Blaswich wechselt von Mönchengladbach nach Almelo

Blaswich wechselt von Mönchengladbach nach Almelo
Bild 1 von 1

Blaswich wechselt von Mönchengladbach nach Almelo

 © SID
16.05.2018 - 18:09 Uhr

Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach gibt Reservetorhüter Janis Blaswich an den niederländischen Erstligisten Heracles Almelo ab.

Mönchengladbach (SID) - Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach gibt Reservetorhüter Janis Blaswich an den niederländischen Erstligisten Heracles Almelo ab. Zuletzt war der 27-Jährige an den Drittligisten Hansa Rostock ausgeliehen gewesen. Blaswich unterschrieb in Almelo einen Dreijahresvertrag mit Option auf eine weitere Saison.

"Mein Ziel war es immer, so hoch wie möglich zu spielen. Die Eredivisie ist eine der besten europäischen Ligen, in der ich mich nun beweisen kann", sagte Blaswich. Der Torhüter war 2007 nach Mönchengladbach gewechselt und absolvierte 125 Spiele für die U23. Für die Profis kam er nie zum Einsatz. 

Quelle: 2018 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Top-Themen
Bayern Münchens Bosse Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß haben zu einem beispiellosen Rundumschlag gegen die ...mehr
Der frühere Fußball-Nationalspieler Paul Breitner ist nach der viel diskutierten Pressekonferenz der Bosse von Bayern ...mehr
Die früheren Bayern-Profis Dietmar Hamann und Thomas Berthold haben den Umgang der Klubbosse des FC Bayern mit Hasan ...mehr
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Wimbledonsiegerin Angelique Kerber trifft in ihrem ersten Gruppenspiel beim WTA-Saisonfinale in Singapur auf die Niederländerin Kiki Bertens.mehr
Highlights
Ferrari-Star Sebastian Vettel hat seinem Mercedes-Rivalen Lewis Hamilton vor der möglichen WM-Entscheidung noch einmal den Kampf angesagt.mehr
Seit dem frühzeitigen WM-Aus stehen die deutsche Mannschaft und Bundestrainer Jogi Löw in der Kritik. Nach dem desaströsen Start in die Nations League mit Niederlagen gegen ...mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige