Rummenigge: Mit Flick "über den Winter hinaus"

Rummenigge: Mit Flick "über den Winter hinaus"
Bild 1 von 1

Rummenigge: Mit Flick "über den Winter hinaus"

 © SID

Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hat erstmals eine Weiterbeschäftigung von Trainer Hansi Flick über Weihnachten hinaus angedeutet.

München (SID) - "Es ist wichtig, dass wir in ihm einen Trainer haben, der gut zur Mannschaft passt. Ich kann mir vorstellen, dass wir auch über den Winter hinaus mit ihm weitermachen", sagte Rummenigge einen Tag nach dem 1:2 (1:2) des Rekordmeisters gegen Bayer Leverkusen.

Dies wäre ganz nach dem Geschmack von Jupp Heynckes: Bayerns langjähriger Erfolgstrainer lobte Flick in höchsten Tönen. "Hansi Flick ist prädestiniert für die Aufgabe als Cheftrainer des FC Bayern und der ideale Mann für diese Position", schrieb der 74-Jährige in einer Kolumne im Fachmagazin kicker (Montagsausgabe) und nannte Flick gar als "Trainer ein Juwel". Mit diesem hätten die Münchner "nun die große Chance, über einen längeren Zeitraum einen Trainer zu haben, der eine Epoche prägen kann".

Präsident Herbert Hainer setzt indes auf die Kompetenz der sportlichen Führung. "Es ist Aufgabe des Vorstandes, die Lage zu beurteilen und dann einen vernünftigen Vorschlag zu machen", sagte Hainer beim Adventsbesuch des Fanklubs "Die Preußen" in Ostbevern. Der 65-Jährige schob nach: "Es spielen viele Dinge mit: Wie wollen wir in der Zukunft spielen? Was sind Hansi Flicks Pläne? Dann werden wir sicher zu einer guten Entscheidung kommen."

Rummenigge findet bei Flick nicht zuletzt an der klaren Strategie Gefallen. "Das Wichtigste ist der Matchplan, die Spielqualität - und die stimmt bei Hansi Flick", ergänzte der Bayern-Boss am Sonntag: "Wir sind mit ihm sehr zufrieden. Es ist viel Empathie zu spüren und auch eben ein klarer Matchplan." 

Entsprechend hakte Rummenigge die zweite Heimniederlage der Saison schnell ab: "Wir müssen unaufgeregt weitermachen. Wenn wir so spielen, werden wir die nächsten Spiele allesamt gewinnen." Am kommenden Samstag spielen die Bayern bei Borussia Mönchengladbach.

Das Team müsse sich nur den "kleinen Vorwurf" gefallen lassen, zu viele Chancen ausgelassen zu haben. "Das Tor war wie vernagelt. Wir hatten kein Glück, das muss man akzeptieren. Es ist wichtig, dass wir uns nicht zu sehr aus der Bahn werfen lassen", sagte Rummenigge.

Quelle: 2019 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
In den Vereinten Arabischen Emiraten müssen sich viele keine Sorgen ums Geld machen. Da kauft man sich dann auch das ...mehr
Der Trainerwechsel beim Fußball-Bundesligisten Hertha BSC zeigt bereits nach gut einer Woche schmerzhafte Folgen.mehr
Fußball-Superstar Lionel Messi ist weiter auf Rekordjagd und hat seinen Dauerrivalen Cristiano Ronaldo überflügelt.mehr
Ähnliche Artikel
Anzeige