Ehrhoff will noch keine Aufgabe beim DEB

Ehrhoff will noch keine Aufgabe beim DEB
Bild 1 von 1

Ehrhoff will noch keine Aufgabe beim DEB

 © SID
03.02.2019 - 14:35 Uhr

Olympia-Held Christian Ehrhoff steht noch nicht für eine neue Aufgabe beim Deutschen Eishockey-Bund zur Verfügung.

Frankfurt/Main (SID) - Olympia-Held Christian Ehrhoff steht noch nicht für eine neue Aufgabe beim Deutschen Eishockey-Bund (DEB) zur Verfügung. "Ich werde mir im Sommer Gedanken machen", sagte der Silbermedaillengewinner von Pyeongchang, der im vergangenen April seine Karriere beendet hatte, am Rande des 49. Ball des Sports dem SID: "Im Moment ist noch nicht der richtige Zeitpunkt."

DEB-Präsident Franz Reindl hält den langjährigen NHL-Profi für den "geeigneten Botschafter für unsere Sportart". Bei den Gesprächen mit Ehrhoff nach dem Abschied des Bundestrainers Marco Sturm habe man "ihm die Türen geöffnet", betonte Reindl

Ehrhoff hatte schon im November nach Sturms plötzlichem Wechsel als Co-Trainer zu den Los Angeles Kings in die NHL erklärt, dass er ein Jahr Auszeit vom Eishockey nehmen wolle. Kurz vor Weihnachten hatte der DEB den Finnen Toni Söderholm als neuen Bundestrainer vorgestellt. Gesucht wird nun noch ein bekanntes Gesicht, das den Verband und die Nationalmannschaft in der Öffentlichkeit vertritt.

Quelle: 2019 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Der Bundestrainer hat beim Remis gegen Serbien eine gute Mentalität erkannt. Aber noch ist die Grundstimmung um die ...mehr
Rekordnationalspieler Lothar Matthäus hat in seiner Kritik an Joachim Löw im Zuge der Ausbootung der 2014-Weltmeister ...mehr
Es geht wieder los. Nach dem historisch schlechten WM-Jahr 2018 startet die Nationalmannschaft in die Zukunft. Der ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Die Sport-Höhepunkte am Samstag, 23. März 2019mehr
Highlights
Formel-1-Rennleiter Charlie Whiting ist tot. Als Todesursache nennt der Weltverband eine Lungenembolie. Whiting war eine zentrale Figur in der Rennserie, die am Sonntag in ...mehr
Jogi Löw bleibt Jogi Löw. Die Aufregung um die Ausbootung des Bayern-Trios kann der Bundestrainer nicht so recht verstehen. Schlechter Stil? Diesen Vorwurf weist er vehement zurück.mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige