DFB-Pokal: Berliner Polizei zieht positives Final-Fazit

DFB-Pokal: Berliner Polizei zieht positives Final-Fazit
Bild 1 von 1

DFB-Pokal: Berliner Polizei zieht positives Final-Fazit

 © SID
20.05.2018 - 10:15 Uhr

Die Berliner Polizei hat ein positives Fazit vom Finale im DFB-Pokal zwischen Bayern München und Eintracht Frankfurt (1:3) gezogen.

Berlin (SID) - Die Berliner Polizei hat ein positives Fazit vom Finale im DFB-Pokal zwischen Bayern München und Eintracht Frankfurt (1:3) gezogen. Größere Ausschreitungen seien ausgeblieben, teilte die Polizei am Sonntagmorgen mit. Niemand wurde verletzt, lediglich 43 freiheitsentziehende Maßnahmen wurden ausgesprochen. 

Im Olympiastadion wurden während des Spiels in beiden Fanlagern Pyrotechnik abgebrannt, genau wie beim Fanmarsch der Eintracht zur Arena. Nach dem Schlusspfiff sprangen rund 50 Frankfurter Anhänger über den Reportergraben in den Innenraum des Stadions, sie konnten aber durch die Ordner und Polizei zurück auf ihre Plätze gebracht werden.

Quelle: 2018 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Top-Themen
Sky Deutschland und Streamingdienst DAZN sind wegen ihrer Kooperation bei der Übertragung der CL ins Visier des ...mehr
Julian Draxler hat seinen Trainer Thomas Tuchel gelobt und vor dem Nations-League-Spiel am Dienstagabend gegen ...mehr
Mesut Özil hat rund zwölf Stunden nach den Glückwünschen der deutschen Fußball-Nationalmannschaft zu dessen 30.mehr
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Nach dem 0:3 in den Niederlanden stehen die deutsche Fußball-Nationalmannschaft und Joachim Löw unter enormen Druck.mehr
Highlights
Die deutsche Nationalmannschaft nimmt mit frischem Personal und einem überzeugenden Charakter ihren Trainer Joachim Löw vorerst aus der Schusslinie.mehr
Sky Deutschland und Streamingdienst DAZN sind wegen ihrer Kooperation bei der Übertragung der CL ins Visier des Bundeskartellamts geraten.mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige