Simulatorpilot bei Ferrari: Wehrlein bestätigt Gespräche

Simulatorpilot bei Ferrari: Wehrlein bestätigt Gespräche
Bild 1 von 1

Simulatorpilot bei Ferrari: Wehrlein bestätigt Gespräche

 © SID
18.01.2019 - 19:29 Uhr

Pascal Wehrlein könnte bei Ferrari "Zulieferer" für Sebastian Vettel werden. Der Worndorfer, bestätigte am Donnerstag Verhandlungen mit der Scuderia.

Marrakesch (SID) - Rennfahrer Pascal Wehrlein (24) könnte beim Formel-1-Rennstall Ferrari "Zulieferer" für Sebastian Vettel (31) werden. Der Worndorfer, dessen Schwerpunkt derzeit in der Formel E liegt, bestätigte am Donnerstag Verhandlungen mit der Scuderia über die Rolle des Simulatorfahrers. "Stand der Dinge ist, dass Gespräche stattfinden, aber noch nichts bestätigt ist", sagte Wehrlein im Interview mit motorsport-magazin.com.

"Sehr bald" werde er sich allerdings zu den Neuigkeiten äußern können, die er kürzlich bei Instagram angekündigt habe, führte der frühere DTM-Champion aus. Weiter machte Wehrlein klar, dass er das Engagement als Stammfahrer in der aufstrebenden Elektroserie Formel E in erster Linie als Sprungbrett betrachtet: "Mein Ziel bleibt die Formel 1."

Der viermalige Königsklassen-Champion Vettel hatte die Rolle des Simulatorpiloten zuletzt als "sehr wichtig" für die Entwicklung des Autos bezeichnet. Nach den Abgängen von Antonio Giovinazzi zu Sauber und Daniil Kwjat zu Toro Rosso ist die Position bei der Scuderia, die seit 2008 auf einen Titel wartet, vakant.

Vettel versteht sich gut mit Wehrlein, der 2016 für Manor und 2017 für Sauber in der Formel 1 fuhr. Am Samstag (17.00 Uhr/Eurosport) feiert Wehrlein beim Rennen in Marrakesch/Marokko für Mahindra sein Formel-E-Debüt.

Quelle: 2019 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Das 0:0 in Liverpool ist kein gefahrloses Ergebnis für die Bayern. Der Abend in Anfield zeigt, dass eine wilde ...mehr
Schon wieder kein Sieg für Borussia Dortmund, der Vorsprung auf Verfolger Bayern in der Bundesliga schmilzt immer weiter.mehr
Die deutsch-englischen Fußball-Wochen gehen weiter. Die Kraftprobe Liverpool gegen Bayern vermittelt fast schon ...mehr
Anzeige
Bundesliga Tabelle
Pl Verein SP Tore Pkt
1 Dortmund 22 54:23 51
2 Bayern 22 50:26 48
3 M'gladbach 22 42:22 43
4 RB Leipzig 22 41:19 41
5 Leverkusen 22 39:32 36
6 Wolfsburg 22 35:30 35
7 Frankfurt 22 41:28 34
8 Hoffenheim 22 44:32 33
9 Hertha BSC 22 35:32 32
10 Werder 22 37:33 31
11 Mainz 05 22 23:36 27
12 Düsseldorf 22 25:41 25
13 Freiburg 22 29:37 24
14 Schalke 22 25:32 23
15 Augsburg 22 31:40 18
16 Stuttgart 22 18:50 15
17 Hannover 22 20:47 14
18 Nürnberg 22 17:46 13
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Der kriselnde Bundesligist Schalke 04 ist im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Manchester City klarer Außenseiter.mehr
Highlights
Für den BVB waren es Tage zum Vergessen. Dem Knockout im DFB-Pokal gegen Bremen und dem 3:3 gegen Hoffenheim folgt das 0:3 gegen Tottenham in der Champions League. Vorübergehende ...mehr
Das 0:0 in Liverpool ist kein gefahrloses Ergebnis für die Bayern. Der Abend in Anfield zeigt, dass eine wilde Auf-und-ab-Saison im Titelglanz enden könnte. Die Ü30 -Fraktion ...mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige