Sport - Fußball - Liveticker

Aktualisieren
Liveticker
Real Madrid 3:0 Atlético Madrid
10' Cristiano Ronaldo
73' Cristiano Ronaldo
86' Cristiano Ronaldo
90'
Fazit: Eine deutliche Angelegenheit wurde es am Ende. Durch den 3:0-Erfolg vor 77.609 Zuschauern im heimischen Estadio Santiago Bernabéu ebnete der dreifache Ronaldo Real Madrid schon im Hinspiel den Weg ins Champions-League-Finale. Mit Blick auf die ersten 20 Minuten und die frühe Führung lag ein derart klares Resultat durchaus in der Luft. Die Kräfteverhältnisse jedoch verteilten sich im weiteren Verlauf. Die Königlichen nahmen sich zwischen der 40. und 70. Minute reichlich Auszeit. Nach dem Seitenwechsel schoss man lange Zeit gar nicht aufs Tor. Somit durfte Atlético Madrid am Spiel teilnehmen, gestaltete das Geschehen zumindest optisch ausgeglichener. Insgesamt jedoch agierten die Männer von Diego Simeone viel zu harmlos. Lediglich eine nennenswerte Torchance war letztlich viel zu wenig. Darüber hinaus ließen die Rojiblancos komplett die Durchschlagskraft vermissen. Derart klar hatte Atlético lange nicht mehr das Nachsehen gegen Real. Und die Aussichten, diesen Rückstand am Mittwoch nächster Woche noch umzubiegen, erscheinen gegen den überaus fokussierten Titelverteidiger denkbar schlecht.
90'
Spielende
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3 Drei zusätzliche Minuten sollen es wohl sein. Ein Großteil davon ist allerdings bereits abgelaufen.
90'
Unterdessen ist die reguläre Spielzeit abgelaufen. Hinsichtlich einer eventuellen Nachspielzeit haben sich die Unparteiischen nicht geäußert.
89'
Atlético zeigt spätestens jetzt Wirkung. Nach dem dritten Treffer kommt gar nichts mehr von den Gästen. Nun haben die Männer von Diego Simeone auch die Bemühungen eingestellt. Bloß nicht noch ein weiteres Gegentor kassieren!
88'
Einmal in Fahrt bleiben die Gastgeber am Drücker. Rechts im Sechzehner bringt Luka Modrić den Ball unter Kontrolle und zieht mit dem rechten Vollspann ab. Die Kugel zischt am kurzen Eck vorbei.
86'
Tooor für Real Madrid, 3:0 durch Cristiano Ronaldo Der Titelverteidiger macht doch bereits heute den Sack zu. Über die rechte Seite dringt Lucas Vázquez bis zur Grundlinie vor, passt dann flach in die Mitte. Casemiro lässt den Ball clever passieren, denn da lauert Cristiano Ronaldo, der freistehend aus etwa acht Metern mühelos mit dem rechten Fuß einschießt.
84'
Nach einer wenig erbaulichen Phase über weite Strecken der zweiten Hälfte strahlt Real nach dem zweiten Treffer nun wieder mehr Dominanz aus. Man hat den Kontrahenten aktuell voll im Griff.
83'
Gelbe Karte für Stefan Savić (Atlético Madrid) Für einen zu vehementen Einsatz gegen Cristiano Ronaldo holt sich Stefan Savić die Gelbe Karte ab.
81'
Marco Asensio setzt sich auf dem linken Flügel durch und passt flach in die Mitte. Im Sechzehner läuft Lucas Vázquez in Stellung und kommt zum Abschluss. Die Kugel springt deutlich rechts am Kasten von Jan Oblak vorbei.
78'
Der Treffer von Cristiano Ronaldo zum 2:0 war übrigens der erste Torschuss von Real im zweiten Durchgang. Bei Atlético sind es derer zwei. Die Gäste sind einfach viel zu harmlos. Bemühungen allein reichen nicht.
77'
Zinédine Zidane hat nun ebenfalls seinen dritten Spielerwechsel vorgenommen. Auf der anderen Seite allerdings ist es an Diego Simeone, sich etwas einfallen zu lassen. Atlético sollte am Besten sofort beginnen, den Rückstand aufzuholen - also idealerweise ein Auswärtstor erzielen. Das alles im Rückspiel erledigen zu wollen, dürfte eine Mammutaufgabe werden.
77'
Einwechslung bei Real Madrid - Lucas Vázquez
77'
Auswechslung bei Real Madrid - Karim Benzema
74'
Rechtzeitig zu den wichtigen Spieler der Saison kommt der Weltfußballer richtig in Fahrt und wird so scheint es - auch das heutige Spiel entscheiden.
73'
Tooor für Real Madrid, 2:0 durch Cristiano Ronaldo Über Toni Kroos und mit Marcelo kommt der Titelverteidiger über links. Die Kugel landet im Zentrum bei Karim Benzema, der an der Strafraumkante quer zu Cristiano Ronaldo ablegt. Filipe Luís geht noch dazwischen, befindet sich jedoch nicht stabil genug in Position. So springt das Kunstleder zugunsten des Portugiesen, der den Ball mit dem rechten Vollspann, ohne lang zu zögern, ins Netz wuchtet.
70'
Filipe Luís scheint einen Freifahrtschein bei Martin Atkinson zu haben. Innerhalb kurzer Zeit steigt der Brasilianer herzhaft gegen Nacho und Luka Modrić ein - bleibt dennoch ohne Eintrag in den Unterlagen des Schiedsrichters.
69'
Diego Simeone schöpft damit sein Wechselkontingent frühzeitig restlos aus.
68'
Einwechslung bei Atlético Madrid - Ángel Correa
68'
Auswechslung bei Atlético Madrid - Yannick Ferreira-Carrasco
68'
Es lag Gelb-Rot in der Luft für Isco. Zinédine Zidane bleibt das nicht verborgen. Der Real-Trainer greift mal lieber ein und tauscht den Mittelfeldspieler aus.
68'
Einwechslung bei Real Madrid - Marco Asensio
68'
Auswechslung bei Real Madrid - Isco
67'
Toni Kroos spielt links in die Box zu Karim Benzema. Was der Franzose macht, passt dann wieder her zum bisherigen Geschehen der zweiten Hälfte. Der Flankenversuch mit dem linken Fuß missrät völlig.
65'
Zumindest schaut es jetzt so aus, als wollen die Königlichen Anlauf nehmen und sich den Gegner so ein wenig zurechtlegen. Noch aber fehlt es an Entschlossenheit.
62'
Alles in allem hat des Niveau dieser Partie stark nachgegeben. Real scheint derzeit auch kein gesteigertes Interesse an mehr Initiative zu haben. Die Klasse ist ja eigentlich da, daran sollte es also nicht liegen.
60'
Die ersten Abschlusshandlungen im zweiten Durchgang kommen von den Rojiblancos. Nach Yannick Ferreira-Carrasco eben versucht es nun Koke aus der Distanz. Einen Gefahrenherd stellen beide Schüsse nicht dar. Keylor Navas muss keinen Finger krümmen. In dem Zusammenhang stellt sich die Frage, wann der erste Torschuss von Real nach der Pause zu erwarten ist. Die Königlichen spannen uns noch auf die Folter.
58'
Ist das als Signal von Diego Simeone zu verstehen? Der Gästetrainer bringt frische Offensivkräfte, um sich die Chance auf ein Auswärtstor zu erhalten. Sollte das gelingen, wäre Atlético ganz dick im Geschäft.
58'
Einwechslung bei Atlético Madrid - Nicolás Gaitán
58'
Auswechslung bei Atlético Madrid - Saúl
57'
Einwechslung bei Atlético Madrid - Fernando Torres
57'
Auswechslung bei Atlético Madrid - Kevin Gameiro
55'
Das Geschehen auf dem Platz gestaltet sich offen. Atlético ist in dieser Phase gleichwertig. Eine zündende Idee im Spiel nach vorn allerdings haben die Colchoneros nicht. Doch in dieser Hinsicht kommt auch von den Königlichen derzeit nichts.
53'
Gelbe Karte für Saúl (Atlético Madrid) Dazu passt das nächste Foul. Saúl tritt im Lauf in die Hacken von Nacho und sieht Gelb.
52'
So zerfahren die erste Hälfte zu Ende ging, setzt sich das jetzt fort. Vom einstigen Spielfluss des Titelverteidigers ist nicht mehr viel zu sehen.
50'
Sonderlich viel Tempo ist zu Beginn des zweiten Durchgangs nicht im Spiel. Derzeit sind Zweikämpfe an der Tagesordnung, die in dem bisher sehr fairen Spiel nun eine Spur härter geführt werden.
48'
Gelbe Karte für Isco (Real Madrid) Isco geht vorn drauf, attackiert im gegnerischen Strafraum. Der Mittelfeldspieler jedoch kommt gegen Lucas Hernández viel zu spät und kassiert für das Foul die Gelbe Karte.
46'
Bei Dani Carvajal also geht es tatsächlich nicht weiter. Der ehemalige Leverkusener muss verletzt in der Kabine bleiben. Nacho übernimmt. Diego Simeone schickt seine Mannschaft personell unverändert in den zweiten Spielabschnitt.
46'
Einwechslung bei Real Madrid - Nacho
46'
Auswechslung bei Real Madrid - Dani Carvajal
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit: Äußerst vielversprechend begann das erste Halbfinalhinspiel in der Champions League. Real Madrid schien anfangs über Atlético hinweg rollen zu wollen und agierte sehr dominant. Schnell trugen die Bemühungen Früchte. Unmittelbar nach dem Tor mussten die Gästefans gehörig Sorge haben, denn die Hausherren setzten nach. Natürlich vermochten die Königlichen das Tempo nicht dauerhaft so hoch zu halten. Somit ergab sich für Atlético die Gelegenheit, Luft zu schöpfen und selbst ein wenig in den Rhythmus zu finden. Obwohl sich an der generellen optischen Überlegenheit der Gastgeber nichts änderte, hatten die Rojiblancos punktuell ihre Aktionen, von denen sie in der Regel nicht so viele brauchen. Daher ist noch nicht so viel passiert. Die Chancen beider Mannschaften sind noch absolut intakt. Und es würde auch kaum verwundern, wenn die Sache erst kommende Woche im Rückspiel abschließend geklärt wird. Es darf gern spannend bleiben.
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Nach einem Zweikampf mit Saúl bedarf Dani Carvajal medizinischer Betreuung. Die Schlussphase des ersten Durchgangs wirkt doch sehr zerfahren. Und ob der angeschlagene Rechtsverteidiger weiter machen kann, bleibt zunächst abzuwarten.
45'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45'
Diego Godín räumt auch im eigenen Sechzehner auf, wuchtet eine Ecke von Toni Kroos per Kopf aus der Gefahrenzone.
42'
Während bei Casemiro am Rande des Spielfelds die Blutung an der Lippe gestillt wird, rollt auf dem Rasen nun wieder der Ball. Und wenig später steht auch der Brasilianer bereit zu einer Rückkehr auf den Platz.
41'
Sergio Ramos war da unmittelbar bei Diego Godín. Doch zwischen die beiden ist Casemiro geraten und der kommt da nicht ungeschoren davon, bleibt verletzt liegen.
40'
Und Standards sind bei den Rojiblancos immer ein Faktor. Koke tritt jetzt eine Ecke von der rechten Seite. Zielperson ist selbstverständlich Diego Godín, der aber sehr eng markiert wird.
37'
Natürlich haben die Hausherren nicht mehr permanent die Fuß auf dem Gas. Über weite Strecken jedoch wirkt es sehr kontrolliert, was die Männer von Zinédine Zidane veranstalten. Doch so lange es nur 1:0 steht, ist noch gar nichts entschieden - vor allem nicht gegen das taktisch so ausgefuchste Atlético.
35'
Real macht das Spiel, Atlético lauert. Jetzt wirkt Casemiro nicht ganz sicher. Griezmann und Gameiro wollen daraus Kapital schlagen. Doch schnell ist der Ball wieder weg.
32'
Aus ganz leicht nach links versetzter Position tritt Antoine Griezmann die Kugel gefühlvoll mit dem linken Fuß auf den rechten Pfosten. Dort wirft sich Diego Godín mit langem Bein in das Zuspiel, bekommt aber keinen kontrollierten Abschluss zustande.
31'
Nach einem Foul von Dani Carvajal an Yannick Ferreira-Carrasco bekommt Atlético einen Freistoß in aussichtsreicher Lage zugesprochen ...
29'
Flugshow von Benzema! Links draußen führt Cristiano Ronaldo den Ball und bittet Lucas Hernández zum Tanz. Der Franzose vermag die Flanke nicht zu verhindern. Der Ball fliegt mit Zug an den Torraum. Dort legt sich Karim Benzema waagerecht in die Luft und probiert den Fallrückzieher, der knapp über das Gehäuse von Jan Oblak fliegt.
26'
Gelbe Karte für Koke (Atlético Madrid) Koke greift gegen Luka Modrić zum taktischen Foul und sieht folgerichtig Gelb. Sorgen um eine Sperre muss sich keiner der Spieler machen. Die Konten wurden nach dem Viertelfinale auf Null gesetzt.
24'
Marcelo macht auf dem linken Flügel Betrieb. Die Flanke des Brasilianers faustet Jan Oblak aus dem Sechzehner. Die Kugel aber landet bei Luka Modrić, der noch einen Haken schlägt und dann aus halbrechter Position mit dem rechten Fuß abzieht. Das Kunstleder zischt nur knapp am langen Eck vorbei.
22'
Sogar einen Eckstoß erarbeiten sich die Gäste jetzt. Koke kümmert sich um die Ausführung von der linken Seite, findet mit seiner Hereingabe aber keinen Mitspieler.
20'
Atlético berappelt sich und nimmt nun aktiver am Spiel teil. Zugleich hat Real ein wenig an Schwung verloren.
18'
Auch Navas hellwach! Nun lassen die Colchoneros erstmals etwas von sich sehen. In der Mitte hat Kevin Gameiro zu viel Platz, dringt in den Strafraum ein und möchte links an Keylor Navas vorbei. Der Torwart riecht den Braten und angelt dem Angreifer die Kugel vom Fuß.
17'
Isco probiert sich wenig später aus der zweiten Reihe. Mit diesem Rechtsschuss lässt sich Jan Oblak erst recht nicht überwinden.
16'
Oblak mit starker Parade! Jetzt kommt erstmals eine Ecke von Toni Kroos richtig gut. Die Hereingabe von der linken Seite findet auf den Kopf von Raphaël Varane, der das lange Eck anvisiert. Mit einer Glanztat fischt Jan Oblak die Kugel aus dem Eck.
14'
Im Anschluss an die Führung spielt nur noch Real. Es scheint, als wollen die Königlichen die Sache bereits heute regeln. Atlético reagiert nur, von den Gästen kommt noch gar nichts Konstruktives.
11'
Für Cristiano Ronaldo ist es der achte Saisontreffer in der Königsklasse. Er allein hat nun 101. Treffer erzielt - und damit einen mehr als ganz Atletico in der Geschichte der Champions League.
10'
Tooor für Real Madrid, 1:0 durch Cristiano Ronaldo Den Standards von Toni Kroos fehlt es noch an Präzision. Im Anschluss an eine solche Ecke jedoch flankt Sergio Ramos von der rechten Seite. Die Hereingabe landet auf dem Gästekopf von Stefan Savić, doch Casimero macht das Ding sofort wieder scharf und bringt das Spielgerät mit etwas Glück als Aufsetzer in Richtung Cristiano Ronaldo, der sich fünf Meter vor dem Tor den Kopfball holt und ihn in die Maschen setzt.
7'
Dani Carvajal tritt auf der rechten Seite an, zieht in den Sechzehner. Nach einem Doppelpass mit Isco versucht es der Rechtsverteidiger mit dem rechten Außenrist. Jan Oblak bekommt die Kugel nicht zu fassen. Da lauert Karim Benzema, dem Franzosen aber gelingt kein kontrollierter Abschluss. Letztlich greift Keeper Oblak zu.
6'
Auf jeden Fall scheint Atlético nicht gewillt, sich tief in der eigenen Hälfte einzugraben. Jetzt kombinieren die Gäste munter in des Gegners Hälfte. Bis zum Sechzehner ist es aber noch ein Stück, da gelangt man noch nicht hin.
4'
Der erste Torschuss der Partie geht - und das verwundert wenig - auf das Konto von Cristiano Ronaldo. Den Europameister schreckt keine Distanz. Der Versuch aus halblinker Position segelt weit vorbei.
2'
Es herrschen angenehme Bedingungen in Madrid. Bei lockerer Bewölkung bewegen sich die Temperaturen bei annähernd 20 Grad. Mit Niederschlägen wird nicht gerechnet. Der Rasen präsentiert sich in hervorragender Verfassung. Und den Rahmen dieser Begegnung bilden die knapp 80.000 Zuschauer im prall gefüllten Estadio Santiago Bernabéu.
1'
Spielbeginn
0'
Unterdessen versammeln sich die Protagonisten auf dem Rasen. Die wohlvertrauten hymnischen Klänge ertönen. Wenig später stehen sich die Mannschaftskapitäne Sergio Ramos und Gabi zur Platzwahl bereit. Ersterer gewinnt die Seitenwahl, damit bekommen die Gäste den Ball und dürfen anstoßen.
0'
Für Ordnung auf dem Rasen soll übrigens ein englisches Unparteiischengespann unter der Leitung von Martin Atkinson sorgen. Der 46-jährige Referee hat die Assistenten Stephen Child und Stuart Burt an seiner Seite.
0'
Real unterlag jüngst im Clásico gegen Barcelona durch einen späten Messi-Treffer. Das kostete die Königlichen die Tabellenführung in der Primera División. Doch da die Madrilenen noch ein Nachholspiel gegen Celta Vigo in der Hinterhand haben, liegt es ganz bei ihnen, den Meistertitel aus eigener Kraft unter Dach und Fach zu bringen. Im Heimspiel gegen Valencia setzte sich Real am Samstag erst spät mit 2:1 durch.
0'
Die aktuelle Form sollte in jedem Fall stimmen. Atlético ist, einen kürzlichen Ausrutscher gegen Villarreal ausgenommen (0:1), 13 Pflichtspiele lang ungeschlagen. Letztmals richtig Ärger hatten die Colchoneros im Februar in den Punkt- und Pokalspielen gegen den FC Barcelona (zwei Niederlagen, ein Remis und Halbfinall-Aus in der Copa del Rey). Am Samstag legten die Männer von Diego Simeone einen beeindruckend souveränen Auftritt in Las Palmas hin und siegten in äußerst effizienter und kraftsparender Art und Weise mit 5:0.
0'
Atléticos letzter Pflichtspielsieg gegen Real liegt etwas mehr als ein Jahr zurück. Antoine Griezmann schoss die Rojiblancos im Februar 2016 im Estadio Santiago Bernabéu zu einem 1:0-Erfolg. Die Männer von Diego Simeone wissen also durchaus, wie in diesem Fußballtempel Tore erzielt und Spiele gewonnen werden. Nur muss das nun auch mal in einem ganz wichtigen K.o.-Spiel gelingen.
0'
In der Primera División fand kürzlich das letzte Aufeinandertreffen der beiden Klubs statt. Anfang des Monats trennte man sich an dieser Stelle 1:1, womit die Gäste heute sicher sehr gut leben könnten. Nicht aber, wenn sie dann – wie im November in La Liga – daheim drei Stück von Cristiano Ronaldo eingeschenkt bekommen.
0'
Seit der Wettbewerb Königsklasse heißt, hat Atlético eigentlich immer das Nachsehen. Doch knapp ist es stets gewesen. Statistisch waren bei vier Partien zwei Unentschieden dabei. Das 0:0 im Viertelfinalhinspiel 2015 reichte nicht, Real gewann das Rückspiel im Bernabéu knapp mit 1:0. Darüber hinaus begegnete man sich in den Finals 2014 und 2016. In ersterem mussten sich die Rojiblancos erst in der Verlängerung mit 1:4 geschlagen geben. Das letztjährige Endspiel entschied sich gar erst im Elfmeterschießen zugunsten der Königlichen.
0'
Das Derbi Madrileño ist nicht nur ein spanischer Klassiker, mittlerweile entwickelt sich das Stadtduell immer mehr zu einem Knüller der Königsklasse. Den Europapokal der Landesmeister eingeschlossen, steht man sich bereits zum achten Mal auf internationalem Parkett gegenüber. Und Atléticos einziger Sieg stammt denn auch aus dem Jahr 1959, wo die Colchoneros trotz eines 1:0-Sieges zu Hause im Halbfinale letztlich in einem entscheidenden dritten Spiel an Real scheiterten. Hätte es die Auswärtstorregel damals schon gegeben, wäre es dazu gar nicht gekommen und Atlético nach zwei Partien ins Finale eingezogen.
0'
Auf Seiten der Gäste muss Diego Simeone auf José Giménez verzichten, der sich am Wochenende eine Adduktorenverletzung zuzog. Darüber hinaus wird Nicolás Gaitán auf der Bank Platz nehmen. Einer der wenigen, die zuletzt geschont wurden, ist Diego Godín, der heute natürlich in die Anfangsformation rückt. Ferner spielt Yannick Ferreira-Carrasco von Beginn an.
0'
Beide Trainer halten sich mit Umstellungen zurück. Da in der Liga auch noch einiges auf dem Spiel steht, verzichteten sie zuletzt auf übermäßige Wechselspiele. Im Vergleich zum Samstag gibt es beiderseits lediglich zwei Veränderungen. Zinédine Zidane setzt Nacho und James Rodríguez auf die Bank und stellt dafür Raphaël Varane und Isco in die Startelf.
0'
Herzlich willkommen auf Europas großer Fußball-Bühne! Gegen Ende der Saison stehen die bedeutenden Duelle in der Champions League an. Vier Mannschaften sind verblieben, es ist Halbfinalzeit. Begonnen wird mit dem ersten Hinspiel in Madrid, wo sich heute ab 20:45 Uhr Real und Atlético gegenüberstehen.
Anzeige
Top-Artikel
Die Jahre gehen auch an Fußball-Stars nicht spurlos vorbei. Wir zeigen, wie die Stars früher aussahen!mehr