Pyro und Plakate: DFB ermittelt gegen Eintracht und die Bayern

Pyro und Plakate: DFB ermittelt gegen Eintracht und die
Bayern
Bild 1 von 1

Pyro und Plakate: DFB ermittelt gegen Eintracht und die Bayern

 © SID
24.05.2018 - 10:08 Uhr

Der Kontrollausschuss des DFB ermittelt aufgrund der Vorfälle im Endspiel des DFB-Pokals gegen Eintracht Frankfurt und Bayern München.

Frankfurt/Main (SID) - Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ermittelt aufgrund der Vorfälle im Endspiel gegen den DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt und dessen Gegner Bayern München. Eine entsprechende Meldung der Bild-Zeitung bestätigte der DFB dem SID am Donnerstag. 

Aus dem Block der SGE-Fans waren vor der Partie am Samstag (3:1) mehrmals Böller in die Luft gegangen. Vor dem Beginn der zweiten Halbzeit wurde dann massiv Pyrotechnik abgebrannt, auch in der Fankurve der Bayern brannten bengalische Feuer. Schiedsrichter Felix Zwayer (Berlin) pfiff die Partie deshalb erst mit einiger Verzögerung wieder an.

Zudem waren die Frankfurter Anhänger, die in der Vergangenheit schon oftmals für Unmut gesorgt hatten, mit einem geschmacklosen Plakat negativ aufgefallen. "Jupp Heynckes lebt - Stand jetzt", stand auf dem Banner mit Blick auf den 73-jährigen Bayern-Coach Heynckes geschrieben. Dies war auch eine Anspielung auf den scheidenden Eintracht-Trainer Niko Kovac, der zur kommenden Saison die Münchner von Heynckes übernehmen wird. Vor der geräuschvollen Bekanntgabe seines Wechsels hatte er mit dem Zusatz "Stand jetzt" betont, dass er weiterhin Frankfurt-Coach bleiben würde.

Zuvor hatten die Anhänger auch den DFB verbal angegriffen. "Grindel, dein Alptraum wird wahr. Wir sind im Finale, Jahr für Jahr", stand auf einem Banner in der Fankurve des Vorjahresfinalisten, das an DFB-Präsident Reinhard Grindel gerichtet war.

Quelle: 2018 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Top-Themen
Fußball-Weltmeister Jerome Boateng hat mit einem Tweet zum Sieg Senegals gegen Polen um Klubkollege Robert Lewandowski (2:mehr
Boris Becker kann in seinem Insolvenzverfahren offenbar keine diplomatische Immunität geltend machen.mehr
Julian Brandt hat seine vereinzelt auf Kritik gestoßene Selfie-Aktion nach der WM-Auftaktpleite der DFB-Elf gegen ...mehr
Anzeige
Anzeige
mehr Sport-Videos
Ergebnisse & Begegnungen
1. Runde
Freitag, 17.08. 00:00 Uhr SV Linx - Nürnberg -:-
Freitag, 17.08. 00:00 Uhr SV Wehen - St. Pauli -:-
Freitag, 17.08. 00:00 Uhr Rödinghausen - Dresden -:-
Freitag, 17.08. 00:00 Uhr Magdeburg - Darmstadt 98 -:-
Freitag, 17.08. 00:00 Uhr Lok Stendal - Bielefeld -:-
Freitag, 17.08. 00:00 Uhr Erndtebrück - Hamburg -:-
Freitag, 17.08. 00:00 Uhr TSV Steinbach - Augsburg -:-
Freitag, 17.08. 00:00 Uhr RW Koblenz - Düsseldorf -:-
Freitag, 17.08. 00:00 Uhr Gr. Fürth - Dortmund -:-
Freitag, 17.08. 00:00 Uhr 1860 - Holstein Kiel -:-
Freitag, 17.08. 00:00 Uhr Oberhausen - Sandhausen -:-
Freitag, 17.08. 00:00 Uhr Aue - Mainz 05 -:-
Freitag, 17.08. 00:00 Uhr W. Flensburg - Bochum -:-
Freitag, 17.08. 00:00 Uhr Chemie Leipzig - Regensburg -:-
Freitag, 17.08. 00:00 Uhr Elversberg - Wolfsburg -:-
Freitag, 17.08. 00:00 Uhr Dassendorf - Duisburg -:-
Freitag, 17.08. 00:00 Uhr Schweinfurt - Schalke -:-
Freitag, 17.08. 00:00 Uhr BFC Dynamo - Köln -:-
Freitag, 17.08. 00:00 Uhr Worms - Werder -:-
Freitag, 17.08. 00:00 Uhr Drochtersen - Bayern -:-
Freitag, 17.08. 00:00 Uhr SSV Jeddeloh - Heidenheim -:-
Freitag, 17.08. 00:00 Uhr K'lautern - Hoffenheim -:-
Freitag, 17.08. 00:00 Uhr Vikt. Köln - RB Leipzig -:-
Freitag, 17.08. 00:00 Uhr Jena - Union Berlin -:-
Freitag, 17.08. 00:00 Uhr Paderborn - Ingolstadt -:-
Freitag, 17.08. 00:00 Uhr M'gladbach -:-
Freitag, 17.08. 00:00 Uhr Cottbus - Freiburg -:-
Freitag, 17.08. 00:00 Uhr Karlsruhe - Hannover -:-
Freitag, 17.08. 00:00 Uhr Braunschw. - Hertha BSC -:-
Freitag, 17.08. 00:00 Uhr Rostock - Stuttgart -:-
Freitag, 17.08. 00:00 Uhr Pforzheim - Leverkusen -:-
Freitag, 17.08. 00:00 Uhr SSV Ulm - Frankfurt -:-
Sport-Quiz
Von Fußball bis Olympia, von Tennis bis Wintersport: Beantworten Sie Fragen aus allen Bereichen und testen Sie Ihr Fachwissen!mehr
Anzeige