Sport - Fußball - Liveticker

Aktualisieren
Liveticker
Borussia Dortmund 4:3 Werder Bremen
32' Reus
42' Aubameyang
75' Reus
89' Aubameyang
7' Junuzović
46' Bartels
68' Kruse
90'
Fazit Aus in Dortmund: Der BVB zieht ohne Umwege in die Champions League ein. Beim 4:3-Erfolg treffen die Borussen zweimal vom Punkt, in Person von Reus und Aubameyang. Beide treffen zudem aus dem Spiel heraus, dadurch schnappt sich der Gabuner die Torjägerkanone. Bremen verpasst eine mögliche Euro-League-Teilnahme, kann aber auf die gezeigten Leistungen stolz sein. Für die mitgereisten Fans haben die Norddeutschen einiges angeboten.
90'
Spielende
90'
Einwechslung bei Borussia Dortmund - Sven Bender
90'
Auswechslung bei Borussia Dortmund - Ousmane Dembélé
90'
Gelbe Karte für Miloš Veljković (Werder Bremen) Robust rauscht Veljković in Aubameyang rein, zu robust meint der Referee.
90'
Drei Minuten bleiben diesem hochattraktivem Spiel noch.
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89'
Tooor für Borussia Dortmund, 4:3 durch Pierre-Emerick Aubameyang Aubameyang kann es auch vom Punkt, 4:3! Wiedwald entscheidet sich für den Sprung in die rechte Ecke, wie bereits beim Reus-Elfmeter. Pierre-Emerick Aubameyang wählt hingegen die linke Torhälfte, trocken bringt er das Leder flach unter.
88'
Gelbe Karte für Philipp Bargfrede (Werder Bremen)
88'
Elfmeter für Dortmund! Bargfrede bringt Pulisic zu Fall, eine vertretbare Entscheidung.
87'
Gelbe Karte für Shinji Kagawa (Borussia Dortmund) Shinji Kagawa versucht nicht, sein Foul zu verstecken: An den Schultern packt er Fin Bartels, um ihn anschließend im Kreis zu drehen.
86'
Einwechslung bei Werder Bremen - Maximilian Eggestein
86'
Auswechslung bei Werder Bremen - Lamine Sané
85'
Reus! Die nächste Chance für den Nationalspieler, nachdem Raphaël Guerreiro mit Tempo über Links kommt. Der Portugiese spielt das Leder flach auf den ersten Pfosten, Lamine Sané setzt zur Grätsche an und verhindert damit einen Abschluss von Reus. Doch vom Fuß des Bremers gelangt das Spielgerät an die Brust des Dortmunders, der aus spitzem Winkel nur das Außennetz trifft.
81'
Fast das 4:3, Marco Reus verpasst haarscharf: Pierre-Emerick Aubameyang ist viel zu schnell für die Abwehr, Lamine Sané schafft es nicht ihn noch zu foulen. Von Rechts gibt der Gabuner scharf vor das Tor, Reus rauscht rein und verpasst um wenige Zentimeter. Stattdessen knallt er in vollem Tempo mit dem Schienbein an den linken Torpfosten, nach kurzer Verletzungsunterbrechung kann er wohl weitermachen.
80'
Kruse ist auf Links durch und spielt das Leder flach auf den Elfmeterpunkt, wo Gnabry lauert. Bartra setzt jedoch zur Grätsche an, wieder ist der Spanier der Held der Abwehr.
78'
Parade von Wiedwald! Shinji Kagawa nimmt aus 18 Metern Maß, das Leder scheint im linken unteren Eck einzuschlagen. Doch Felix Wiedwald taucht ab, macht sich lang und lenkt das Spielgerät noch ins Toraus.
77'
Pulisic ! Eine Flanke von Raphaël Guerreiro kann Pierre-Emerick Aubameyang im Zentrum nicht erreichen. Am zweiten Pfosten steht Christian Pulisic, umkurvt Ulisses Garcia und schießt aus spitzem Winkel. Felix Wiedwald lässt klatschen, im Liegen klärt schließlich Lamine Sané.
75'
Tooor für Borussia Dortmund, 3:3 durch Marco Reus Reus verwandelt eiskalt, 3:3! Wiedwald ist zwar in die rechte Ecke unterwegs, doch der Elfmeter ist zu stark geschossen: Reus nagelt das Leder in den rechten Torwinkel.
74'
Elfmeter für Dortmund! Gnabry bringt Reus stümperhaft zu Boden, eine einfache Entscheidung.
73'
Wieder wechselt man zeitgleich, doch es erwischt noch nicht Sokratis: Der vorbelastete Verteidiger ist ein Risiko für den BVB, weil er nach seiner gelben Karte bereits zweimal zurückgepfiffen wurde.
72'
Einwechslung bei Werder Bremen - Philipp Bargfrede
72'
Auswechslung bei Werder Bremen - Florian Grillitsch
72'
Einwechslung bei Borussia Dortmund - Gonzalo Castro
72'
Auswechslung bei Borussia Dortmund - Nuri Şahin
70'
Felix Wiedwald hat eine Reaktionszeit, die seines Gleichen sucht! Tatsächlich schafft es der Torhüter, einen Pulisic-Kopfball aus vier Metern noch zur Ecke abzuwehren!
68'
Tooor für Werder Bremen, 2:3 durch Max Kruse 2:3! Zlatko Junuzović krönt seinen starken Auftritt mit einer Vorlage, durch die Schnittstelle bringt er Max Kruse in Position. Der Stürmer kommt aus halblinker Position, schließt dann mit Links ab. Roman Bürki ist noch dran, doch das Leder segelt über ihn hinweg. Bartra versucht auf der Linie zu klären, kommt aber nicht an den Ball.
67'
Schnelles Kombinationsspiel bringt die Dortmunder vor das Tor, über Kagawa landet das Leder bei Reus. Er überquert die Strafraumlinie, legt dann für Dembélé ab. Dessen Schuss wird abgeblockt.
65'
Kagawa findet erneut die Lücke und schickt damit Raphaël Guerreiro auf Reisen, der Portugiese sucht von Links einen Abnehmer für seine Flanke. Am Ende wird es dann, wie so oft, Lamine Sané.
64'
Wieder Dembélé, der sich nach seiner Ballannahme aber in der Abwehrkette festläuft. Von den Verteidigern prallt das Spielgerät nach Rechts, dort wird auch Christian Pulisic' Schuss abgeblockt.
62'
Gelbe Karte für Nuri Şahin (Borussia Dortmund) Es knallt in Dortmund, nun setzt Nuri Şahin zur Grätsche an. Damit trifft er nur Florian Grillitsch, der sich die Kugel zunächst am Gegenspieler vorbeilegt hatte.
61'
Gelbe Karte für Ousmane Dembélé (Borussia Dortmund) Es ist offensichtlich, dass Dembélé im Zweikampf die Beine von Ulisses Garcia trifft. Trotzdem ärgert sich der Franzose und wirft den Ball weg - Dafür kassiert er die unnötige gelbe Karte.
59'
Dembélé dribbelt mit dem Rücken zum Tor auf der Strafraumlinie, dann bringt ihn Moisander zu Boden. Die Kugel ist offen, daher rennt Bartra an und zieht ab. Der Schuss des Verteidigers fliegt eineinhalb Meter über das Gehäuse, einen Freistoß gibt es danach nicht mehr.
58'
Gelbe Karte für Fin Bartels (Werder Bremen) Bartels greift gegen Şahin im Mittelfeld zum taktischen Foul: Nun ist auch der erste Bremer verwarnt.
56'
Raphaël Guerreiro und Shinji Kagawa stellen die Abwehr mit schnellen Doppelpässen vor Probleme, schließlich spitzelt Junuzović das Leder vom Fuß des Japaners. Es landet gefährlich vor dem Tor, Lamine Sané ist einen Schritt schneller als Marco Reus. Der Dortmunder geht trotzdem zum Ball, fabriziert damit aber nur ein Offensivfoul.
55'
Diese Begegnung ist weiterhin ein Geschenk an die Zuschauer, auch an die zahlreichen mitgereisten Bremer. Ihre Mannschaft kommt noch aktiver aus den Kabinen, sodass es hier einen offenen Schlagabtausch gibt.
52'
Bartra rettet! Gnabry entscheidet ein Eins-gegen-Eins-Duell mit Sokratis für sich, in vollem Lauf überrennt er den Griechen. Dann legt er für Kruse ab, der 12 Meter vor dem Tor bereit für den Abschluss ist. Er nimmt Maß, dann grätscht Bartra in den Schuss.
50'
Ousmane Dembélé findet wieder eine Lücke im Abwehrverbund, dabei verpasst er seinem Pass aber zu viel Kraft. Selbst Christian Pulisic kann das Anspiel nicht erreichen, bevor es die Torauslinie überquert.
48'
Dortmund muss sich von dem Schock erholen, ein erster Abschluss fliegt einige Meter über den Kasten.
46'
Tooor für Werder Bremen, 2:2 durch Fin Bartels Ausgleich, 2:2! Max Kruse pflückt einen hohen Ball technisch einwandfrei aus der Luft, als wäre es die einfachste Sache der Welt. Er zieht in Richtung des Tores, schlägt dann einen Haken vor dem grätschenden Nuri Şahin. Kruse legt in den Rückraum ab, aus elf Metern hat Fin Bartels keine Mühen das Leder im Netz unterzubringen.
46'
Der Ball rollt wieder, beide Mannschaften haben einen Wechsel vollzogen: Bei Dortmund ersetzt Christian Pulisic Erik Durm, Bremen tauscht Theodor Gebre Selassie für Serge Gnabry aus. Noch mehr Tempo für dieses Spiel!
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
46'
Einwechslung bei Borussia Dortmund - Christian Pulisic
46'
Auswechslung bei Borussia Dortmund - Erik Durm
46'
Einwechslung bei Werder Bremen - Serge Gnabry
46'
Auswechslung bei Werder Bremen - Theodor Gebre Selassie
45'
Halbzeitfazit Referee Günter Perl pfeift die erste Halbzeit ab, schade! Dieses Spiel bietet seinen Zuschauern soviel Action, dass die Pause gerne verkürzt werden darf. Bis dahin steht es 2:1 für die Hausherren. Zunächst erwischt das Hawk-Eye die Borussen eiskalt, als Zlatko Junuzović plötzlich den Ball über die Linie bugsiert. Doch die wirbelnden Offensivspieler des BVB laufen unermüdlich an, belohnen sich in der Folge durch Reus & Aubameyang. Werder setzt hingegen zu wenig entgegen, Max Kruse hängt völlig in der Luft. Ein verdienter Zwischenstand, doch dabei kann es kaum bleiben: Zumindest dann nicht, wenn es in der zweiten Halbzeit so läuft wie in der ersten Halbzeit.
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45'
Ein Steilpass soll Shinji Kagawa auf dem linken Flügel finden, doch dem Japaner fehlt ein Schritt. Kein Wunder, er hat sich in der ersten Halbzeit häufig aufgerieben.
42'
Tooor für Borussia Dortmund, 2:1 durch Pierre-Emerick Aubameyang Ein Traumtor, 2:1! Dembélé und Aubameyang komponieren eine Ode an den Fußball, der Franzose lupft das Spielgerät über die Abwehrreihe hinweg vor den Kasten. Pierre-Emerick Aubameyang dreht sich unter dem Ball und knallt ihn dann volley aus zehn Metern unter die Latte. Ein toller Treffer!
39'
Zlatko Junuzović sieht die Lücke auf dem rechten Flügel, mustergültig steckt er für Theodor Gebre Selassie durch. Prompt haut der Tscheche das Leder in die Mitte, aber zu nah an den Kasten - Roman Bürki ist wach.
38'
Hui! Kagawa legt fünf Meter vor der Torauslinie quer, Aubameyang fehlen am zweiten Pfosten maximal zwei Schuhgrößen zum Führungstreffer. Der Torjäger grätscht rein, aber vergeblich. So landet nur er im Netz.
37'
Der Gefoulte führt selbst aus, Marco Reus hat aber kein Glück: Zum Torerfolg fehlen einige Zentimeter, er drischt den Ball über das Tor.
36'
Reus wird 23 Meter vor dem Tor von Junuzović zu Fall gebracht, attraktive Position für den BVB.
33'
Und Dortmund, es geht Schlag auf Schlag! Ein Steilpass scheint im Strafraum Reus zu erreichen, doch Wiedwald ist Millisekunden eher am Ball. Der Schlussmann lässt das Spielgerät jedoch kurzzeitig los, Aubameyang setzt aber nicht schnell genug nach.
33'
Im Gegenzug fast das 1:2: Junuzović scheitert aus 18 Metern an Roman Bürki, der sich so breit macht wie er nur kann.
32'
Tooor für Borussia Dortmund, 1:1 durch Marco Reus Ausgleichstreffer, 1:1! Kagawa spielt einen Weltklassepass in die Spitze, Marco Reus ist optimal gestartet. Ulisses Garcia hebt das Abseits auf, deshalb hat Reus aus zehn Metern keine Mühen. Er bringt die Kugel flach im linken Toreck unter.
30'
Nach einem Foul an Bartels im Mittelkreis führen die Gäste den Freistoß schnell aus, um eine unorganisierte Dortmunder Hintermannschaft auszunutzen. Doch nicht mit Bartra, der Kruse souverän abläuft.
27'
Dembélé befördert einen Eckball in die Mitte, Matthias Ginter steigt am Höchsten. Auch deshalb, weil er sich auf den Schultern von Miloš Veljković abstützt. Das lässt Schiedsrichter Perl aber durchgehen, Ginters Kopfball verpasst den linken Torwinkel nur um einen halben Meter.
25'
Fin Bartels dribbelt sich bis zur Grundlinie durch, dann legt er in den Rückraum ab. Florian Grillitsch ist als erster am Ball, schickt das Leder aber in den Himmel von Dortmund.
23'
Raphaël Guerreiro ist ein ständiger Aktivposten, erneut flankt er von der linken Seite. Moisander bringt Aubameyang im Zentrum klar zu Fall, da muss es Elfmeter geben - Die Pfeife bleibt aber stumm.
20'
Ein wuchtiger Abschluss von Raphaël Guerreiro fliegt zu zentral auf den Bremer Kasten, Felix Wiedwald ist zur Stelle. Er kann das Geschoss aber nicht festhalten, es gibt einen weiteren Eckball für die Borussen. Dieser bringt nichts ein.
18'
Raphaël Guerreiro tanzt auf dem linken Flügel mit Theodor Gebre Selassie, spielt die Murmel dann auf die Strafraumlinie. Ousmane Dembélé nimmt dort sofort ab, befindet sich aber in deutlicher Rücklage. Dementsprechend weit fliegt das Leder über die Latte.
15'
Lattenkracher! Marco Reus wird auf Links gefunden, trifft aus vier Metern & spitzem Winkel aber nur den Querbalken. Eine Ablage auf Aubameyang wäre aus dieser Position wohl die einfachere Lösung gewesen.
13'
Kagawa setzt sich mit flinken Bewegungen gegen Veljković durch, dann spielt er das Leder vom linken Flügel auf den ersten Pfosten. Reus steht parat und möchte per Hacke vollenden, in seinem Rücken steht allerdings Sané. Dadurch kann der Verteidiger abblocken.
11'
Gelbe Karte für Sokratis Papastathopoulos (Borussia Dortmund) Einen Sokratis tunnelt man nicht: Bartels traut sich trotzdem, danach reißt ihn der Borusse zu Boden - Klare gelbe Karte.
11'
Wieder kann Raphaël Guerreiro flanken, diesmal wurde er von Ousmane Dembélé wahrgenommen. Seine Flanke hat viel Zug, findet in der Mitte aber keinen Abnehmer. Ein glatter Durchschuss.
9'
Jetzt muss Pierre-Emerick Aubameyang ausgleichen! Der Gabuner ist Empfänger einer Flanke, steigt völlig unbedrängt am Fünfmeterraum hoch. Tatsächlich schafft es der Torjäger, das Leder noch neben den rechten Pfosten zu setzen.
7'
Tooor für Werder Bremen, 0:1 durch Zlatko Junuzović Verrückte Bude, 0:1! Von Rechts rollt die Kugel in den Fünfmeterraum, Ulisses Garcia schmeißt sich beherzt in die Kugel. Erik Durm ist Retter in höchster Not, grätscht noch vor den Abschluss des Bremers. Der Abpraller landet einen Meter vor dem rechten Pfosten, Zlatko Junuzović schießt sofort. Bürki schmeißt sich in die Ecke, scheint das Leder zu halten. Zunächst läuft das Spiel weiter, dann meldet sich die Torlinientechnik: Schiedsrichter Perl gibt den Treffer.
6'
Shinji Kagawa nimmt auf der linken Seite Raphaël Guerreiro mit, dessen Hereingabe fängt Lamine Sané dank gutem Stellungsspiel ab.
4'
Aubameyang ! Die anschließende Ecke schlägt Dembélé auf den Schädel von Ginter, dessen Kopfball wird aber abgefälscht. Am zweiten Pfosten landet der Querschläger bei Aubameyang, der aus spitzem Winkel an Felix Wiedwald scheitert.
3'
Aus der zweiten Reihe fasst sich Ousmane Dembélé ein Herz, sein Schuss aus 20 Metern wird zur Ecke abgefälscht.
2'
Dembélé erstmals unterwegs: Durms Anspiel landet aber im Seitenaus statt beim Dribbelkünstler.
1'
...und los! Bremen tritt in grün-weißen Trikots an, Dortmund in Schwarz-Gelb.
1'
Spielbeginn
0'
Schiedsrichter der Partie ist Günther Perl. Der 47-Jährige wird von Thomas Stein und Michael Emmer an den Seitenlinien unterstützt. Vierter Offizieller ist Florian Badstübner.
0'
Thomas Tuchel sieht in der heutigen Partie „das erste von zwei Endspielen.“ Deshalb ist er optimistisch, dass seine Mannen dieses Duell für sich entscheiden werden: „Wir waren in diesen Spielen immer da und haben geliefert. Deshalb sind wir sehr optimistisch.“ Scheinbar konnte der Coach seinen Mut auch auf die Mannschaft übertragen, Marco Reus will ebenfalls kurzen Prozess mit den Bremern machen. „Das Heimspiel gegen Werder Bremen wollen wir mit Blick aufs Pokalfinale und die Tatsache, dass wir nicht in die Quali wollen, gewinnen – dann ist das Thema auch erledigt“, so Reus.
0'
„Natürlich werden wir alles in die Waagschale werfen, um zu gewinnen. Wenn es am Ende nicht reicht, wissen wir trotzdem, dass wir eine hervorragende Rückrunde gespielt haben“, sagt Max Kruse vor dem Aufeinandertreffen. Dass es nicht einfach wird, das weiß auch sein Trainer. „Dortmund hat alle Attribute, die eine Spitzenmannschaft ausmacht. Wir müssen eine Topleistung abliefern, um dort zu bestehen und mutig auftreten“, fordert Alexander Nouri.
0'
Für Bremen geht es nach der Partie in die Sommerpause, die Borussen reisen am 27. Mai noch zum DFB-Pokal-Finale. Dort geht es gegen Eintracht Frankfurt, ein Sieg des BVB in Berlin könnte auch dem SV Werder zu Nutzen kommen. In diesem Fall würde dann auch Platz sieben zur Teilnahme am Europapokal berechtigen. Doch: Dafür müssen die Norddeutschen auch heute ihre Hausaufgaben machen und drei Punkte mitnehmen.
0'
Zum Saisonwechsel stellt sich auch die Trainerfrage, in Bremen hat man kürzlich sämtliche Zweifel aus dem Weg geräumt: Trainer Alexander Nouri hat sein Arbeitspapier bis 2019 verlängert. „Ich freue mich über das Vertrauen des Vereins, die Unterstützung der Fans und ein leidenschaftliches und hungriges Team um mich herum“, sagt der Coach. In Dortmund ist die Lage heikler: Zwar gilt der Vertrag des Trainers Thomas Tuchel noch bis 2018, trotzdem halten sich viele Spekulationen um den 43-Jährigen. Ein Gerücht, nachdem dem Fußballehrer ein Angebot von Bundesligist Bayer Leverkusen vorliegt, wurde von dessen Berater jedoch dementiert. „Das ist kein Thema. Thomas Tuchel hat einen Vertrag für die nächste Saison beim BVB.“
0'
Die Ausgangslage vor dem letzten Spieltag ist hochspannend: Borussia Dortmund kämpft mit der TSG Hoffenheim um den direkten Einzug in die UEFA Champions League. Derzeit sind beide Kontrahenten punktgleich, die Westfalen haben es aber aufgrund des besseren Torverhältnisses in der eigenen Hand. Hoffenheim tritt parallel vor heimischen Publikum gegen den FC Augsburg an. Die Bremer schielen noch auf den Europapokal, sind aber auf Punktverluste des SC Freiburg (In München) und des 1. FC Köln (Zu Hause gegen Mainz) angewiesen.
0'
Herzlich Willkommen zum 34. Spieltag der Fußball-Bundesliga! Im Signal-Iduna Park treffen heute Borussia Dortmund und Werder Bremen aufeinander. Anstoß der Partie ist um 15:30.
Anzeige
Top-Artikel
Die Jahre gehen auch an Fußball-Stars nicht spurlos vorbei. Wir zeigen, wie die Stars früher aussahen!mehr