DFB-Sportgericht bestätigt Willems-Sperre

DFB-Sportgericht bestätigt Willems-Sperre
Bild 1 von 1

DFB-Sportgericht bestätigt Willems-Sperre

 © SID
14.09.2018 - 13:39 Uhr

Abwehrspieler Jetro Willems vom Bundesligisten Eintracht Frankfurt bleibt für drei Spiele gesperrt.

Frankfurt/Main (SID) - Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wies den Einspruch des Niederländers gegen die Sperre am Freitag nach einer mündlichen Verhandlung zurück. Willems hatte die Sanktion für eine Tätlichkeit im Spiel gegen Werder Bremen (1:2) kassiert. 

"Das Sportgericht hatte zu differenzieren zwischen einer leichten Berührung, einem Schubser, einem Stoß oder einem Schlag", sagte der Sportgerichts-Vorsitzende Hans E. Lorenz: "Nach dem Ergebnis der Beweisaufnahme ist die Aktion des Spielers Willems als heftiger Stoß in das Gesicht seines Gegenspielers zu werten. Die Sperre von drei Spielen dafür entspricht der ständigen und jahrelangen Rechtsprechung des DFB-Sportgerichts."

Gegen die Entscheidung des DFB-Sportgerichts kann Willems binnen einer Woche Berufung zum DFB-Bundesgericht eingelegt werden.

Quelle: 2018 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Top-Themen
Bayern Münchens Franck Ribery soll am Samstagabend an einem Disput mit einem französischen TV-Experten beteiligt ...mehr
Jerome Boateng könnte nach Ansicht von Lothar Matthäus nicht nur kurzfristig aus dem Kader der deutschen ...mehr
Die deutsche Nationalmannschaft hat sich für das mögliche Abstiegs-Endspiel in der Nations League gegen die ...mehr
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Tabelle
Pl Verein SP Tore Pkt
1 Dortmund 11 33:12 27
2 M'gladbach 11 26:13 23
3 RB Leipzig 11 22:9 22
4 Frankfurt 11 26:13 20
5 Bayern 11 20:14 20
6 Hoffenheim 11 24:15 19
7 Werder 11 19:19 17
8 Hertha BSC 11 16:17 16
9 Mainz 05 11 10:12 15
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Die deutsche Nationalmannschaft trifft in Leipzig auf WM-Gastgeber Russland. Roger Federer spielt beim ATP-Finale in London gegen Kevin Anderson.mehr
Highlights
Jerome Boateng könnte nach Ansicht von Lothar Matthäus nicht nur kurzfristig aus dem Kader der deutschen Nationalmannschaft gefallen sein.mehr
Bayern Münchens Franck Ribery soll am Samstagabend an einem Disput mit einem französischen TV-Experten beteiligt gewesen sein.mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige