Sport - Fußball - Liveticker

Aktualisieren
Liveticker
Bayern München 6:0 Borussia Dortmund
5' Lewandowski
14' Rodríguez
23' Müller
44' Lewandowski
45' Ribéry
87' Lewandowski
90'
Fazit: Der FC Bayern absolviert die zweite Hälfte des Topspiels gegen Borussia Dortmund im Schongang und legt nur kurz vor Schluss noch einen Treffer durch Lewandowski nach. Dank einer überragenden ersten Hälfte fegen die Gastgeber den BVB insgesamt mit 6:0 aus der Allianz-Arena und können nun nächste Woche in Augsburg aus eigener Kraft Deutscher Meister werden. Bei den Gästen kann man nach katastrophalen ersten 45 Minuten nur dankbar sein, dass der FCB in Halbzeit zwei gnädig war, sodass Dortmund sogar zu einem Pfostenschuss durch Götze kam. Der Borussia fehlte es heute an allem, da dürfte auf jeden Fall Gesprächsbedarf bestehen. Die Bayern haben unterdessen gezeigt, dass sie vor den Wochen der Wahrheit in absoluter Topform sind. Am Dienstag geht es für den Rekordmeister zum Viertelfinalhinspiel in der Königsklasse nach Sevilla, Dortmund muss erst am Sonntag gegen den VfB Stuttgart wieder ran. Noch einen schönen Abend und bis dann!
90'
Spielende
90'
Die letzte Minute läuft in der Allianz-Arena. In wenigen Augenblicken ist der BVB erlöst.
87'
Tooor für Bayern München, 6:0 durch Robert Lewandowski Die Bayern machen das halbe Dutzend noch voll! Kimmich und Müller hängen mit einem Doppelpass am rechten Strafraumeck sämtliche Gegenspieler ab. Kimmich geht dann zur Grundlinie und legt scharf nach innen. Bürki macht sich lang und kommt noch mit der Hand an den Ball, kann die Richtung aber nicht entscheidend verändern und Lewandowski schiebt aus drei Metern problemlos ein.
84'
Auch wenn Arjen Robben bei sieben Grad an diesem lauen Münchner Abend wieder mit seiner roten Strumpfhose unterwegs ist, will der Holländer nicht so richtig warm werden. Auch der nächste Versuch, von rechts ins Zentrum zu gehen, misslingt. Das wird wohl ein Comeback ohne Scorerpunkt.
82'
Man merkt immer noch, dass die Bayern könnten, wenn sie nur wöllten. Kaum wird mal ein schneller Doppelpass gespielt, tun sich wieder Lücken auf beim BVB. Joshua Kimmich will auf rechts mit einem No-Look-Pass durchstecken auf Lewandowski, hat seine Fähigkeiten dabei aber dann doch etwas überschätzt.
80'
Jetzt ist der Ehrentreffer für die Gäste aber langsam fällig. André Schürrle setzt sich links im Strafraum gut durch und legt zurück an den Sechzehner, wo Łukasz Piszczek mit ganz viel Platz ankommt. Der Außenverteidiger kann sich die Ecke quasi aussuchen, schießt aber stattdessen genau auf Ulreich.
78'
Auch Peter Stöger schöpft sein Wechselkontingent voll aus und nimmt mit Pulisic und Götze die beiden, die bei einer enttäuschenden Borussia offensiv noch am auffälligsten waren, runter. Philipp und Şahin sind drin.
78'
Einwechslung bei Borussia Dortmund - Nuri Şahin
78'
Auswechslung bei Borussia Dortmund - Mario Götze
75'
Einwechslung bei Borussia Dortmund - Maximilian Philipp
75'
Auswechslung bei Borussia Dortmund - Christian Pulisic
74'
Kurz ziehen die Gastgeber nochmal an und schon wird es gefährlich. Über etliche Stationen gelangt der Ball zu Lewandowski. Der Pole legt sich das Leder 16 Meter zentral vor dem Tor auf rechts und sein Schuss wäre auch genau neben dem linken Pfosten eingeschlagen, wenn Bürki nicht blitzschnell unten gewesen wäre, um den Ball zur Seite zu lenken. Am Torhüter lag es bei den Gästen heute nicht.
72'
Die Borussia hat mittlerweile etwas mehr Ballbesitz und kann das Spiel offener gestalten, da Bayern längst mehrere Gänge zurückgeschaltet hat. Bis auf den Pfostentreffer von Götze machen die Gäste aus ihrem Raum aber recht wenig.
69'
Nach James Rodríguez hat mit Franck Ribéry auch der zweite überragende Münchner Feierabend und darf duschen. Thiago und Rudy dürfen sich noch für die kommenden Aufgaben empfehlen.
69'
Einwechslung bei Bayern München - Sebastian Rudy
69'
Auswechslung bei Bayern München - Franck Ribéry
67'
Fast der Ehrentreffer für den BVB! Christian Pulisic macht auf links ordentlich Theater und legt dann mit Übersicht zurück an den Strafraum. Dort kommt Mario Götze an die Kugel und jagt das Ding mit links flach an den linken Pfosten .
66'
Einwechslung bei Bayern München - Thiago
66'
Auswechslung bei Bayern München - James Rodríguez
65'
Gelbe Karte für Franck Ribéry (Bayern München)
65'
Gelbe Karte für Julian Weigl (Borussia Dortmund)
64'
Trotz des Spielstandes ist noch mächtig Feuer drin. Weigl geht Ribéry überhart an und der Franzose reagiert mal wieder über und springt dem Dortmunder an die Gurgel. Schiri Dankert nimmt sich beide zur Brust und zückt zweimal Gelb.
61'
Arjen Robben ist weiter ohne Treffer und ohne Assist und möchte das gerne ändern. Der Holländer schlägt wieder den Haken von rechts nach innen, macht es wieder selbst und scheitert wieder, diesmal an Bürki.
59'
Jetzt schickt Ribéry Rafinha mal nach außen und der Brasilianer holt eine Ecke für den FCB heraus. Die segelt auch ziemlich gefährlich einmal quer durch den Sechzehner, doch Dahoud bannt letztlich die Gefahr.
56'
Der Rekordmeister lässt das Spiel jetzt doch etwas ruhiger angehen und kommt gegen die Dortmunder Abwehr, die nun tiefer und massiver steht, nicht mehr so recht durch. Rafinha stolpert in Weigl rein und will einen Freistoß, bekommt aber zu Recht keinen.
53'
Da Joshua Kimmich jetzt auf rechts verteidigt, bildet Rafinha nun auf links das Duo mit Franck Ribéry. Der Brasilianer leitet erst selbst ein, bekommt den Ball dann zurück und schlenzt vom Strafraumeck auf die lange Ecke. Der Ball geht dann aber doch einige Meter daneben.
51'
Das ist bezeichnend! Ein vielversprechender Dortmunder Angriff endet, weil Mahmoud Dahoud trotz Ballbesitz Javi Martínez die Hand ins Gesicht schlägt und Schiri Dankert zu Recht Freistoß für den FCB gibt.
48'
Die Bayern machen zunächst nicht den Eindruck, als wollten sie Kräfte sparen und gehen gleich wieder voll drauf. Diesmal hält der BVB aber zumindest dagegen und Schürrle luchst Robben im Rückwärtsgang die Kugel ab.
46'
Weiter gehts! Bei den Münchnern ersetzt Kimmich zur zweiten Hälfte Alaba, Dortmund spielt unverändert weiter.
46'
Einwechslung bei Bayern München - Joshua Kimmich
46'
Auswechslung bei Bayern München - David Alaba
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit: Der FC Bayern München ist auf dem besten Wege, sich selbst ein schönes Ostergeschenk zu machen und führt gegen eine völlig überforderte Borussia aus Dortmund hochverdient mit 5:0. Man muss sich schon ein wenig fragen, was die Gäste hier erwartet hatten, denn der BVB kommt überhaupt nicht in die Partie, leistet sich Fehler am Fließband und hält in Sachen Einsatz und Zweikämpfe kein bisschen dagegen. Das ist ein unterirdischer Auftritt der Gäste und wir haben gerade mal Halbzeit! Bei der Dominanz der Bayern fällt auch nicht ins Gewicht, dass der erste Treffer von Lewandowski wegen einer knappen Abseitsstellung hätte aberkannt werden müssen. Ein weiteres Tor von Ribéry wurde dafür zurückgenommen. Die Bayern können zwar heute faktisch noch nicht Meister werden, demonstrieren aber einmal mehr ihre Stärke und können in den zweiten 45 Minuten jetzt schon Kräfte schonen für das Champions-League-Duell mit Sevilla.
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Tooor für Bayern München, 5:0 durch Franck Ribéry Nur eine Minute später darf Ribéry selbst ran. Weigl leistet sich einen üblen Patzer im Aufbau, James steckt herrlich durch auf den Franzosen und der lupft das Leder ebenso sehenswert über den herausstürzenden Bürki zum fünften Mal ins Netz.
44'
Tooor für Bayern München, 4:0 durch Robert Lewandowski Nummer vier! Franck Ribéry tanzt links im Strafraum Łukasz Piszczek auf einem Bierdeckel aus und bringt die Kugel mit etwas Glück an Bürki vorbei nach innen. Dort stochert Robert Lewandowski das Leder gegen zwei Dortmunder irgendwie über die Linie. Kurze Rückfrage beim Videoschiedsrichter und der Treffer zählt!
43'
Arjen Robbens Eigensinn erspart dem BVB das vierte Gegentor. Der Holländer zieht wie gewohnt von rechts nach innen und schießt dann aus 16 Metern mit links rechts vorbei, statt in der Mitte einen von zwei gut postierten Mitspielern zu bedienen.
40'
Die Einwechslung von Julian Weigl hat dem Spiel der Gäste tatsächlich ein wenig mehr Sicherheit gegeben. Der Dortmunder Sechser läuft viele Räume zu und gewinnt auch deutlich mehr Zweikämpfe als Castro und die meisten seiner Kollegen bisher.
38'
André Schürrle wagt an der rechten Strafraumkante mal ein Tänzchen gegen Alaba, flankt dann aber ganz harmlos genau auf Hummels, der locker klärt. Wenig später hat Schürrle auf rechts sogar noch mehr Platz und macht daraus einen Querschläger ins linke Seitenaus. Bedenklich!
35'
Schon wieder wird es gefährlich vor dem BVB-Tor! Mit einem Pass wird die Dortmunder Abwehr ausgehebelt und Lewandowski wird nur noch von Akanji verfolgt, der den Polen im letzten Moment mit vollem Einsatz abgrätscht.
33'
Da der FCB einen Gang zurückgeschaltet hat, kommt jetzt Dortmund auch mal wieder nach vorne. Allerdings wirken die Jungs von Peter Stöger dermaßen orientierungslos, dass dabei kein Abschluss herauskommt.
30'
Nach einer halben Stunde ist das deutsche "Clasico" schon so gut wie entschieden. Dominante Bayern machen mit einem schläfrigen BVB was sie wollen und können schon jetzt Kräfte für die anstehenden Aufgaben sparen.
29'
Schon bevor eine halbe Stunde rum ist reagiert Stöger erstmals und erlöst den überforderten Castro- Weigl soll im Mittelfeld für mehr Stabilität sorgen.
29'
Einwechslung bei Borussia Dortmund - Julian Weigl
29'
Auswechslung bei Borussia Dortmund - Gonzalo Castro
28'
Die Hausherren lassen das Spielgerät jetzt geradezu genüsslich durch die eigenen Reihen laufen, kommen dabei aber nicht entscheidend vorwärts. Das macht bei diesem Spielstand natürlich nichts.
25'
Das kann hier ein richtig übler Abend werden für den BVB! Während der FC Bayern sich unheimlich spielfreudig und spritzig präsentiert, sind die Gäste in allen Belangen überfordert und nahezu ratlos. Sokratis verhindert gegen Lewandowski gerade noch den nächsten Treffer.
23'
Tooor für Bayern München, 3:0 durch Thomas Müller Wie im Training! Gonzalo Castro verliert den Ball im Mittelkreis ziemlich einfach und dann geht es viel zu schnell für die Gäste. Robert Lewandowski schiebt links raus auf James Rodríguez. der flankt mit Gefühl halbhoch in die Mitte, wo Thomas Müller einsprintet und den Ball lässig volley mit rechts über Bürki in die Maschen befördert.
20'
Es wirkt ein bisschen so, als hätten die Gäste nicht so recht gewusst, was da auf sie zukommt. Die Dortmunder kommen überhaupt nicht in die Zweikämpfe und rennen dem überragenden James, Ribéry, Müller und Co. nur hinterher. Pulisic verzeichnet vorne mal einen Torschuss, zielt aber genau auf Ulreich.
17'
Auch Dortmund bekommt vorne gute Chancen, da Bayern die Defensive etwas vernachlässigt. Sowohl Schürrle als auch Dahoud können das Spielgerät aber nicht auf den Kasten bringen.
14'
Tooor für Bayern München, 2:0 durch James Rodríguez Zum dritten Mal ist der Ball im Dortmunder Netz und zum zweiten Mal zählt der Treffer! Sobald Bayern vorne ernst macht und aufs Tempo drückt, fällt die BVB-Anwehr geradezu auseinander. James Rodríguez legt aus der Zentrale links raus auf Alaba, startet dann durch, bekommt das Leder am Fünfer zurück und schiebt zum 2:0 ein. Bürki ist noch dran, dann den Einschlag aber nicht verhindern.
13'
Dortmund musste sich kurz schütteln, ist aber jetzt auch wieder nach vorne unterwegs. Eine Flanke von rechts kommt genau auf Schürrle, der aber statt den Kopf zu benutzen lieber zum Fallrückzieher ansetzt.
11'
Sowohl das gegebene, als auch das nicht gegebene Tor werden für Gesprächsstoff sorgen. Beides waren hauchdünne Abseitsentscheidungen. Unter dem Strich geht ein Treffer dann sicher in Ordnung.
9'
Das 2:0! Oder doch nicht? Müller wird auf dem rechten Flügel von Dahoud nur gemütlich begleitet und darf flach in die Mitte spielen. Dort kommt James nicht an die Kugel, touchiert diese aber offensichtlich. Der folgende Treffer von Ribéry am zweiten Pfosten wird nämlich nachträglich wegen Abseits aberkannt.
8'
Schlechter hätte die Partie für die Gäste natürlich nicht beginnen können. Was auch immer sich Stöger und seine Jungs vorgenommen hatten, dürfte mit dem Rückstand über den Haufen geworfen sein.
5'
Tooor für Bayern München, 1:0 durch Robert Lewandowski Im Gegenzug gehen die Bayern in Führung! Müller bekommt den Ball in der Zentrale und steckt perfekt durch in den Lauf von Lewandowski. der vor Bürki cool bleibt und aus 16 Metern einnetzt. Beim Zuspiel von Müller stand der Pole allerdings scheinbar hauchdünn im Abseits. Es sind schon Tore wegen weniger vom Video-Schiedsrichter zurückgenommen worden.
4'
Auf der Gegenseite holt Michy Batshuayi im Kopfballduell mit Jérôme Boateng den ersten Eckball raus. Dieser wird an den Strafraum abgewehrt, wo Götze lauert und das Ding per Dropkick einige Meter über den Kasten jagt.
3'
Der erste Abschluss gehört den Gastgebern. Thomas Müller pflückt einen langen Einwurf im Strafraum mit rechts runter und zieht mit links sofort ab, jagt den Ball aber klar rechts vorbei.
2'
BVB-Kapitän Schmelzer scheint noch nicht so ganz nah und setzt einen Seitenwechsel in der eigenen Hälfte direkt ins Aus. Die Bayern lassen es aber auch ruhig angehen und spielen erstmal hinten rum.
1'
Auf gehts! Beide Teams sind heute leicht zu erkennen, Bayern spielt ganz in rot, Dortmund in gelb und schwarz.
1'
Spielbeginn
0'
Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Bastian Dankert und seinen beiden Assistenten René Rohde und Markus Häcker. Die Unparteiischen führen die 22 Gladiatoren in diesem Moment auch bereits in die Arena und gleich gehts los mit dem deutschen "Clasico".
0'
Zum 120. Mal treffen diese beiden Schwergewichte des deutschen Fußballs heute aufeinander. Fast die Hälfte der Partien hat der FCB gewonnen und bei 55 Siegen nur 30 Niederlagen kassiert. In der laufenden Saison gewannen die Bayern das Hinspiel in Dortmund mit 3:1 und setzten sich im Achtelfinale des DFB-Pokals mit 2:1 durch.
0'
Auch Jupp Heynckes bietet unterdessen seine A-Elf auf. Arjen Robben ist zurück im Kader und auch gleich in der Startformation. Auch sein Pendant Franck Ribéry steht in der ersten Elf und soll von links für Gefahr sorgen. Dahinter ist auch James rechtzeitig fit geworden und beginnt in der Zentrale neben Müller.
0'
Mit einem Sieg in München würden die Gäste nicht nur wieder bis auf einen Zähler an den Rivalen aus Schalke heranrücken, sondern auch einen großen Schritt in Richtung Königsklasse machen. "Die Champions League ist das einzige Ziel, das wir noch haben. Das wollen wir unbedingt erreichen", ließ Coach Peter Stöger keinen Zweifel an den Dortmunder Erwartungen. Der Österreicher geht die Aufgabe beim Rekordmeister durchaus selbstbewusst an und schickt mit Schürrle, Götze, Pulisic und Batshuayi vier Offensivleute auf den Platz.
0'
Bei den Gästen ist die Stimmung nach dem Europa-League-Aus gegen Salzburg und zuletzt einigen offensiv sehr uninspirierten Auftritten nicht so gut wie in München. Dennoch ist der BVB in der Liga unter dem Strich seit Anfang Dezember ungeschlagen und als Dritter nach wie vor auf Kurs Champions League.
0'
Trainer Jupp Heynckes sieht das Bundesliga-Topspiel gegen den langjährigen Erzrivalen aus Dortmund als Auftakt der Wochen der Wahrheit für den FCB. "Mit dem Spiel fängt die heiße Phase im April an. Es wäre schon sehr gut, wenn wir in diese mit einem Sieg starten würden", sagte der 72-Jährige im Vorfeld des Spiels. Einen leichten Gang erwartet er aber nicht. "Nach so einer Länderspielpause ist es immer schwierig, in den Spielfluss zu kommen, den man vorher hatte. Daran müssen wir jetzt erst einmal anknüpfen", so Heynckes.
0'
Die 1:2-Niederlage bei RB Leipzig vor der Länderspielpause war die erste der Bayern seit November (1:2 in Mönchengladbach). Der guten Stimmung beim Rekordmeister dürfte die Pleite aber kaum Abbruch tun, denn Bayern ist weiter voll auf Triple-Kus. Der Meistertitel ist so gut wie sicher, im DFB-Pokal steht man im Halbfinale und in der Champions-League geht es nach zwei überragenden Achtelfinalspielen gegen Besiktas Istanbul nun gegen gegen den nächsten machbaren Gegner aus Sevilla.
0'
Guten Abend und herzlich willkommen zum Topspiel des 28. Spieltags der Bundesliga! Der FC Bayern kann nach dem Sieg von Schalke zwar noch nicht den sechsten Titel in Serie klarmachen, aber einen weiteren großen Schritt tun. Um 18:30 Uhr ist Borussia Dortmund zum "Clasico" zu Gast in der Allianz-Arena.
Top-Artikel
Die Jahre gehen auch an Fußball-Stars nicht spurlos vorbei. Wir zeigen, wie die Stars früher aussahen!mehr