ADAC Formel 4: Drugovich gewinnt in Oschersleben und ist "Halbzeitmeister"

ADAC Formel 4: Drugovich gewinnt in Oschersleben und ist
"Halbzeitmeister"
Bild 1 von 1

ADAC Formel 4: Drugovich gewinnt in Oschersleben und ist "Halbzeitmeister"

 © SID
08.07.2017 - 17:25 Uhr

Der Brasilianer Felipe Drugovich hat den elften Saisonlauf der ADAC Formel 4 in Oschersleben gewonnen und sich damit zum "Halbzeitmeister" gekürt.

Oschersleben (SID) - Der Brasilianer Felipe Drugovich hat den elften Saisonlauf der ADAC Formel 4 in Oschersleben gewonnen und sich damit zum "Halbzeitmeister" gekürt. Der 17-Jährige, der für das niederländische Team Van Amersfoort Racing fährt, feierte am Samstag einen Start-Ziel-Sieg vor Marcus Armstrong (Neuseeland) und Fabio Scherer (Schweiz). In der Gesamtwertung führt Drugovich mit 142 Punkten vor Juri Vips (Estland/135) und Armstrong (133).

Den ersten Lauf am Samstagmorgen hatte der Neuseeländer Armstrong für sich entschieden. Das Trio Drugovich/Vips/Armstrong hat sich bereits von der Konkurrenz abgesetzt und wird die Meisterschaft bei noch zehn verbleibenden Rennen aller Wahrscheinlichkeit nach unter sich ausmachen.

Am Sonntag folgt der dritte Lauf in Oschersleben, insgesamt werden in der Formel-Nachwuchsserie 21 Rennen gefahren. Im vergangenen Jahr war unter anderem Mick Schumacher in der ADAC Formel 4 gestartet, der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher wurde letztlich Vizemeister. In dieser Saison ist Schumacher junior in der Formel 3 am Start.

Quelle: 2017 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Der Bundestrainer hat beim Remis gegen Serbien eine gute Mentalität erkannt. Aber noch ist die Grundstimmung um die ...mehr
Rekordnationalspieler Lothar Matthäus hat in seiner Kritik an Joachim Löw im Zuge der Ausbootung der 2014-Weltmeister ...mehr
Leroy Sane sorgte beim Treffpunkt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am Montag in Wolfsburg für einen modischen ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Die Sport-Höhepunkte am Freitag, 22. März 2019mehr
Highlights
Der Bundestrainer hat beim Remis gegen Serbien eine gute Mentalität erkannt. Aber noch ist die Grundstimmung um die Nationalmannschaft ziemlich brüchig. Ist Holland derzeit eine ...mehr
Formel-1-Rennleiter Charlie Whiting ist tot. Als Todesursache nennt der Weltverband eine Lungenembolie. Whiting war eine zentrale Figur in der Rennserie, die am Sonntag in ...mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige