Berthold: Videobeweis nur im Strafraum

Berthold: Videobeweis nur im Strafraum
Bild 1 von 1

Berthold: Videobeweis nur im Strafraum

 © SID
14.11.2017 - 12:34 Uhr

Thomas Berthold sieht in einer Einschränkung des Videobeweises ausschließlich auf strittige Szenen im Strafraum einen erfolgsversprechenden Ansatz.

Frankfurt/Main (SID) - Fußball-Weltmeister Thomas Berthold sieht in einer Einschränkung des Videobeweises ausschließlich auf strittige Szenen im Strafraum einen erfolgsversprechenden Ansatz. "Wir müssen das Spiel einfach halten. Alles, was außerhalb davon passiert, sollte nur dem Schiedsrichter überlassen sein", sagte Berthold, der mit der DFB-Auswahl 1990 den Titel gewonnen hatte, in der Sendung "Heimspiel!" im hr-fernsehen.

Dass außerhalb dieser Zone dann weiterhin Fehlentscheidungen getroffen würden, wäre für den 53-Jährigen kein Problem. "Klar gibt es auch mal Fehler, das sind alles nur Menschen. Aber ich würde es auf den 16-Meter-Raum begrenzen, dann hätten wir weniger Diskussionen", sagte er.

Quelle: 2017 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Nachdem Bayern München den Gruppensieg in der Champions League mit Mühe ins Ziel gerettet hatte, sparte Hasan ...mehr
Tabellenführer Borussia Dortmund hat sich am 15. und drittletzten Hinrunden-Spieltag zum Herbstmeister gekürt.mehr
Kapitän Christian Gentner vom Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart trauert um seinen Vater.mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Nach dem Ausscheiden aus der Europa League gilt bei Leipzig in der Bundesliga die volle Konzentration auf das Erreichen der Champions-League-Plätze.mehr
Highlights
Tabellenführer Borussia Dortmund hat sich am 15. und drittletzten Hinrunden-Spieltag zum Herbstmeister gekürt.mehr
Was war denn da los? Mit einer filmreifen Kung-Fu-Einlage räumte Thomas Müller im Champions League-Spiel gegen Ajax Amsterdam seinen Gegner Nicolas Tagliafico ab. Die Rote Karte ...mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige