DFB-Sportgericht bestätigt Willems-Sperre

DFB-Sportgericht bestätigt Willems-Sperre
Bild 1 von 1

DFB-Sportgericht bestätigt Willems-Sperre

 © SID
14.09.2018 - 13:39 Uhr

Abwehrspieler Jetro Willems vom Bundesligisten Eintracht Frankfurt bleibt für drei Spiele gesperrt.

Frankfurt/Main (SID) - Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wies den Einspruch des Niederländers gegen die Sperre am Freitag nach einer mündlichen Verhandlung zurück. Willems hatte die Sanktion für eine Tätlichkeit im Spiel gegen Werder Bremen (1:2) kassiert. 

"Das Sportgericht hatte zu differenzieren zwischen einer leichten Berührung, einem Schubser, einem Stoß oder einem Schlag", sagte der Sportgerichts-Vorsitzende Hans E. Lorenz: "Nach dem Ergebnis der Beweisaufnahme ist die Aktion des Spielers Willems als heftiger Stoß in das Gesicht seines Gegenspielers zu werten. Die Sperre von drei Spielen dafür entspricht der ständigen und jahrelangen Rechtsprechung des DFB-Sportgerichts."

Gegen die Entscheidung des DFB-Sportgerichts kann Willems binnen einer Woche Berufung zum DFB-Bundesgericht eingelegt werden.

Quelle: 2018 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Top-Themen
Mit einem Tag Verspätung sollen die Rennen beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding starten. Die Wetterlage scheint sich ...mehr
Die einen kämpfen um den Titel, die anderen gegen den Abstieg. Die Rückrunde der Fußball-Bundesliga verspricht ...mehr
Das macht einen schon stolz : Beim Handball-Bundestrainer überwog trotz des späten Remis gegen Frankreich die Freude ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Die Sport-Höhepunkte am Freitag, 18. Januar 2019mehr
Highlights
Formel-1-Legende Niki Lauda hat anscheinend einen schweren gesundheitlichen Rückschlag erlitten. Er soll an einer Lungenentzündung leiden.mehr
Niki Lauda (69) wird wegen einer Grippe weiter im Allgemeinen Krankenhaus (AKH) in Wien behandelt. Eine Lungenentzündung bestätigte sein Arzt nicht.mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr