Aufsteiger Fortuna verpflichtet Lovren bis 2023

Aufsteiger Fortuna verpflichtet Lovren bis 2023
Bild 1 von 1

Aufsteiger Fortuna verpflichtet Lovren bis 2023

 © SID
11.07.2018 - 13:52 Uhr

Fußball-Bundesligist Fortuna Düsseldorf hat den Kroaten Davor Lovren langfristig an sich gebunden.

Düsseldorf (SID) - Der Aufsteiger einigte sich mit dem 19-maligen Meister Dinamo Zagreb auf einen Transfer des Offensivspielers. Bislang war Lovren ausgeliehen, nun unterschrieb der 19-Jährige bei der Fortuna einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023. Dies teilten die Düsseldorfer am Mittwoch mit.

In der abgelaufenen Spielzeit kam der zwölfmalige kroatische U19-Nationalspieler auf 15 Pflichtspieleinsätze für Düsseldorf. Davor Lovren ist der jüngere Bruder von Verteidiger Dejan Lovren, der am Mittwochabend (20.00 Uhr MESZ/ZDF und Sky Deutschland) in Moskau mit der kroatischen Fußball-Nationalmannschaft um den Einzug ins WM-Finale kämpft.

"Mit dem Aufstieg in die Bundesliga ist für mich ein Traum in Erfüllung gegangen. Die Bundesliga ist für mich eine der besten Ligen der Welt. Ich freue mich schon darauf, dass wir uns in der anstehenden Saison mit vielen tollen Vereinen und großen Spielern messen werden", sagte Davor Lovren.

Quelle: 2018 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Top-Themen
Bayern Münchens Franck Ribery soll am Samstagabend an einem Disput mit einem französischen TV-Experten beteiligt ...mehr
Jerome Boateng könnte nach Ansicht von Lothar Matthäus nicht nur kurzfristig aus dem Kader der deutschen ...mehr
Bayern Münchens Franck Ribery soll am Samstagabend an einem Disput mit einem französischen TV-Experten beteiligt ...mehr
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Tabelle
Pl Verein SP Tore Pkt
1 Dortmund 11 33:12 27
2 M'gladbach 11 26:13 23
3 RB Leipzig 11 22:9 22
4 Frankfurt 11 26:13 20
5 Bayern 11 20:14 20
6 Hoffenheim 11 24:15 19
7 Werder 11 19:19 17
8 Hertha BSC 11 16:17 16
9 Mainz 05 11 10:12 15
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Die deutsche Nationalmannschaft trifft in Leipzig auf WM-Gastgeber Russland. Roger Federer spielt beim ATP-Finale in London gegen Kevin Anderson.mehr
Highlights
Bayern Münchens Franck Ribery soll am Samstagabend an einem Disput mit einem französischen TV-Experten beteiligt gewesen sein.mehr
Das vorletzte Rennen der 2018er Saison war ein Hit. Lewis Hamilton siegte vor Max Verstappen, der eigentlich hätte gewinnen müssen. Doch der schnellste Mann des Rennens wurde ...mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige