Europa League: Fenerbahce gewinnt Hinspiel gegen Zenit

Europa League: Fenerbahce gewinnt Hinspiel gegen Zenit
Bild 1 von 1

Europa League: Fenerbahce gewinnt Hinspiel gegen Zenit

 © SID
12.02.2019 - 20:58 Uhr

Fenerbahce Istanbul hat in der Europa League den ersten Schritt in Richtung Achtelfinale gemacht. Fener setzte sich Zenit St. Petersburg 1:0 durch.

Istanbul (SID) - Der 19-malige türkische Fußball-Meister Fenerbahce Istanbul hat in der Europa League den ersten Schritt in Richtung Achtelfinale gemacht. Fener setzte sich im vorgezogenen Hinspiel des Sechzehntelfinals gegen den russischen Topklub Zenit St. Petersburg 1:0 (1:0) durch. Islam Slimani (21.) erzielte das entscheidende Tor für den Tabellen-14. der Süper Lig, der in der Meisterschaft nach 21 Spieltagen erst fünf Siege auf dem Konto hat. Der ehemalige Nürnberger Robert Mak (44.) verschoss bei den Gästen einen Foulelfmeter.

Aufgrund der UEFA-Statuten, dass Vereine aus einer Stadt nicht gleichzeitig in einem europäischen Wettbewerb spielen dürfen, wurde die Partie auf Dienstag vorgezogen - Fenerbahces Stadtrivale Galatasaray Istanbul empfängt am Donnerstag (18.55 Uhr) den portugiesischen Rekordmeister Benfica Lissabon. Das Rückspiel findet am 21. Februar (18.55 Uhr) in St. Petersburg statt.

Quelle: 2019 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Rekordnationalspieler Lothar Matthäus hat in seiner Kritik an Joachim Löw im Zuge der Ausbootung der 2014-Weltmeister ...mehr
Die Titel-Mission von Sebastian Vettel beginnt mit einem Debakel. In Melbourne ist Ferrari beim Formel-1-Auftakt ...mehr
Leroy Sane sorgte beim Treffpunkt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am Montag in Wolfsburg für einen modischen ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Bevor die deutsche Nationalmannschaft am Sonntag in den Niederlanden in die Qualifikation zur EM 2020 startet, testet die DFB-Elf gegen Serbien.mehr
Highlights
Deutschland gegen England 0:3. Am Ende der deutsch-englischen Fußball-Wochen scheitert nach Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 auch der FC Bayern in der Champions League.mehr
Formel-1-Rennleiter Charlie Whiting ist tot. Als Todesursache nennt der Weltverband eine Lungenembolie. Whiting war eine zentrale Figur in der Rennserie, die am Sonntag in ...mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige