Klinsmann versteht Trainer-Kritik an Sohn Jonathan

Klinsmann versteht Trainer-Kritik an Sohn Jonathan
Bild 1 von 1

Klinsmann versteht Trainer-Kritik an Sohn Jonathan

 © SID
16.04.2018 - 10:31 Uhr

Jürgen Klinsmann hat mit der öffentlichen Kritik von Herthas Torwarttrainer Zsolt Petry an seinem Sohn Jonathan gar kein Problem.

Berlin (SID) - Jürgen Klinsmann hat mit der öffentlichen Kritik von Herthas Torwarttrainer Zsolt Petry an seinem Sohn Jonathan gar kein Problem. "Natürlich hat Zsolt recht. Jonathan muss lauter werden auf dem Platz, mehr Persönlichkeit zeigen, mehr coachen. Aber das weiß er selbst, und das wird kommen", sagte der Welt- und Europameister im Interview mit dem kicker.

Petry hatte Anfang März den 20 Jahre alten Jonathan Klinsmann, der bei Fußball-Bundesligist Hertha BSC Torwart Nummer drei ist, in den Medien hart kritisiert. Der Ungar vermisse beim in den USA aufgewachsenen Klinsmann aktuell "das seriöse und fokussierte Arbeiten", da sei er "noch ein bisschen zu amerikanisch". Dafür bekam der Torwarttrainer von Manager Michael Preetz einen Rüffel, Klinsmann senior sieht die Sache gelassener: "Ich war mit Zsolt neulich einen Kaffee trinken in Berlin. Wenn ein Trainer so etwas öffentlich sagt, will er dich anstacheln. Das hat Jonathan verstanden."

Klinsmann, der bei Hertha offizielles Mitglied ist, sprach sich zudem für einen Umzug aus dem Olympiastadion aus. "Ich wünsche Hertha ein reines Fußballstadion, ein kleines Juwel mit 50 000 bis 60 000 Plätzen auf dem Areal neben dem Olympiastadion. Wenn dann die Ostkurve loslegt, kocht der Kessel", sagte der 53-Jährige. Ein möglicher Umbau des Olympiastadions wäre dagegen ein "fauler Kompromiss".

Quelle: 2018 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Top-Themen
Nachdem Bayern München den Gruppensieg in der Champions League mit Mühe ins Ziel gerettet hatte, sparte Hasan ...mehr
Borussia Dortmund hat dank eines Doppelpacks von Raphael Guerreiro doch noch den begehrten Gruppensieg in der ...mehr
Titelverteidiger Real Madrid hat zum Abschluss der Champions-League-Gruppenphase die höchste Heimniederlage seiner ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Am Samstag wollen die Bundesliga-Topteams Dortmund, Mönchengladbach und Bayern weiter punkten. Im Biathlon geht es um den ersten deutschen Saisonsieg.mehr
Highlights
Was war denn da los? Mit einer filmreifen Kung-Fu-Einlage räumte Thomas Müller im Champions League-Spiel gegen Ajax Amsterdam seinen Gegner Nicolas Tagliafico ab. Die Rote Karte ...mehr
Der frühere Box-Weltmeister Markus Beyer ist am Montag gestern nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben. Nun gibt es erste Erkenntnisse zur Todesursache.mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige