DFB-Pokal: Erste Runde erst im September?

DFL-Reformpläne vom Tisch - DFB-Pokal-Modus bleibt
unverändert
Bild 1 von 1

DFL-Reformpläne vom Tisch - DFB-Pokal-Modus bleibt unverändert

 © SID
31.05.2017 - 09:43 Uhr

Die Diskussion über eine mögliche Reform des DFB-Pokals könnte dazu führen, dass die erste Runde erst im September angepfiffen wird.

Frankfurt/Main (SID) - Die Diskussion über eine mögliche Reform des DFB-Pokals könnte dazu führen, dass die erste Runde erst im September angepfiffen wird. Das berichtet die Sport Bild mit Verweis auf die Gespräche zwischen der Deutschen Fußball Liga (DFL) und dem Deutschen Fußball-Bund (DFB). Bislang startet der Pokal vor der Liga im August.

Der Vorteil für die großen Klubs wäre, dass sie sich im Sommer noch länger im Ausland präsentieren können. Zuletzt war berichtet worden, dass die DFL den Pokal ab der Saison 2019/20 (bis dahin laufen die aktuellen TV-Verträge) von derzeit 64 auf 182 Mannschaften und auf acht statt sechs Runden aufstocken will. Offizielle Ergebnisse der Spitzengespräche gibt es noch nicht.

Quelle: 2017 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Rettungs-Party mit Verspätung: Erzgebirge Aue darf nach einer aufwühlenden Woche doch noch den Klassenverbleib in der 2.mehr
Pokalheld Ante Rebic hat ein klares Bekenntnis zum DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt vermieden.mehr
Bundestrainer Joachim Löw startet die Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft in Russland mit einem dezimierten Kader.mehr
Anzeige
Anzeige
Sport-Quiz
Von Fußball bis Olympia, von Tennis bis Wintersport: Beantworten Sie Fragen aus allen Bereichen und testen Sie Ihr Fachwissen!mehr
Anzeige