"Titel ist vergeben": Ronaldo für Kroos auch 2017 Weltfußballer

Calmund: Süle-Wechsel zu den Bayern logischer als
Ronaldo-Transfer
Bild 1 von 1

Calmund: Süle-Wechsel zu den Bayern logischer als Ronaldo-Transfer

 © SID
04.06.2017 - 08:44 Uhr

Für Weltmeister Toni Kroos gibt es nach dem Finale von Cardiff keinen Zweifel mehr: Die Auszeichnung "Weltfußballer des Jahres 2017" geht an seinen Teamkollegen Cristiano Ronaldo.

Cardiff (SID) - Für Weltmeister Toni Kroos (27) von Champions-League-Sieger Real Madrid gibt es nach dem Finale von Cardiff keinen Zweifel mehr: Die Auszeichnung "Weltfußballer des Jahres 2017" geht an seinen Teamkollegen Cristiano Ronaldo. "Ich denke, dieser eine Titel, den er so gerne hat, ist definitiv wieder vergeben", sagte Kroos nach dem 4:1 (1:1) gegen Juventus Turin.

Ronaldo (32) hatte mit zwei Toren erneut entscheidenden Anteil am Triumph der Königlichen. Mit insgesamt zwölf Treffern avancierte der Portugiese zum fünften Mal nacheinander zum Torschützenkönig der Königsklasse, er ließ damit auch seinen Erzrivalen Lionel Messi vom FC Barcelona (11 Tore) hinter sich.

Gewinnt Ronaldo tatsächlich nach 2008, 2013, 2014 und 2016 zum fünften Mal die Wahl zum Weltfußballer des Jahres, zieht er in dieser Kategorie mit Messi gleich. Zuletzt galt auch Juve-Ikone Gianluigi Buffon als Kandidat auf den Titel, hatte der Torwart doch bis zum Finale der Champions League nur drei Tore kassiert.

Quelle: 2017 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Dem ehemaligen Schwergewichts-Weltmeister Wladimir Klitschko ist der Rücktritt vom Boxen offenbar schwerer gefallen, ...mehr
Das Skandal-Duell in der ersten Runde des DFB-Pokals zwischen Drittligist Hansa Rostock und Bundesligist Hertha BSC ...mehr
Weltfußballer Cristiano Ronaldo wird dem Champions-League-Sieger Real Madrid länger fehlen.mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Auch interessant
mehr Sport-Videos
Ergebnisse & Spielplan
Anzeige
Anzeige
Anzeige