Formel 1: Vettel holt Pole Position in Hockenheim - Hamilton im Pech

Hamilton im Pech: Aus im Qualifying nach Hydraulikschaden
Bild 1 von 1

Hamilton im Pech: Aus im Qualifying nach Hydraulikschaden

 © SID
21.07.2018 - 16:16 Uhr

WM-Spitzenreiter Sebastian Vettel hat sich die Pole Position für sein Heimrennen in Hockenheim gesichert.

Hockenheim (SID) - Der Ferrari-Pilot aus Heppenheim fuhr im Qualifying Bestzeit und verwies Mercedes-Fahrer Valtteri Bottas (Finnland) und dessen Landsmann Kimi Räikkönen im zweiten Ferrari auf die Plätze zwei und drei. Für Vettel ist es die 55. Pole Position seiner Karriere.

Riesenpech hatte Weltmeister Lewis Hamilton: Im Q1 streikte die Hydraulik an Hamiltons Mercedes, zu dem Zeitpunkt war der Brite mit einer Bestzeit von 1:13,012 Minuten Fünfter. Zum Q2 konnte er nicht mehr antreten.

Damit beendet Hamilton das Qualifying auf Platz 14. Sollte an Hamiltons Auto allerdings noch das Getriebe gewechselt werden müssen, stünde der viermalige Weltmeister beim Start am Sonntag (15.10 Uhr/RTL) als 19. in der letzten Reihe.

Quelle: 2018 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Top-Themen
Die einen kämpfen um den Titel, die anderen gegen den Abstieg. Die Rückrunde der Fußball-Bundesliga verspricht ...mehr
Das macht einen schon stolz : Beim Handball-Bundestrainer überwog trotz des späten Remis gegen Frankreich die Freude ...mehr
Die Wahrscheinlichkeit, dass die deutschen Handballer mit einer guten Ausgangslage in die Hauptrunde starten, ist ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Tabellenführer Borussia Dortmund startet im Abendspiel um 18.30 Uhr bei RB Leipzig in die Rückrunde der Fußball-Bundesliga.mehr
Highlights
Stefan Kretzschmar hat sich gegen seiner Meinung nach falsche Interpretationen seiner Äußerungen zur Meinungsfreiheit von Sportlern zur Wehr gesetzt.mehr
Formel-1-Legende Niki Lauda hat anscheinend einen schweren gesundheitlichen Rückschlag erlitten. Er soll an einer Lungenentzündung leiden.mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige