Vor Champions-League-Finale 1997: Ricken verheimlichte Motorrad-Unfall

Vor Champions-League-Finale 1997: Ricken verheimlichte
Motorrad-Unfall
Bild 1 von 1

Vor Champions-League-Finale 1997: Ricken verheimlichte Motorrad-Unfall

 © SID
23.05.2018 - 09:20 Uhr

Der ehemalige Nationalspieler Lars Ricken (41) hat vor dem Champions-League-Finale 1997 einen Crash mit einem  Motorrad verheimlicht.

Dortmund (SID) - Der ehemalige Nationalspieler Lars Ricken (41) hat vor dem Champions-League-Finale 1997 mit Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund gegen Juventus Turin (3:1) in München einen Crash mit einem  Motorrad verheimlicht. "Zwei Wochen vor dem Finale hatte ich einen leichten Motorradunfall. Mein Chopper rutschte nach rechts weg, ich stürzte. Wäre die mir aufs Bein gefallen, hätte ich kaum spielen können", sagte Ricken der Sport Bild.

Im Finale erzielte Ricken als Einwechselspieler mit einem Lupfer den Treffer zum 3:1-Endstand für den BVB. "Ich hatte großes Glück. Einzig meine Schulter wurde in Mitleidenschaft gezogen und musste ein paarmal gespritzt werden", berichtete der ehemalige Offensivspieler: "Unserem Doktor habe ich gesagt, dass ich im Training draufgefallen bin. Früher wurde da nicht bis ins kleinste Detail nachgefragt. Aber ich habe meine Lehren aus dem Unfall gezogen: Seitdem bin ich nie wieder auf ein Motorrad gestiegen. Und das ist jetzt über 20 Jahre her!"

Quelle: 2018 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Top-Themen
Nachdem Bayern München den Gruppensieg in der Champions League mit Mühe ins Ziel gerettet hatte, sparte Hasan ...mehr
Borussia Dortmund hat dank eines Doppelpacks von Raphael Guerreiro doch noch den begehrten Gruppensieg in der ...mehr
Titelverteidiger Real Madrid hat zum Abschluss der Champions-League-Gruppenphase die höchste Heimniederlage seiner ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Der 1. FC Nürnberg will sich im Freitagabendspiel der Fußball-Bundesliga gegen den VfL Wolfsburg etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen.mehr
Highlights
Nach der Auszeichnung der norwegischen Fußballspielerin Ada Hegerberg mit dem Ballon d'Or ist am Montagabend eine Sexismus-Debatte entbrannt.mehr
Lisa Vittozzi Bei Lisa Vittozzi fällt auf Anhieb das glasklare Wasser ins Auge. (Bildquelle: Instagram) Bild 1mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige