Boxverband AIBA sperrt Ex-Präsident Wu lebenslang

Boxverband AIBA sperrt Ex-Präsident Wu lebenslang
Bild 1 von 1

Boxverband AIBA sperrt Ex-Präsident Wu lebenslang

 © SID
03.10.2018 - 12:38 Uhr

Der Amateurbox-Weltverband AIBA hat seinen langjährigen Präsidenten Wu Ching-Kuo lebenslang gesperrt.

Lausanne (SID) - Dies gab der finanziell gebeutelte Verband am Dienstag in einem Statement bekannt. Der Taiwanese war im vergangenen Jahr wegen des Verdachts des finanziellen Missmanagements im großen Stil einstimmig entmachtet und vorläufig suspendiert worden. Wu soll Verbindlichkeiten in Höhe von über 30 Millionen Euro angehäuft haben.

Neben Wu Ching-Kuo, früher auch Mitglied in der Exekutive des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), wurde auch der frühere südkoreanische Geschäftsführer Kim Ho dauerhaft ausgeschlossen.

Einziger Kandidat für die Nachfolge Wus ist nach Informationen der französischen Nachrichtenagentur AFP der zwielichtige Interimspräsident Gafur Rachimow. Der 66-jährige Usbeke ist allerdings seit jeher umstritten.

Wegen seiner Verwicklungen in Heroin-Handel war er vom US-Finanzministerium zuletzt als einer der führenden Kriminellen Usbekistans bezeichnet worden. Das IOC hatte sich wegen einer möglichen Nominierung Rachimows "extrem besorgt" geäußert. Die finanziellen Hilfen legte das IOC bereits im Dezember auf Eis.

Quelle: 2018 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Top-Themen
Bayern Münchens Franck Ribery soll am Samstagabend an einem Disput mit einem französischen TV-Experten beteiligt ...mehr
Jerome Boateng könnte nach Ansicht von Lothar Matthäus nicht nur kurzfristig aus dem Kader der deutschen ...mehr
Die deutsche Nationalmannschaft hat sich für das mögliche Abstiegs-Endspiel in der Nations League gegen die ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Die deutsche Nationalmannschaft trifft in Leipzig auf WM-Gastgeber Russland. Roger Federer spielt beim ATP-Finale in London gegen Kevin Anderson.mehr
Highlights
Die kürzeste Zündschnur der Liga: Bei Bayerns Franck Ribery liegen Genie und Wahnsinn mikroskopisch dicht beieinander. Besonders wenn es für Bayern München nicht gut läuft, dreht ...mehr
Das vorletzte Rennen der 2018er Saison war ein Hit. Lewis Hamilton siegte vor Max Verstappen, der eigentlich hätte gewinnen müssen. Doch der schnellste Mann des Rennens wurde ...mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige