Formel 1: Williams mit neuem Sponsor

Formel 1: Williams mit neuem Sponsor
Bild 1 von 1

Formel 1: Williams mit neuem Sponsor

 © SID
19.02.2019 - 13:23 Uhr

Das Formel-1-Team Williams wird ab sofort vom US-amerikanischen Telekommunikationsunternehmen ROKiT gesponsert. Dies gab Williams am Montag bekannt.

Köln (SID) - Das britische Formel-1-Team Williams wird ab sofort vom US-amerikanischen Telekommunikationsunternehmen ROKiT gesponsert. Dies gab Williams am Montag bekannt. Das Team, dessen Titelsponsor zwischen 2014 und 2018 die Spirituosenmarke Martini gewesen war, wird in ROKiT Williams Racing umbenannt.

Williams geht in der neuen Saison mit Wiedereinsteiger Robert Kubica (34) und dem 20 Jahre alten Rookie George Russell als Stammpiloten an den Start. Kubica, der sich 2011 bei einem Rallye-Unfall schwer verletzt hatte und in der Beweglichkeit seines rechten Arms bis heute eingeschränkt ist, hatte in der vergangenen Saison bereits als Ersatzfahrer bei Williams fungiert. Der Pole kehrt nach acht Jahren wieder als Stammpilot in die Formel 1 zurück.

Quelle: 2019 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Das 0:0 in Liverpool ist kein gefahrloses Ergebnis für die Bayern. Der Abend in Anfield zeigt, dass eine wilde ...mehr
Ein Fußballfest hätte es werden können, doch am Ende herrscht bei Schalke wieder Frust. Der Revierclub verspielt gegen ...mehr
Schon wieder kein Sieg für Borussia Dortmund, der Vorsprung auf Verfolger Bayern in der Bundesliga schmilzt immer weiter.mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Die Sport-Höhepunkte am Freitag, 22. Februar 2019mehr
Highlights
Ein passender Abschied für Rudi Assauer: Königsblauer Himmel und eine bewegende Gedenkfeier. Familie, Freunde und Weggefährten erweisen dem gestorbenen Schalke-Manager noch ...mehr
Ein Fußballfest hätte es werden können, doch am Ende herrscht bei Schalke wieder Frust. Der Revierclub verspielt gegen Manchester City in Überzahl eine Führung. Und ausgerechnet ...mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige