Formel 1: Vettel und Ferrari bei Qualifying-Probe stark

Formel 1: Vettel und Ferrari bei Qualifying-Probe stark
Bild 1 von 1

Formel 1: Vettel und Ferrari bei Qualifying-Probe stark

 © SID

Sebastian Vettel und Ferrari haben bei der Generalprobe für das Qualifying zum Großen Preis von Kanada einen starken Eindruck hinterlassen.

Montréal (SID) - Formel-1-Pilot Sebastian Vettel und Ferrari haben bei der Generalprobe für das Qualifying zum Großen Preis von Kanada (Sonntag, 20.10 Uhr MESZ/RTL und Sky) einen starken Eindruck hinterlassen. Der viermalige Weltmeister sorgte im dritten freien Training am Samstag in 1:10,843 Minuten für die Bestzeit. Vettel war dabei geringfügig schneller als sein Teamkollege Charles Leclerc (1:10,982).

Der Abstand zu den in bisherigen Saisonverlauf dominanten Mercedes-Piloten Lewis Hamilton (1:11,236) und Valtteri Bottas (1:11,531) betrug hingegen rund eine halbe Sekunde. Der Emmericher Nico Hülkenberg (Renault/1:12,394) wurde Elfter. Eine Schrecksekunde erlebte Lokalmatador Lance Stroll (Racing Point), dessen Mercedes-Motor zu Beginn der Session vor Start-und-Ziel in Flammen aufging. Der 20-Jährige stellte seinen Wagen in der Boxengasse ab.

Ferrari steht in Kanada unter Druck und muss liefern. Die Schwächen im Kurvenverhalten sollten angesichts der langen Geraden auf dem Circuit Gilles Villeneuve nicht allzu stark ins Gewicht fallen. "Auf dem Papier sollte der Kurs besser für uns sein", hatte Vettel am Donnerstag gesagt. Sein Eindruck scheint sich zu bestätigen.

Der Heppenheimer hat als WM-Dritter bereits 55 Punkte Rückstand auf Weltmeister Hamilton, der zuletzt in Monaco seinen vierten Saisonsieg feierte. Die Italiener warten noch auf ihren ersten Triumph des Jahres.

Quelle: 2019 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Anfang Juni ätzte Michel Platini noch gegen FIFA-Präsident Infantino und brachte sich damit selbst wieder ins Gespräch ...mehr
Aus Dortmunder Sicht sprechen viele Gründe für eine Rückholaktion von Mats Hummels. Doch ein teurer Transfer des ...mehr
Ottmar Hitzfeld hat Borussia Dortmund zum Transfer von Mats Hummels gratuliert und sieht seinen Ex-Club für den Kampf ...mehr
Anzeige