ADAC GT Masters: Mies und De Phillippi streben erfolgreiche Titelverteidigung an

ADAC GT Masters: Mies und De Phillippi streben erfolgreiche
Titelverteidigung an
Bild 1 von 1

ADAC GT Masters: Mies und De Phillippi streben erfolgreiche Titelverteidigung an

 © SID
28.04.2017 - 13:49 Uhr

Mit viel Selbstvertrauen starten die Titelverteidiger Christopher Mies und Connor De Phillippi in die elfte Saison des ADAC GT Masters.

Oschersleben (SID) - Mit viel Selbstvertrauen starten die Titelverteidiger Christopher Mies (27/Heiligenhaus) und Connor De Phillippi (24/USA) in die elfte Saison des ADAC GT Masters. "Wir starten erstmals mit der Nummer eins auf dem Auto, und diese wollen wir natürlich verteidigen", sagte Mies vor den ersten beiden Saisonrennen am Samstag (13.15 Uhr) und Sonntag (13.03 Uhr/beide Sport1) in Oschersleben.

In der "Liga der Supersportwagen" treten 17 Teams mit Boliden sieben verschiedener Hersteller gegeneinander an. Nach dem Auftakt in Oschersleben folgen sechs weitere Veranstaltungen mit jeweils zwei Rennen mit Stationen in Deutschland, den Niederlanden und Österreich.

Im Fahrerfeld sind acht ehemalige Titelträger vertreten. Darunter ist auch Maximilian Götz, der im vergangenen Jahr noch für Mercedes in der DTM gefahren war. Mies, der mit seinem Partner  De Phillippi erneut im Audi RS8 des Teams Montaplast by Land-Motorsport startet, erwartet daher eine schwierige und herausfordernde Saison. "Einfach wird es nicht, denn die Konkurrenz ist noch stärker als im Vorjahr. Einen ersten Eindruck, wie stark die einzelnen Teams tatsächlich sind, bekommen wir am Wochenende", sagte er.

Im Rahmenprogramm des ADAC GT Masters fährt auch in dieser Saison die ADAC Formel 4, in der Michael Schumachers Sohn Mick im vergangenen Jahr Vizemeister geworden war. Die Tourenwagenserie ADAC TCR Germany erfreut sich größter Beliebtheit und geht mit mehr als 40 Teilnehmern in ihre zweite Saison.

Quelle: 2017 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Der Bundestrainer hat beim Remis gegen Serbien eine gute Mentalität erkannt. Aber noch ist die Grundstimmung um die ...mehr
Rekordnationalspieler Lothar Matthäus hat in seiner Kritik an Joachim Löw im Zuge der Ausbootung der 2014-Weltmeister ...mehr
Leroy Sane sorgte beim Treffpunkt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am Montag in Wolfsburg für einen modischen ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Die Sport-Höhepunkte am Freitag, 22. März 2019mehr
Highlights
Die Titel-Mission von Sebastian Vettel beginnt mit einem Debakel. In Melbourne ist Ferrari beim Formel-1-Auftakt chancenlos. Valtteri Bottas fliegt im Silberpfeil allen davon.mehr
Jogi Löw bleibt Jogi Löw. Die Aufregung um die Ausbootung des Bayern-Trios kann der Bundestrainer nicht so recht verstehen. Schlechter Stil? Diesen Vorwurf weist er vehement zurück.mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige