kicker: Sammer wird TV-Experte bei Eurosport

Sammer kritisiert offenen Sportdirektor-Posten beim FC
Bayern
Bild 1 von 1

Sammer kritisiert offenen Sportdirektor-Posten beim FC Bayern

 © SID
22.12.2016 - 00:06 Uhr

Matthias Sammer (49) beendet offenbar seine berufliche Auszeit und kehrt in einem neuen Betätigungsfeld in den Profi-Fußball zurück.

Köln (SID) - Matthias Sammer (49) beendet offenbar seine berufliche Auszeit und kehrt in einem neuen Betätigungsfeld in den Profi-Fußball zurück. Wie das Fachmagazin kicker auf seiner Internetseite berichtet, stößt der frühere Sport-Vorstand von Rekordmeister Bayern München als Experte zum TV-Sender Eurosport. Eine Bestätigung der Personalie steht noch aus.

Eurosport hatte sich im Juni 2016 erstmals die Rechte an bis zu 40 Bundesliga-Partien live und exklusiv für seine Bezahlplattformen gesichert. Der Deal mit der Deutsche Fußball Liga (DFL) beginnt mit der Saison 2017/18 und ist auf vier Jahre ausgelegt.

Sammer hatte zuletzt eine zeitnahe Rückkehr in die Bundesliga als Sportchef ausgeschlossen. Der Europameister von 1996 war nach seinem Abschied beim Rekordmeister im Sommer zuletzt als Nachfolger von Klaus Allofs beim kriselnden VfL Wolfsburg gehandelt worden, auch der türkische Traditionsklub Galatasaray Istanbul soll Interesse an dem ehemaligen Nationalspieler gezeigt haben.

Sammer hatte am 10. Juli aus gesundheitlichen Gründen seine Demission nach vier Jahren beim FC Bayern bekannt gegeben. Er hatte zuvor aufgrund einer Durchblutungsstörung im Gehirn eine Pause eingelegt. Inzwischen gehe es ihm aber wieder sehr gut, seine Gesundheit sei vollständig wiederhergestellt, sagte Sammer zuletzt.

Quelle: 2016 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Der Bundestrainer hat beim Remis gegen Serbien eine gute Mentalität erkannt. Aber noch ist die Grundstimmung um die ...mehr
Rekordnationalspieler Lothar Matthäus hat in seiner Kritik an Joachim Löw im Zuge der Ausbootung der 2014-Weltmeister ...mehr
Leroy Sane sorgte beim Treffpunkt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am Montag in Wolfsburg für einen modischen ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Die Sport-Höhepunkte am Freitag, 22. März 2019mehr
Highlights
Der Bundestrainer hat beim Remis gegen Serbien eine gute Mentalität erkannt. Aber noch ist die Grundstimmung um die Nationalmannschaft ziemlich brüchig. Ist Holland derzeit eine ...mehr
Formel-1-Rennleiter Charlie Whiting ist tot. Als Todesursache nennt der Weltverband eine Lungenembolie. Whiting war eine zentrale Figur in der Rennserie, die am Sonntag in ...mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige