UEFA ermittelt gegen ManUnited und PSG

UEFA ermittelt gegen ManUnited und PSG
Bild 1 von 1

UEFA ermittelt gegen ManUnited und PSG

 © SID
13.02.2019 - 18:09 Uhr

Die UEFA hat nach dem Champions League-Spiel zwischen Manchester United und Paris St. Germain (0:2) Disziplinarverfahren gegen beide Vereine eröffnet.

Manchester (SID) - Die Europäische Fußball-Union (UEFA) hat nach dem Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League zwischen Manchester United und Paris St. Germain (0:2) Disziplinarverfahren gegen beide Vereine aufgenommen. Fans beider Lager hatten während der Partie Gegenstände auf den Rasen geworfen. Der ehemalige United-Profi Angel di Maria wurde mit einer Flasche beworfen. Das Urteil ihrer Kontroll-, Ethik- und Disziplinarkommission kündigte die UEFA für den 28. Februar an.

Gegen PSG wird zudem ermittelt, weil die französischen Anhänger Feuerwerkskörper abbrannten. United-Fans hatten Treppen während des Spiels blockiert, was gegen die Sicherheitsvorschriften der UEFA verstößt.

Quelle: 2019 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Der Bundestrainer hat beim Remis gegen Serbien eine gute Mentalität erkannt. Aber noch ist die Grundstimmung um die ...mehr
Der durch den Langläufer Dürr ausgelöste Doping-Skandal erreicht neue Dimensionen. 21 Sportler aus acht Ländern hat ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Die Qualifikation zur EM 2020 beginnt für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft gleich mit der auf dem Papier schwierigsten Aufgabe.mehr
Highlights
Formel-1-Rennleiter Charlie Whiting ist tot. Als Todesursache nennt der Weltverband eine Lungenembolie. Whiting war eine zentrale Figur in der Rennserie, die am Sonntag in ...mehr
Leroy Sane sorgte beim Treffpunkt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am Montag in Wolfsburg für einen modischen Hingucker.mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige