Vertrag bis 2021: Hannover verpflichtet Haraguchi

Vertrag bis 2021: Hannover verpflichtet Haraguchi
Bild 1 von 1

Vertrag bis 2021: Hannover verpflichtet Haraguchi

 © SID
12.06.2018 - 14:33 Uhr

Fußball-Bundesligist Hannover 96 hat mit Genki Haraguchi (27) den vierten Zugang für die kommenden Saison verpflichtet.

Hannover (SID) - Fußball-Bundesligist Hannover 96 hat mit Genki Haraguchi (27) den vierten Zugang für die kommenden Saison verpflichtet. Der japanische Nationalspieler erhält bei den Niedersachsen einen Vertrag bis Sommer 2021, wie der Klub am Dienstag bekannt gab. Der Offensivspieler stand noch bis 2020 bei Hertha BSC unter Vertrag, zuletzt war Haraguchi an Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf ausgeliehen.

"Es ist bemerkenswert, dass sich Genki schon vor der WM für uns entschieden hat. Das ist ein tolles Zeichen von ihm, sich bereits vor einem großen Turnier zu Hannover 96 zu bekennen", sagte Sportchef Horst Heldt: "Genki hatte maßgeblichen Anteil am Erstliga-Aufstieg von Fortuna Düsseldorf. Er war auf dem Spielfeld sehr präsent und auf Anhieb eine Belebung für die Düsseldorfer Offensive. Wir versprechen uns von ihm die Qualitäten, die er in Düsseldorf und vorher auch bei Hertha gezeigt hat." Zuvor hatte Hannover bereits Leo Weinkauf, Takuma Asano und Kevin Wimmer verpflichtet.

Quelle: 2018 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Top-Themen
Der vermutlich über dem Ärmelkanal abgestürzte Fußballprofi Emiliano Sala hat in einer Sprachnachricht seine Angst vor ...mehr
Ein Kleinflugzeug mit dem argentinischen Fußballer Emiliano Sala an Bord ist am Montagabend auf dem Flug von Nantes ...mehr
Auf den Spuren des Vaters: Der Einstieg von Mick Schumacher in die Talentschmiede von Ferrari ist perfekt. Das ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Die Sport-Höhepunkte am Mittwoch, 23. Januar 2019mehr
Highlights
Mit einem Tag Verspätung sollen die Rennen beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding starten. Die Wetterlage scheint sich langsam zu erholen - endgültige Entwarnung gibt es aber noch ...mehr
Der vermutlich über dem Ärmelkanal abgestürzte Fußballprofi Emiliano Sala hat in einer Sprachnachricht seine Angst vor einer Katastrophe geäußert.mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige