Audi 2017 in der DTM mit den Neuen Rast und Duval

Audi 2017 in der DTM mit den Neuen Rast und Duval
Bild 1 von 1

Audi 2017 in der DTM mit den Neuen Rast und Duval

 © SID

Audi würfelt seine Fahrerbesetzung kräftig durch: In René Rast und Loic Duval starten in der kommenden Saison zwei neue Stammfahrer mit dem Audi RS 5.

Köln (SID) - Audi würfelt seine Fahrerbesetzung für die DTM-Saison 2017 kräftig durch: In René Rast (Minden) und dem Franzosen Loic Duval starten in der kommenden Saison zwei neue Stammfahrer mit dem Audi RS 5. Die Ex-Champions Mattias Ekström (Schweden) und Mike Rockenfeller (Neuwied) sowie Jamie Green (Großbritannien) und Nico Müller (Schweiz) wurden aus dem diesjährigen Fahrerkader bestätigt, der wie bei allen drei Herstellern künftig nur noch sechs statt acht Piloten umfasst.

Rast und Duval waren zuletzt in der Langstreckenmeisterschaft WEC aktiv, die Audi mit Ablauf dieser Saison den Rücken gekehrt hat. Rast hat bereits in drei der 18 Rennen 2016 als Ersatzmann DTM-Erfahrung gesammelt.

Nicht mehr für Audi in der Tourenwagenserie dabei sind Adrien Tambay (Frankreich), Ex-Meister Timo Scheider (Braubach), Miguel Molina (Spanien) sowie Vizemeister Edoardo Mortara (Italien), der zu Mercedes wechselt.

Rivale BMW hatte am Freitag seine sechs Fahrer benannt: Titelverteidiger Marco Wittmann (Markt Erlbach), Ex-Formel-1-Pilot Timo Glock (Wersau), der kanadische Ex-Champion Bruno Spengler sowie Tom Blomqvist (Großbritannien), Augusto Farfus (Brasilien) und Maxime Martin (Belgien) gehen für die Bayern an den Start. Ex-Meister Martin Tomczyk (Rosenheim) und der Portugiese Antonio Felix da Costa verlassen die Serie.

Mercedes hat seine Fahrer noch nicht offiziell bekannt gegeben, bestätigt ist bislang allein Mortara. Die neue Saison beginnt am 6./7. Mai auf dem Hockenheimring.

Quelle: 2016 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Die Australierin Ebanie Bridges will allen beweisen, dass sie nicht nur ein schöne Blondine ist. Sie will ...mehr
Bayer Leverkusen hat nach einem letzten müden Montagskick seine kleine Chance auf die Champions League wohl endgültig ...mehr
Borussia Mönchengladbach ist bei der langwierigen Trainersuche offenbar beim Ligakontrahenten Eintracht Frankfurt ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.