Formel E: Lotterer verpasst Podest in Zürich

Formel E: Lotterer verpasst Podest in Zürich
Bild 1 von 1

Formel E: Lotterer verpasst Podest in Zürich

 © SID
10.06.2018 - 19:21 Uhr

Rennfahrer Andre Lotterer (Duisburg) hat beim Formel-E-Rennen in Zürich seinen dritten Podestplatz der Saison knapp verpasst.

Zürich (SID) - Rennfahrer Andre Lotterer (Duisburg) hat beim Formel-E-Rennen in Zürich seinen dritten Podestplatz der Saison knapp verpasst. Der 36-Jährige vom chinesischen Team Techeetah musste sich beim zehnten von zwölf Saisonrennen nach einer Durchfahrtsstrafe wegen überhöhter Geschwindigkeit unter Gelber Flagge mit dem vierten Platz begnügen.

Den Sieg in der Schweizer Finanzmetropole sicherte sich Vorjahreschampion Lucas di Grassi (Brasilien/Audi Sport ABT Schaeffler) vor dem Briten Sam Bird (Virgin Racing), der damit seine Titelchance wahrte, und Dragon-Pilot Jerome d'Ambrosio aus Belgien.

Di Grassis Teamkollege Daniel Abt kam drei Wochen nach seinem Heimsieg in Berlin infolge eines frühen Unfalls nicht über Rang 13 hinaus. Der ehemalige Formel-1-Fahrer Nick Heidfeld (Mönchengladbach/Mahindra) wurde Sechster, Maro Engel (München/Venturi) verpasste als Elfter die Punkteränge knapp.

Der Gesamtführende Franzose Jean-Eric Vergne (Techeetah) sammelte mit Rang zehn nur einen Zähler. Die Entscheidung im Titelkampf fällt damit bei den letzten beiden Saisonläufen am 14. und 15. Juli in New York zwischen Vergne (163 Punkte) und Bird (140). Als bestplatzierter  Deutscher belegt Abt den sechsten Rang (85).

Quelle: 2018 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Top-Themen
Nach einer irren Aufholjagd hat der frühere UEFA-Cup-Sieger Zenit St. Petersburg das Aus in der Europa- ...mehr
Das Statistik-Portal Statista hat in einer Umfrage die meistgehassten und die meistgeliebten Fußball-Vereine ermittelt.mehr
Ex-Weltmeister Toni Kroos wird nach dem WM-Debakel seine Karriere in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft fortsetzen.mehr
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Für fünf Bundesligisten wird es am Sonntag im DFB-Pokal ernst.mehr
Highlights
Der englische Fußball-Spitzenklub FC Arsenal ist nahezu komplett durch den US-Amerikaner Stan Kroenke übernommen worden.mehr
Während der Leichtathletik-Europameisterschaften in Berlin sicherte sich Gina Lückenkemper nicht nur einen Platz unter den der besten Sprinterinnen Europas, sondern auch in den ...mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige