VfB-Trainer Wolf über Schindelmeiser-Abgang: "Krasse Entwicklung"

VfB-Trainer Wolf über Schindelmeiser-Abgang: "Krasse
Entwicklung"
Bild 1 von 1

VfB-Trainer Wolf über Schindelmeiser-Abgang: "Krasse Entwicklung"

 © SID
11.08.2017 - 15:38 Uhr

Für Trainer Hannes Wolf vom VfB Stuttgart ist der Wechsel des Sportvorstands von Jan Schindelmeiser zu Michael Reschke eine "krasse Entwicklung".

Stuttgart (SID) - Für Trainer Hannes Wolf vom Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart ist der Wechsel von Jan Schindelmeiser zu Michael Reschke auf dem Posten des Sportvorstands eine "krasse Entwicklung". Aus seiner persönlichen Sicht sei dies "schwierig", sagte er am Freitag, "aber ich respektiere und akzeptiere diese Entscheidung und werde weiter alles geben, damit das hier gut wird".

Wolf betonte, er sei Schindelmeiser "zutiefst dankbar", dass ihm dieser die Chance beim VfB gegeben habe. Kurz nach Beginn der Saison 2016/2017 hatte der damalige Sportvorstand den Junioren-Trainer von Borussia Dortmund als Nachfolger von Jos Luhukay geholt. Schindelmeiser ist seit Freitag vergangener Woche von seinen Aufgaben entbunden.

"Auf persönlicher Ebene und auch von der Zusammenarbeit war das gut. Es ist krass gewesen, dass es so einen Wechsel gibt", sagte Wolf. Mit Schindelmeisers Nachfolger Reschke, der von Bayern München kommt und am Freitag offiziell seinen ersten Arbeitstag hatte, habe sich sein Trainerteam aber bereits intensiv ausgetauscht. "Auch in die neue Konstellation mit Michael Reschke werden wir uns voll reinstürzen und werden alles geben", sagte Wolf.

Quelle: 2017 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Lukas Podolski mit schmerzverzerrtem Gesicht beim Tätowierer Bild 1mehr
Nach seinem spektakulären Heimdebüt für Paris St. Germain hat Neymar die Verantwortlichen seines früheren Klubs FC ...mehr
Pokalknaller zwischen dem Vizemeister und dem Meister: In der zweiten Runde des DFB-Pokals kommt es zum Topspiel ...mehr
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Tabelle
Pl Verein SP Tore Pkt
1 Dortmund 1 3:0 3
2 Bayern 1 3:1 3
3 Hertha BSC 1 2:0 3
4 Schalke 1 2:0 3
5 Hamburg 1 1:0 3
6 Hannover 1 1:0 3
7 Hoffenheim 1 1:0 3
8 M'gladbach 1 1:0 3
9 Frankfurt 1 0:0 1
10 Freiburg 1 0:0 1
11 Augsburg 1 0:1 0
12 Köln 1 0:1 0
13 Mainz 05 1 0:1 0
14 Werder 1 0:1 0
15 Leverkusen 1 1:3 0
16 RB Leipzig 1 0:2 0
17 Stuttgart 1 0:2 0
18 Wolfsburg 1 0:3 0
Anzeige
Anzeige
Auch interessant
Anzeige
Anzeige
Anzeige