Guardiola vor Weltfußballerkür zu Neuer: "Geh' hin, um zu genießen"

Guardiola vor Weltfußballerkür zu Neuer: "Geh' hin, um zu
genießen"
Bild 1 von 1

Guardiola vor Weltfußballerkür zu Neuer: "Geh' hin, um zu genießen"

 © SID

Bayern Münchens Trainer Pep Guardiola rät seinem Torwart Manuel Neuer, über den möglichen Titel Weltfußballer des Jahres 2014 gar nicht nachzudenken.

Doha (SID) - Bayern Münchens Trainer Pep Guardiola rät seinem Torwart Manuel Neuer, über den möglichen Titel Weltfußballer des Jahres 2014 gar nicht nachzudenken. "Ich habe ihm das Gleiche gesagt wie letztes Jahr zu Franck Ribéry. "Geh' nicht hin, um zu gewinnen, sondern um zu genießen", sagte Guardiola am Samstag im Trainingslager in Doha. Neuer solle vielmehr "sehr stolz" sein, denn es sei "sehr schwer" unter die letzten Drei zu kommen.

Am Montag wird in Zürich bei der Gala des Weltverbandes FIFA der Ballon d'Or vergeben. Zusammen mit Neuer reist auch Arjen Robben in die Schweiz, am späten Dienstagnachmittag werden beide in Katar zurückerwartet. Aus München kommen vom FC Bayern Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge sowie der verletzte Kapitän Philipp Lahm.

Guardiola befürchtet keinesfalls, dass eine Niederlage gegen Cristiano Ronaldo oder Lionel Messi bei Neuer in ähnlicher Weise Spuren hinterlässt wie bei Ribéry im Vorjahr. "Nein, nein. Manu hat schon gewonnen. Wenn du nach Zürich fliegst, ist das ein großer Sieg", meinte er. Der Coach sieht den Ausflug auch nicht als Hindernis für seine Trainingsarbeit. "Sie fliegen Business Class und können schlafen. Kein Problem", sagte Guardiola schmunzelnd.

Quelle: 2015 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Ein bärenstarker FC Bayern München hat bei seinem erneuten Angriff auf Europas Fußball-Thron ein dickes Ausrufezeichen ...mehr
Absturz in der Liga, Aus im Pokal - und nun sind auch Bayer Leverkusens Titelträume in der Europa League zerplatzt.mehr
Fußball-Nationalspieler Toni Kroos (31) hat Zweifel am Erfolg der Ausbootung des Weltmeister-Trios Thomas Müller, ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.