Nagelsmann: Kaderplanung eine "Gratwanderung"

Nagelsmann will mit Hoffenheim Meister werden
Bild 1 von 1

Nagelsmann will mit Hoffenheim Meister werden

 © SID
24.05.2018 - 11:31 Uhr

Für Nagelsmann wird die Kaderplanung bei Hoffenheim vor der ersten Saison in der Gruppenphase der Champions League "zur Gratwanderung".

Sinsheim (SID) - Für Trainer Julian Nagelsmann wird die Kaderplanung beim Fußball-Bundesligisten 1899 Hoffenheim vor der ersten Saison in der Gruppenphase der Champions League "zur Gratwanderung". Zwar gehe der 30-Jährige nicht von einem frühen Scheitern aus, sagte er im vereinseigenen Magazin Spielfeld - falls doch, würden zu viele Spieler aber zu einem großen Problem werden.

"Wenn man in der Vorrunde ausscheidet, hat man in der Rückserie nur noch ein Spiel pro Woche, aber fast 30 Spieler im Kader", sagte Nagelsmann: "Darunter leidet auch die Trainingsqualität. Und wenn man wie ich auf einen festen Stamm setzt, ist die Zahl unzufriedener Spieler natürlich noch höher." 

TSG-Sportchef Alexander Rosen hatte bereits angekündigt, eher konservativ für die Königsklasse planen zu wollen. "Wir bekennen uns zum Wachstum, aber zum sinnvollen Wachstum - Schritt für Schritt", sagte der Manager, der mit einem Lizenzspieler-Etat von rund 50 Millionen Euro rechnet.

Quelle: 2018 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Top-Themen
Bundestrainer Joachim Löw sitzt nach dem 1:2 gegen Frankreich wieder fester im Sattel - eine von fünf Lehren aus dem ...mehr
Die deutsche Nationalmannschaft nimmt mit frischem Personal und einem überzeugenden Charakter ihren Trainer Joachim ...mehr
Bayern Münchens Bosse Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß haben zu einem beispiellosen Rundumschlag gegen die ...mehr
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Die Sport-Höhepunkte am Samstag, 20. Oktober 2018.mehr
Highlights
Die deutsche Nationalmannschaft nimmt mit frischem Personal und einem überzeugenden Charakter ihren Trainer Joachim Löw vorerst aus der Schusslinie.mehr
Vettels Mutmacher: Die größten Aufholjagden der F1-Geschichte 67 Punkte Rückstand bei nur noch vier ausstehenden Rennen - der WM-Kampf scheint für Sebastian Vettel verloren.mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige