Sport - Fußball - Liveticker

Aktualisieren
Liveticker
Eintracht Frankfurt 3:0 1. FSV Mainz 05
6' Boateng
23' Jović
41' Rebić
90'
Fazit: Feierabend! Einfracht Frankfurt gewinnt nach souveränen 90 Minuten mit 3:0 klar und deutlich gegen Mainz 05. Für die Gäste aus Rheinland-Pfalz gab es in der Commerzbank-Arena heute nichts zu holen. Der FSV lag nach sechs Minuten mit 0:1 hinten, nach 23 Minuten bildete die Anzeigetafel schon ein 0:2 ab. Die Rheinhessen hatten kombinationsstarken Frankfurtern nichts entgegenzusetzen und waren mit dem 0:3-Pausenstand bereits frühzeitig geschlagen. Frankfurt nutzte die passive und fehleranfällige Defensive der Gäste immer wieder leichtfüßig aus und fuhr den Sieg daher bereits in der ersten Hälfte vorzeitig ein. Die FSV-Offensive bot einzig zum Ende der 1. Halbzeit für ein paar Minuten Initiative, war ansonsten aber ein Komplettausfall. In den zweiten 45 Minuten erspielte sich die SGE noch eine Reihe von Topchancen, konnte das Ergebnis aber nicht weiter in die Höhe schrauben. Frankfurt peilt die Königsklasse an, Mainz bleibt im Keller!
90'
Spielende
89'
Wir gehen in die letzen Augenblicke! Mainz gibt sich nicht auf und geht hin und wieder sogar nochmal mit nach vorn. Gefährlich wird es aber gewiss nicht...
87'
Immerhin noch mal ein Torschuss von Mainz 05! Serdar nimmt einen schönen Doppelpass im Fünfer mit und geht mit Dampf in Richtung rechtes Alu. Dort erfolgt ein Spannschuss, der sich mit Tempo im Außennetz verfängt.
85'
Gaćinović will das Traumtor! Der neue Mann erläuft einen weiten Pass auf der linken Flügelseite und ist nicht zu stoppen. Als der Serbe sieht, dass Müller einen Tick zu weit vor der Kiste steht, lässt sich Gaćinović zu einem verfrühten Abschluss hinreißen. Statt des Tor des Tages gibt es aber nur Abstoß.
83'
Etwas zu stürmisch präsentiert sich jetzt auch Muto. Der Japaner will im Fünfer eine Kopfball-Verlängerung erwischen und reißt dabei Keeper Hrádecký zu Boden. Es gibt Freistoß für Frankfurts Nummer eins.
82'
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt - Gelson Fernandes
82'
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt - Jetro Willems
80'
Gelbe Karte für Levin Öztunali (1. FSV Mainz 05) Es gibt eine Gelbe Karte! Nach ganz fairen 80 Minuten muss Herr Siebert doch noch in die Tasche fassen und Öztunali verwarnen, da dieser nach einem Ballverlust zu übermotiviert nachstochert.
78'
Die SGE schaltet kurz vor Schluss einen Gang herunter und überlässt den überforderten Rheinhessen erstmal das Spielgerät. Quaison will sich am linken Sechzehner-Rand mit viel Körpereinsatz freidrehen, verpasst nach einer Finte gegen Falette aber das Leder.
76'
Der Prince muss verletzungsbedingt runter! Boateng springt in einen Abschlag von Torhüter Müller und will diesen irgendwie erreichen. Das artistische Kunststück geht jedoch in die Hose und endet wohl mit einer Zerrung.
75'
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt - Mijat Gaćinović
75'
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt - Kevin-Prince Boateng
73'
Frankfurt hat die Kugel und darf bis zum Sechzehner eigentlich alles machen, worauf die Hessen Lust haben. Mainz 05 will die Partie nur noch zu Ende bringen und lässt das Ganze mehr oder weniger einfach über sich ergehen. Ein Aufbäumen ist nicht zu erkennen...
71'
Niko Kovač nimmt nach guten 70 Minuten seinen ersten Wechsel vor und schenkt Ante Rebić seinen verdienten Applaus. Taleb Tawatha kommt in die Partie.
71'
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt - Taleb Tawatha
71'
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt - Ante Rebić
70'
Wenn das so weitergeht, werden die letzten 20 Minuten für Mainz eine Tortour. Die Rheinhessen sind heillos überfordert und können im Prinzip glücklich sein, dass es hier nicht so schon 5:0 steht...
68'
Nur die Latte verhindert das 4:0! Jović kommt zu seiner nächsten dicken Möglichkeit und darf nach toller Vorarbeit von Da Costa frei aus zehn Metern abziehen. Der Goalgetter dreht sich in den Schuss und lässt die Kugel dann gegen die Latte und auf die Torlinie klatschen! Enge Kiste, drin war das Ding aber nicht.
67'
Wie viel Leben steckt noch in den 05ern? Frankfurt hat weiterhin richtig Lust am Fußball und hat Spaß daran, auch mit einem 3:0 im Rücken noch für eine hohe Spielkultur zu sorgen. Mainz wehrt sich dagegen nur bedingt...
65'
Gefahr entwickeln die Rheinhessen aber nicht! Latza darf sogar zweimal zum Standard antreten, setzt beide Hereingaben aber viel zu ungenau und zu weit in den hinteren Strafraum.
63'
Und Mainz 05? Mit viel Glück gibt es mal eine Ecke. Öztunali zeigt seine erste Aktion im Spiel und schickt Latza am rechten Strafraum-Rand mit einem Pass in den Lauf hinter die Abwehrreihe. Latza wird geblockt und geht dann direkt mit Bällchen in der Hand zur Ecke.
61'
Ist das 4:0 nur eine Frage der Zeit? Die Eintracht darf nun nach Belieben kombinieren und bekommt kaum noch Gegenwehr zu spüren. Wolf nimmt am rechten Sechzehner-Rand Maß und findet mit einer Flanke Jović direkt vor Müller. Der arbeitet am Doppelpack, setzt seinen Versuch jedoch einen Meter über die Querlatte.
59'
Nun aber fast das 4:0! Willems zeigt sich erneut stürmisch und zieht mit Druck in Richtung Sechzehner. Wolf legt - nicht das erste Mal heute - herrlich mit der Hacke quer nach rechts und Jović hat zehn Meter vor der Kiste freie Schussbahn. Der Serbe zieht mittig aus der Drehung ab, kommt leicht ins Fallen und Müller verhindert mit den Beinen das nächste Gegentor.
56'
Kommt die Eintracht nach vorn und schaltet in den Offensiv-Modus, wird es für den FSV Mainz eng. Jetzt vernascht Willems auf der linken Seite seine Gegenspieler und kann ohne Probleme bis zur Toraus-Linie ziehen. Dort erfolgt die Flanke ins Zentrum und Gbamin verhindert Schlimmeres.
55'
Sandro Schwarz hat nun genug gesehen und zieht seine letzte Option bereits zehn Minuten nach Wiederanpfiff. Neu auf dem Feld ist nun Yoshinori Mutō, der eigentliche Topscorer der Mainzer.
55'
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05 - Yoshinori Mutō
55'
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05 - Anthony Ujah
52'
Ein Geschenk für Jović! Mainz bekommt seinen eigenen Fünfer auf der linken Seite nicht aufgeräumt und Brosinski spielt einen Rückpass zum eigenen Keeper, der direkt vor der Kiste beim Gegner landet. Jović ist da, lupft und hat Pech, dass Müller blitzschnell reagiert.
50'
Und schon wieder droht Müller Gefahr! Die Eintracht überdrückt das Mittelfeld sicher und Willems hebelt einen hohen und weiten Schlag in Richtung Fünfer. Halblinks zeigt Jović dann seine Qualität bei der Ballannahme, bekommt seinen Drehschuss aber nicht auf das Tor.
48'
Frankfurt ist sofort wieder am Drücker. Die Hausherren lassen trotz der 3:0-Führung nicht locker und gehen auch den zweiten Durchgang aktiv und offensiv an. Die SGE führt das Leder sicher und dreht dann mit ein, zwei schnellen Pässen auf. Wolf hat auf dem linken Flügel viel Raum, braucht bei der Verarbeitung des Abspiels dann aber etwas zu lange.
47'
In der Commerzbank-Arena geht es weiter und das Main-Rhein-Derby ist nun in der zweiten Hälfte. Mainz 05 wechselt nach den drei Gegentoren zur Halbzeit zweimal und hat nun Levin Öztunali und Danny Latza auf dem Feld. Klar, zufrieden ist Sandro Schwarz sicher nicht...
46'
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05 - Danny Latza
46'
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05 - Nigel de Jong
46'
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05 - Levin Öztunali
46'
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05 - Alexandru Maxim
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitzfazit: Schon alles klar in der Commerzbank-Arena? Eintracht Frankfurt führt nach 45 Minuten bereits mit 3:0 gegen Mainz 05. Für die SGE sprang in der ersten Halbzeit wohl die maximale Beute heraus. Die Hausherren starteten stürmisch und konnten ihre ersten starken Angriffe direkt mit einem frühen 2:0 nach 23 Minuten krönen. Dann ließ die Kovač-Elf vollkommen unerwartet nach und holte Mainz mit defensiven Unsicherheiten unnötigerweise zurück in die Partie. Die 05er wussten diese Phase aber nicht zu nutzen und kassierten dann kurz vor der Pause den nächsten und vielleicht schon vorentscheidenden Einschlag.
45'
Ende 1. Halbzeit
43'
Für Mainz 05 ist der erste Durchgang natürlich eine Katastrophe. In den ersten 25 Minuten haben die Rheinhessen den Sturmlauf der SGE über sich ergehen lassen und just in der Phase, als der FSV am ersten Tor schnuppert, klingelt es zum dritten Mal.
41'
Tooor für Eintracht Frankfurt, 3:0 durch Ante Rebić Ein Wort: eiskalt! Eintracht Frankfurt lässt nach dem 2:0 ordentlich Federn, ist kurz darauf aber extrem abgezockt. Erst rauscht Boateng nach einer Flanke von Da Costa knapp am 3:0 vorbei, 30 Sekunden später ist es soweit: Wolf zeigt den Doppelpass mit Rebić und bereitet schön mit einem No-Look-Pass in den Sechzehner vor. Rebić ist dort fix unterwegs, bricht durch die letzte Abwehrreihe hindurch und ballert das Leder dann an den linken Innenpfosten und in die Kiste!
40'
Maxim zeigt sich! Auf Seiten der Rheinhessen überzeugt jetzt Alexandru Maxim, der das Leder nach dem Ballkontakt im Gefahrenbereich schnell verarbeitet und dann aus 16 Metern aus der Drehung abzieht. Der Rumäne zeigt einen tollen Move und bugsiert seinen Gewaltschuss nur ganz zart über die Latte ins Aus.
38'
Konter mit Ante Rebić! Nach ganz langer Zeit gibt es wieder etwas von der SGE-Offensiv zu vermelden: De Guzman verfrachtet einen ganz langen Schlag genau ins Zentrum, wo Rebić fast schon komplett durch ist. Müller muss raus, sprintet an die Sechzehner-Kante und ballert die Kugel dann mit einer Grätsche rechtzeitig ins Niemandsland.
36'
Ja, Mainz ist da! Die SGE erlangt die Spielkontrolle nicht zurück und lässt die Rheinhessen etwas zu sorglos in den Sechzehner flanken. Zunächst verzieht Quaison von links außen einen Fernschuss, doch die resultierende Ecke landet nach einem Bodenkontakt direkt bei Ujah im Fünfer. Der Angreifer fordert den Keeper heraus und zwingt Hrádecký mit einem wuchtigen Kopfball zur nächsten Ecke. Die kommt dann erneut von rechts, bringt aber keine neue Gefahr mit sich.
33'
Eintracht Frankfurt ist um mehr Ruhe bemüht und drückt beim Weg nach vorn erstmal auf die Bremse. Bevor Jović und Co. wieder loslegen dürfen, soll erstmal die Sicherheit zurückkommen.
30'
Woher diese wilde Phase der Hessen nun kommt, weiß wohl keiner. Angefangen hat alles mit einem übermotivierten Hrádecký, dann mehrten sich die Fehlpässe im Spielaufbau. Mainz zeigt sich daher erstmals in der Offensive und nimmt nun auch aktiv am Spiel teil.
28'
Die SGE macht sich das Leben selbst schwer! Frankfurt hat eigentlich alles im Griff, ist der Verteidigung aber hin und wieder anfällig. Nun flankt Onisiwo von rechts weit vor die Kiste und Hrádecký zögert viel zu lange und bleibt stehen. Quaison kommt an den Ball, schaut sich um und bedient dann Quaison, der von De Guzman ebenfalls nicht attackiert wird. Mainz hat das Leder dadurch zweimal dicht vor der gegnerischen Hütte, schließt aber trotzdem nicht ab.
25'
Mainz reagiert auf das 0:2 mit etwas Wut und geht in der Offensive aggressiver zu Werke. Hrádecký läuft nach einem Fehlpass der Vorderleute bis zur rechten Eckfahne und für einen Moment droht im SGE-Defensiv-Verbund Panik auszubrechen. Da der finnische Keeper aber rechtzeitig zurückeilt und das Kurzpass-Spiel weiter funktioniert, kann Mainz von der Unsicherheit nicht profitieren.
23'
Tooor für Eintracht Frankfurt, 2:0 durch Luka Jović Eintracht Frankfurt kombiniert sich ins Glück! Die Hessen haben richtig Lust und Mainz kommt nicht hinterher. Frankfurt führt das Leder sicher am Sechzehner-Rand und mit einem Mal geht es ganz schnell: Rebić bittet De Guzmán zum Doppelpass und schon kann Rebić den Ball vom linken Pfosten leichtfüßig und tödlich in den Fünfer drücken. Jović springt in den harten Querpass, zack 2:0!
21'
Warum nicht! Frankfurt führt mit 1:0, da kann man auch mal einen Distanz-Versuch loslassen. Wolf fasst sich ein Herz, verarbeitet einen hohen Querschläger leichtfüßig und zieht dann aus einer Bewegung aus halbrechten 25 Metern ab. Der Versuch hat Schmackes, geht dann aber doch sehr deutlich vorbei.
18'
Zarter Angriffs-Versuch von Mainz 05! Brosinski will von links in den Strafraum flanken und setzt nach einem Block einsatzfreudig nach. Der zweite weite Schlag sitzt dann und findet Ujah am linken Pfosten. Ujah geht für einen Kopfball energisch hoch und Falette klärt sicher zur Ecke. Die bringt den 05ern nicht viel ein, dennoch sorgt der Vorstoß immerhin für laute Anfeuerungsrufe aus dem Gästeblock.
16'
Frankfurt legt sich Mainz zurecht! Die Hessen führen das Leder dominant durch die neutrale Zone und suchen dann den Pass in die Lücke. Rebić bringt einen langen Ball auf die linke Flügelseite, findet dort Willems aber nur im Abseits.
15'
Bai Mainz probieren nun Ujah und Quaison die Verteidigung der Eintracht immerhin früher anzulaufen. Mainz ist weitestgehend ohne Ballbesitz und findet so nur schwer in die Partie.
13'
Auch wenn dieser Freistoß nichts einbringt, so dominiert die Eintracht die Anfangs-Viertelstunde dann doch sehr klar. Frankfurt hat die Kugel, hat die Ideen und trifft auf extrem passive Mainzer, die kaum für Entlastung sorgen können.
12'
Willems mit Gewalt! Der stämmige Verteidiger der Hausherren tritt bei einem Freistoß aus rund 22 Metern an und setzt dabei auf Gewalt. Willems tritt an, knallt den Ball direkt in die Mauer und hat dann auch bei Nachschuss nicht mehr Erfolg.
9'
Eintracht Frankfurt gelingt der Traumstart und die Hessen machen gleich weiter! Die SGE chippt über Wolf einen schönen Pass im Zentrum nach halbrechts, wo Da Costa ungeahnt viel Platz bekommt. Der Außenverteidiger sucht den direkten Weg zur Bude, wir dann aber doch noch von Diallo aufgehalten.
6'
Tooor für Eintracht Frankfurt, 1:0 durch Kevin-Prince Boateng Und jetzt führt die SGE! Frankfurt bringt den ersten weiten Ball auf den rechten Flügel und erspielt sich direkt einen Eckball. Den bringt De Guzman weit auf den zweiten Pfosten, wo Gbamin zunächst mit dem Hinterkopf blind klärt. Der Mainzer ist bemüht, bringt mit seiner Klärungskation aber Boateng nur noch besser in Schussposition. Der Leader der Frankfurter geht volles Risiko, nimmt das Leder mit links volley und drückt es dann zwischen Pfosten und Keeper. Bitter für Mainz: Schlussmann Müller muss diesen Schuss parieren. Der Ball rutscht halb durch die Hände und ist alles andere als unhaltbar...
5'
Abgesehen von dieser Halbchance, ist Frankfurt ansonsten zunächst aktiver. Die Hausherren bauen in Ruhe auf und versuchen früh die Außenspieler mit einzubringen.
4'
Ja, durchaus eine erste Tor-Annäherung für den FSV! Die Rheinhessen setzen direkt vor der Sechzehner-Kante beherzt nach und bringen so Ujah in Position. Der Angreifer scheitert beim ersten Versuch, bringt dann einen Nachschuss aber doch noch in Richtung Bude. Der Ball kommt flach und trudelt zwei Meter neben das Alu ins Aus.
2'
De Jong bekommt etwas auf die Birne! Die erste Aktion des Spiels ist ein Freistoß: Wolf und De Jong führen im Mittelfeld einen Zweikampf, bei dem der Frankfurter etwas zu stürmisch mit seinen Armen rudert. De Jong bekommt einen kleinen Schlag auf den Kopf und wischt sich dann zähneknirschend über die Glatze. Der Holländer ist aber ein harter Kerl und kann natürlich weitermachen...
1'
Und los! Mainz trägt heute rote Shirts und eröffnet die Partie mit dem Anstoß. Frankfurt setzt heute Nachmittag auf weiße Trikots.
1'
Spielbeginn
0'
Und los! Die Spieler kommen auf das Feld und spüren draußen erstmal eisige Kälte. In Frankfurt herrschen Temperaturen um den Gefrierpunkt, dazu weht eine unangenehmer, starker Wind.
0'
Ganz vorne, vor allen anderen Spielern, steht das Team um den heutigen Schiedsrichter Daniel Siebert (Berlin).
0'
Jetzt wird es ernst: Die SGE-Vereinshymne läuft und die Spieler reihen sich im Tunnel auf!
0'
Und welches Team heute mehr Herz und Leidenschaft auf den Platz bringt, zeigen die nächsten 90 Minuten! Wir sind kurz vor dem Anpfiff, in der Commerzbank-Arena singen sich beide Fanlager bereits warm!
0'
Das vergangene 1:1 gegen die SGE dient auch für die Motivation bei 05: "Das Remis war extrem eng umkämpft. Genau das wollen wir heute auch erreichen", meint Trainer Schwarz. An Einsatz mangelt es ohnehin nicht: "Unsere Mentalität stimmt. Wir ackern auf dem Platz und wenn wir so weitermachen, werden wir auch mit Herz und Einsatz wieder das Glück erzwingen", so Schwarz, der damit auf die gute, aber erfolglose Leistung gegen Schalke 04 anspricht (0:1).
0'
Mit Zahlen und Statistiken sollten sich die Mannen von Sandro Schwarz ohnehin nicht beschäftigen. Geht es nach den nackten Zahlen, ist Mainz heute nahezu chancenlos: Der FSV holte in 14 Duellen mit der Eintracht nur ein einziges Mal einen Sieg. Das Hinspiel endete im Oktober immerhin mit einem 1:1.
0'
In Mainz 05 ist die Champions League hingegen auch in Zukunft nur eine Freizeit-Möglichkeit für einen freien TV-Abend mit den Freunden. Der FSV ist mitten im Abstiegskampf und belegt derzeit den unangenehmen und unsicheren Relegationsplatz 16. Die Rheinhessen warten seit drei Partien auf einen Dreier und treten in dieser Spielzeit bereits das zweite Mal in der Commerzbank-Arena an: Im DFB-Pokal musste der FSV ebenfalls nach Hessen und zeigte beim 0:3 dort seine wohl schlechteste Saisonleistung.
0'
Ob sich die Hessen dabei aber auf Königsklassen-Träumereien einlassen sollten oder nicht, ist umstritten. Trainer Kovač gibt lieber leisere Töne von sich und auch die Spieler wissen noch nicht so recht, ob Eintracht tatsächlich ein CL-Anwärter ist. Marco Russ sagte der FAZ: "Wenn das klappt, rastet ganz Frankfurt aus. Man kennt die Champions League nur aus dem Fernsehen und vielleicht spielst du gegen Vereine, die du nur von der Playstation kennst."
0'
"Wir sind Fünfter, andere wollen uns einholen", sagt SGE-Coach Niko Kovač zur Lage der Eintracht und verweist damit die besondere Stellung seiner Mannschaft: Die SGE ist dicht an den Champions-League-Plätzen und wird von anderen Teams momentan gejagt. Dort, wo Frankfurt steht, wollen auch andere hin. "Wir müssen zusehen, dass wir dranbleiben und weiter punkten", fügt Kovač hinzu. Frankfurt ist extrem gefestigt und ist in der eigenen Arena seit Anfang Dezember ohne Niederlage. Zuletzt gelangen Boateng und Co. sogar vier Heimsiege in Serie.
0'
Wenn die 05er zu einem Auswärtsspiel nach Frankfurt reisen, gibt es für die Allgemeinheit nicht sonderlich viel zu befürchten. Mainz gegen Frankfurt, das ist nicht Schalke gegen Dortmund oder Frankfurt gegen Offenbach – dennoch hat das Spiel für beide Klubs einen hohen Wert. Frankfurt will sich mit einem Sieg in die Länderspielpause verabschieden und Mainz 05 braucht im Tabellenkeller ohnehin jeden Punkt.
0'
Schönen guten Tag und herzlich willkommen zum Rhein-Main-Derby! Um 15:30 Uhr empfängt Eintracht Frankfurt den FSV Mainz 05. Greift die Eintracht weiter die Champions-League-Ränge an oder sichert sich der FSV wichtige Zähler für den Abstiegskampf?
Top-Artikel
Die Jahre gehen auch an Fußball-Stars nicht spurlos vorbei. Wir zeigen, wie die Stars früher aussahen!mehr