Berthold: Videobeweis nur im Strafraum

Berthold: Videobeweis nur im Strafraum
Bild 1 von 1

Berthold: Videobeweis nur im Strafraum

 © SID
14.11.2017 - 12:34 Uhr

Thomas Berthold sieht in einer Einschränkung des Videobeweises ausschließlich auf strittige Szenen im Strafraum einen erfolgsversprechenden Ansatz.

Frankfurt/Main (SID) - Fußball-Weltmeister Thomas Berthold sieht in einer Einschränkung des Videobeweises ausschließlich auf strittige Szenen im Strafraum einen erfolgsversprechenden Ansatz. "Wir müssen das Spiel einfach halten. Alles, was außerhalb davon passiert, sollte nur dem Schiedsrichter überlassen sein", sagte Berthold, der mit der DFB-Auswahl 1990 den Titel gewonnen hatte, in der Sendung "Heimspiel!" im hr-fernsehen.

Dass außerhalb dieser Zone dann weiterhin Fehlentscheidungen getroffen würden, wäre für den 53-Jährigen kein Problem. "Klar gibt es auch mal Fehler, das sind alles nur Menschen. Aber ich würde es auf den 16-Meter-Raum begrenzen, dann hätten wir weniger Diskussionen", sagte er.

Quelle: 2017 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Die deutschen Biathleten haben nach dem verlorenen Zielsprint um Bronze in der olympischen Mixed-Staffel Protest ...mehr
Die kanadische Presse lässt kein gutes Haar am Eishockey-Team, das im olympischen Halbfinale von Pyeongchang ...mehr
Dem Weltcup-Finale im russischen Tjumen gehen langsam aber sicher die Biathleten aus.mehr
Anzeige
Bundesliga Tabelle
Pl Verein SP Tore Pkt
1 Bayern 23 55:18 59
2 Dortmund 23 48:29 40
3 Frankfurt 23 32:26 39
4 Leverkusen 23 43:30 38
5 RB Leipzig 23 36:31 38
6 Schalke 23 36:30 37
7 Hannover 23 32:33 32
8 Augsburg 23 32:29 31
9 Hoffenheim 23 37:37 31
10 M'gladbach 23 30:35 31
11 Hertha BSC 23 30:30 30
12 Freiburg 23 24:37 28
13 Stuttgart 23 19:27 27
14 Wolfsburg 24 27:31 25
15 Mainz 05 24 29:42 24
16 Werder 23 21:28 23
17 Hamburg 23 18:34 17
18 Köln 23 20:42 14
Anzeige
Anzeige