Rostock feiert zweiten Heimsieg gegen Düsseldorf

Hansa verschenkt reduziertes Kartenkontingent
Bild 1 von 1

Hansa verschenkt reduziertes Kartenkontingent

 © SID

Hansa Rostock hat den Schwung aus dem DFB-Pokal mitgenommen und sich in der 2. Fußball-Bundesliga etwas Luft zu den Abstiegsrängen verschafft.

Rostock (SID) - Der Aufsteiger setzte sich mit 2:1 (1:0) gegen Fortuna Düsseldorf durch. Rostock rückte damit bis auf einen Punkt an die Fortuna heran, die sich mit 15 Zählern im Tabellenmittelfeld hält.

"Ich denke schon, dass die Beine ein bisschen müde waren, aber wir sind gut reingekommen", sagte Rostocks Torschütze Hanno Behrens nach der Partie bei Sky. In der 2. Liga sei die Mannschaft "angekommen". Ziel sei "der Klassenerhalt. Wenn wir uns im Tabellenmittelfeld etablieren können, wäre das schön, aber wir wollen einfach über dem Strich bleiben."

Im Ostseestadion bescherten Behrens (20.) und Bentley Bahn (73., Handelfmeter) mit ihren Treffern Rostock den zweiten Heimsieg der Saison. Für Düsseldorf erzielte Khaled Narey (57.) den zwischenzeitlichen Ausgleich.

Die Gastgeber begannen munter. Nik Omladic und Streli Mamba prüften gleich zu Beginn Düsseldorfs Keeper Florian Kastenmeier (7.). Nach starkem Gegenpressing kam Behrens wenig später kurz vor dem Strafraum zum Abschluss und belohnte die Rostocker für eine gute Anfangsphase.

Düsseldorf fand im zweiten Durchgang jedoch immer besser ins Spiel, und Narey gelang der Ausgleich. Ein Tor von Rostocks John Verhoek (64.) zählte wegen Abseits nicht, kurz darauf war Bahn nach Handspiel von Marcel Sobottka vom Punkt aus erfolgreich.

Während Rostock am Mittwoch bei Jahn Regensburg (4:2 i.E.) den Einzug in das Achtelfinale des DFB-Pokals perfekt gemacht hatte, war Düsseldorf bei Hannover 96 ausgeschieden (0:3).

Quelle: 2021 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Paukenschlag bei Drittligisten 1860 München: Kapitän Sascha Mölders ist am Montag suspendiert worden.mehr
Die WM-Entscheidung in der Formel 1 fällt am kommenden Sonntag beim Saisonfinale in Abu Dhabi.mehr
US-Präsident Joe Biden wird mit seiner Regierung den Olympischen Winterspiele in Peking fernbleiben.mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.