ADAC Formel 4: David Schumacher verpasst Top Ten

ADAC Formel 4: Schumacher-Rennstall wird Team-Champion
Bild 1 von 1

ADAC Formel 4: Schumacher-Rennstall wird Team-Champion

 © SID
24.04.2018 - 13:38 Uhr

David Schumacher (16) hat zum Abschluss seines ersten Rennwochenendes in der ADAC Formel 4 die Top Ten verpasst.

Oschersleben (SID) - David Schumacher (16) hat zum Abschluss seines ersten Rennwochenendes in der ADAC Formel 4 die Top Ten verpasst. Der Sohn des ehemaligen Formel-1- und DTM-Fahrers Ralf Schumacher belegte am Sonntag im dritten und letzten Lauf in Oschersleben den 13. Rang. Im ersten Rennen am Samstag war Schumacher junior auf Platz fünf und somit als bester Rookie ins Ziel gekommen.

Schumacher, der in seinem ersten Formel-4-Jahr für das Team US Racing CHRS seines Vaters Ralf fährt, belegt nach dem ersten von sieben Wochenenden den zehnten Platz in der Gesamtwertung.

In Führung liegt Schumachers Teamkollege Lirim Zendeli (18), der die ersten beiden Läufe gewonnen hatte und am Sonntag ausschied. Enzo Fittipaldi (16) aus Brasilien, der Enkel des zweimaligen Formel-1-Weltmeisters Emerson Fittipaldi, hat als Zweiter fünf Punkte Rückstand auf den Bochumer Zendeli.

Die ADAC Formel 4 macht vom 4. bis 6. Mai in Hockenheim Halt. Highlight des Jahres ist der Auftritt im Rahmenprogramm des deutschen Formel-1-Rennens, das am Wochenende vom 20. bis 22. Juli ebenfalls in Hockenheim stattfindet.

Quelle: 2018 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Top-Themen
Nachdem Bayern München den Gruppensieg in der Champions League mit Mühe ins Ziel gerettet hatte, sparte Hasan ...mehr
Borussia Dortmund hat dank eines Doppelpacks von Raphael Guerreiro doch noch den begehrten Gruppensieg in der ...mehr
Titelverteidiger Real Madrid hat zum Abschluss der Champions-League-Gruppenphase die höchste Heimniederlage seiner ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Am Samstag wollen die Bundesliga-Topteams Dortmund, Mönchengladbach und Bayern weiter punkten. Im Biathlon geht es um den ersten deutschen Saisonsieg.mehr
Highlights
Salah zum HSV, Mané zum BVB: Die größten Nicht-Transfers Viele Top-Stars des Weltfußballs hätten beinahe den Weg in die Fußball-Bundesliga gefunden. Doch die Transfers ...mehr
Nachdem Bayern München den Gruppensieg in der Champions League mit Mühe ins Ziel gerettet hatte, sparte Hasan Salihamidzic nicht mit Kritik.mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige