Licht und Schatten zum Jahresauftakt: Pleiten für Leipzig und Wolfsburg - Erfolg für BVB

Licht und Schatten zum Jahresauftakt: Pleiten für Leipzig und
Wolfsburg - Erfolg für BVB
Bild 1 von 1

Licht und Schatten zum Jahresauftakt: Pleiten für Leipzig und Wolfsburg - Erfolg für BVB

 © SID
08.01.2017 - 19:34 Uhr

Das Bundesliga-Überraschungsteam RB Leipzig ist mit einer herben Niederlage ins Jahr 2017 gestartet.

Berlin (SID) - Das Bundesliga-Überraschungsteam RB Leipzig ist mit einer herben Niederlage ins Jahr 2017 gestartet. Vize-Meister Borussia Dortmund gab sich dagegen keine Blöße.Seinen Ärger über das derbe 1:5 gegen Ajax Amsterdam konnte Ralph Hasenhüttl zwar nicht ganz verstecken, unruhig wird der Trainer von Rekordaufsteiger RB Leipzig aber noch lange nicht. "Wir dürfen dieses Testspiel nicht zu hoch hängen. Trotzdem werden wir gewisse Dinge ansprechen und die notwendigen Schlüsse daraus ziehen", sagte der Österreicher.

Im Trainingslager in Portugal kam der Zweite der Fußball-Bundesliga gegen den niederländischen Rekordmeister in Ferreiras unter die Räder und offenbarte in allen Mannschaftsteilen große Schwächen. Der überragende frühere deutsche Junioren-Nationalspieler Amin Younes (21., 39., 46.), Kasper Dolberg (37.) und Anwar El Ghazi (81.) erzielten die Treffer für Ajax. Davie Selke gelang in der (63.) Minute der Ehrentreffer für die Sachsen.

"Der Gegner war immer einen Schritt schneller. Das war kein zufriedenstellender Test", sagte Hasenhüttl zwei Wochen vor dem ersten Pflichtspiel des Jahres gegen Eintracht Frankfurt: "Zwar haben wir die vergangenen Tage hart trainiert, während Ajax frisch gewesen ist. Trotzdem müssen wir uns viel mehr wehren."

Besser lief es für Borussia Dortmund. Der Vize-Meister von Coach Thomas Tuchel gewann gegen den niederländischen Champion PSV Eindhoven nach einer guten Vorstellung 4:1 (2:0). Marco Reus verschoss für den BVB zunächst einen Foulelfmeter (18.), brachte sein Team aber 60 Sekunden später doch in Führung (19.). Shinji Kagawa (40.), Weltmeister André Schürrle (52.) und Christian Pulisic (74.) erzielten in La Linea bei Marbella die weiteren BVB-Treffer. Der frühere Gladbacher Luuk De Jong (57.) traf für die Eindhoven.

In La Manga brachte Nationalspieler Mario Gomez den VfL Wolfsburg gegen den SC Heerenveen in der 38. Minute mit einem verwandelten Handelfmeter zwar in Führung, am Ende setzte es beim Debüt von Neuzugang Yunus Malli trotzdem ein 1:2. "Gegen Ende hat selbstverständlich die Müdigkeit eine Rolle gespielt, das ist in der Vorbereitung aber ein normaler Prozess. Insgesamt war es für uns ein guter Test", sagte VfL-Trainer Valérien Ismaël nach dem Spiel, das über dreimal 30 Minuten ausgetragen wurde. 

Erfolgreich war auch Eintracht Frankfurt. Die Hessen bezwangen in Abu Dhabi Changchun Yatai FC aus der chinesischen Super League mit 3:0 (1:0). Der eingewechselte Doppeltorschütze Branimir Hrgota (67./77.) und Haris Seferovic (11.), der möglicherweise vor einem Wechsel zu Benfica Lissabon steht, erzielten die Treffer für die überlegenen Frankfurter.

Auch das in der Liga noch ungeschlagene 1899 Hoffenheim feierte beim 2:1 (2:0) gegen den niederländischen Erstligisten FC Groningen einen Sieg. Mark Uth (10.) und Steven Zuber (19.) trafen für die Gastgeber.

Der SC Freiburg setzte sich am Sonntag im spanischen Sotogrande zunächst 3:1 (1:1) gegen den FC Vaduz aus der Schweizer Super League durch, ehe er in seinem zweiten Test des Tages 1:2 (0:0) gegen die PSV Eindhoven unterlag.

Der FC Augsburg musste sich in Marbella im ersten Spiel von Manuel Baum als Cheftrainer mit einem 1:1 (1:0) gegen den niederländischen Erstligisten AZ Alkmaar begnügen. Der Ex-Münchner Takashi Usami (21.) brachte Augsburg in Führung, ehe Wout Weghorst (60.) für Alkmaar zum 1:1-Endstand traf.

Der 1. FC Köln siegte dank eines Treffers von Christian Clemens, der in der Winterpause von Mainz zu den Rheinländern zurückgekehrt war, mit 1:0 (1:0) beim Zweitligisten VfL Bochum. Der FC Ingolstadt setzte sich gegen den Zweitligisten 1. FC Heidenheim 3:0 (1:0) durch und der FSV Mainz 05 unterlag dem niederländischen Pokalsieger Feyenoord Rotterdam 0:2 (0:0).

Quelle: 2017 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Das 0:0 in Liverpool ist kein gefahrloses Ergebnis für die Bayern. Der Abend in Anfield zeigt, dass eine wilde ...mehr
Ein Fußballfest hätte es werden können, doch am Ende herrscht bei Schalke wieder Frust. Der Revierclub verspielt gegen ...mehr
Sind die Bayern nach dem 23. Spieltag wieder an Dortmund dran? Um nach Punkten gleichzuziehen, müsste der ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Die Sport-Höhepunkte am Samstag, 23. Februar 2019mehr
Highlights
Ein Fußballfest hätte es werden können, doch am Ende herrscht bei Schalke wieder Frust. Der Revierclub verspielt gegen Manchester City in Überzahl eine Führung. Und ausgerechnet ...mehr
Ruder-Olympiasieger Maximilian Reinelt ist im Alter von nur 30 Jahren beim Skilanglaufen ums Leben gekommen.mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige