Hummels befürchtet nach Bayern-Pleiten keine Folgen für Nationalmannschaft

Hummels befürchtet nach Bayern-Pleiten keine Folgen für
Nationalmannschaft
Bild 1 von 1

Hummels befürchtet nach Bayern-Pleiten keine Folgen für Nationalmannschaft

 © SID
29.05.2018 - 13:35 Uhr

Hummels befürchtet nach dem Aus in der Champions League und der Pleite im DFB-Pokal mit den Bayern keine negativen Folgen für die Nationalmannschaft.

Eppan (SID) - Mats Hummels befürchtet nach dem Halbfinal-Aus in der Champions League und der Endspiel-Niederlage im DFB-Pokal mit Bayern München keine negativen Folgen für die Nationalmannschaft. "Wir haben es verarbeitet. Es steckt bei keinem mehr drin. Deswegen bin ich überzeugt, dass es keine Auswirkungen haben wird", sagte der Weltmeister im Trainingslager in Eppan/Südtirol.

Sieben Bayern-Profis stehen im vorläufigen Aufgebot von Bundestrainer Joachim Löw für die WM in Russland (14. Juni bis 15. Juli). "Jetzt haben wir ein neues Ziel", sagte Hummels.

Quelle: 2018 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Top-Themen
Mit einem Tag Verspätung sollen die Rennen beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding starten. Die Wetterlage scheint sich ...mehr
Die einen kämpfen um den Titel, die anderen gegen den Abstieg. Die Rückrunde der Fußball-Bundesliga verspricht ...mehr
Das macht einen schon stolz : Beim Handball-Bundestrainer überwog trotz des späten Remis gegen Frankreich die Freude ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Tabellenführer Borussia Dortmund startet im Abendspiel um 18.30 Uhr bei RB Leipzig in die Rückrunde der Fußball-Bundesliga.mehr
Highlights
Niki Lauda (69) wird wegen einer Grippe weiter im Allgemeinen Krankenhaus (AKH) in Wien behandelt. Eine Lungenentzündung bestätigte sein Arzt nicht.mehr
Bundesliga-WAGs: Die heißesten Spielerfrauen Steven Zuber vom VfB Stuttgart gehört nicht zu den bekanntesten Spielern der Bundesliga. Seine Angetraute Mirjana ist trotzdem ein ...mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige