Sky-Chef kritisiert eigene Klub-Medien: "Grenze überschritten"

Sky-Chef fordert Umdenken bei Verteilung der TV-Gelder
Bild 1 von 1

Sky-Chef fordert Umdenken bei Verteilung der TV-Gelder

 © SID
07.12.2017 - 12:23 Uhr

Sky-Chef Carsten Schmidt hat die Vermarktung von Fußball-Vereinen und Profis über eigene Medienangebote kritisiert.

München (SID) - Sky-Chef Carsten Schmidt hat die Vermarktung von Fußball-Vereinen und Profis über eigene Medienangebote kritisiert. Besonders klubeigene TV-Sender sind dem Chef des Pay-TV-Anbieters Sky Deutschland ein Dorn im Auge. Damit werde "eine Grenze überschritten", sagte Schmidt dem Magazin GQ Gentlemen's Quarterly.

Die Klubs würden für die eigenen Programme Zeit von Spielern und Trainern fordern. "Da ist für mich eine Grenze überschritten, weil uns als wirtschaftlich ins Risiko gehenden Partner diese Zeit dann eben nicht mehr zur Verfügung steht", sagte Schmidt. Der Zuschauer erwarte "eine unabhängige journalistische Betrachtung, die nicht durch eine Vereinsbrille geprägt sei." Der aktuelle Trend "gefällt mir nicht und er muss korrigiert werden", so Schmidt.

Sky hatte 2012 die Fußballrechte für 485 Millionen Euro gekauft, seither sind die Preise deutlich gestiegen. Dass sich die Summen unendlich in die Höhe treiben lassen, glaubt Schmidt nicht: "Aus meiner Sicht ist der Preis nicht unendlich steigerbar, wenn man ernsthafte Partnerschaften hat. Möglicherweise gibt es aber Unternehmen, die mit dem Fußball im eigentlichen Sinne nicht das Geschäft machen möchten, dann entsteht eine Sondersituation. Aber vielleicht will der Fußball ein solches Hyperwachstum auch gar nicht mehr."

Quelle: 2017 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Sieben EM-Tage in Berlin haben eine Vielzahl an Geschichten und Gesichtern hervorgebracht. Neben großen Triumphen gab ...mehr
Der Zweitliga-Heimauftakt des 1. FC Köln gegen Union Berlin (1:1) wurde in der Nacht zu Dienstag von Ausschreitungen ...mehr
Während der Leichtathletik-Europameisterschaften in Berlin sicherte sich Gina Lückenkemper nicht nur einen Platz unter ...mehr
Anzeige
Bundesliga Tabelle
Pl Verein SP Tore Pkt
1 Augsburg 0 0:0 0
2 Bayern 0 0:0 0
3 Dortmund 0 0:0 0
4 Düsseldorf 0 0:0 0
5 Frankfurt 0 0:0 0
6 Freiburg 0 0:0 0
7 Hannover 0 0:0 0
8 Hertha BSC 0 0:0 0
9 Hoffenheim 0 0:0 0
10 Leverkusen 0 0:0 0
11 M'gladbach 0 0:0 0
12 Mainz 05 0 0:0 0
13 Nürnberg 0 0:0 0
14 RB Leipzig 0 0:0 0
15 Schalke 0 0:0 0
16 Stuttgart 0 0:0 0
17 Werder 0 0:0 0
18 Wolfsburg 0 0:0 0
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Im UEFA-Supercup trifft Real Madrid mit dem neuen Trainer Julen Lopetegui auf Europa-League-Gewinner Atletico Madrid. Anstoß ist um 21.00 Uhr.mehr
Highlights
Der dreimalige DDR-Meister 1. FC Magdeburg hat in der 2. Fußball-Bundesliga ein stimmungsvolles, aber sportlich missglücktes Debüt gegeben.mehr
Der Zweitliga-Heimauftakt des 1. FC Köln gegen Union Berlin (1:1) wurde in der Nacht zu Dienstag von Ausschreitungen überschattet.mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige