Motorsport: Vier deutsche Bewerberinnen für neue "W-Series"

Motorsport: Vier deutsche Bewerberinnen für neue "W-Series"
Bild 1 von 1

Motorsport: Vier deutsche Bewerberinnen für neue "W-Series"

 © SID
06.12.2018 - 10:52 Uhr

Vier deutsche Rennfahrerinnen hoffen auf einen Platz im 18-köpfigen Starterfeld der neuen Formel-Serie für Frauen.

Köln (SID) - Zu den insgesamt 50 Namen, die sich für die "W-Series" qualifizieren wollen, gehören Angelique Germann (27, Pirmasens), Michelle Halder (19, Überlingen), Carrie Schreiner (20, Völklingen) und Doreen Seidel (33, Chemnitz).

Sie alle werden in den kommenden zwei Monaten im Rahmen eines dreitägigen Testprogramms auf ihre Tauglichkeit für die neue Serie geprüft. Auf dem Programm stehen Testfahrten und Fitness-Einheiten. Zu der Jury, die am Ende die 18 Teilnehmerinnen auswählt, gehören unter anderem die früheren Formel-1-Fahrer David Coulthard und Alexander Wurz.

Bekannt gegeben wird das endgültige Starterfeld kurz vor dem ersten Rennen am 3. Mai in Hockenheim. Gefahren wird die neue Serie im Rahmenprogramm der DTM, insgesamt umfasst die Premierensaison fünf Rennen. Die Gesamtsiegerin erhält 500.000 Dollar Preisgeld. Insgesamt ist die Serie mit 1,5 Millionen Dollar dotiert. Gefahren wird in Formel-3-Einheitsautos.

Quelle: 2018 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Wieder Wirbel um Mesut Özil: Der frühere Nationalspieler wurde offenbar zusammen mit einigen Mannschaftskollegen bei ...mehr
Für Sportdirektor Michael Zorc vom Bundesligisten Borussia Dortmund fällt eine Bestandsaufnahme der Nachwuchsarbeit im ...mehr
Kingsley Coman vom deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München hat im französischen Fernsehen über ein mögliches ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Bunter Sonntag: Bundesliga-Sonntagsspiele, Copa Libertadores Final-Rückspiel, Biathlon, Frauen-Handball-EM und Hockey-WM stehen auf der Agenda.mehr
Highlights
Die Bayern in der Einzelkritik Durch eine starke Leistung sicherte sich der FC Bayern vorzeitig das Achtelfinal-Ticket. Besonders Arjen Robben glänzte beim 5:1 der Münchner, ...mehr
Wieder Wirbel um Mesut Özil: Der frühere Nationalspieler wurde offenbar zusammen mit einigen Mannschaftskollegen bei der Einnahme von Lachgas gefilmt.mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige