zum HSV, Mané zum BVB: Die größten Nicht-Transfers Viele Top-Stars des Weltfußballs hätten beinahe den Weg in die Fußball-Bundesliga gefunden. Doch die Transfers ...mehr
Rudi Völler hat im Konflikt zwischen den einstigen Freunden Uli Hoeneß und Paul Breitner Partei für den Präsidenten von Bayern München ergriffen.mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige