Sport - Fußball - Liveticker

Aktualisieren
Liveticker
Bayer Leverkusen 1:0 Werder Bremen
11' Alario
90'
Fazit: Verdient besiegt Bayer Leverkusen den SV Werder Bremen mit 1:0 und bleibt damit auch im elften Bundesligaspiel nacheinander ungeschlagen. Nachdem Alario in der ersten Hälfte bereits nach Sané-Fehler das Tor des Tages markierte, wachte Bremen nur kurzzeitig nach etwa einer halben Stunde auf. Zur Pause fielen aber trotzdem keine Treffer, weil beide Teams nichts aus ihren Gelegenheiten machten. Nach dem Pausentee übernahm die Werkself schnell das Kommando und wusste vor allem defensiv zu überzeugen. Die Werderander enttäuschten im Angriff hingegen vollends und blieben einiges schuldig. Als gegen Ende der Partie die Hansestädter hinten aufmachten, musste Bellarabi eigentlich das Spiel gleich zwei Mal entscheiden. Stattdessen schaffte es der 27-Jährige tatsächlich, diese Riesenmöglichkeiten liegen zu lassen. Letztlich sollte es sich nicht rächen, weil Bremen im Sturm zu harmlos blieb. Leverkusen klettert mit dem Erfolg auf den vierten Tabellenplatz, Werder bleibt auf Rang 17 kleben. Für die Hausherren geht es am Sonntag in Hannover weiter, die Norddeutschen empfangen daheim den 1. FSV Mainz 05.
90'
Spielende
90'
Es wird hektisch! Zunächst pflückt Junuzović die Kugel nach einer abgewehrten Flanke von links an der Strafraumkante herunter, doch sie verspringt. Im Nachsetzen schafft er es nicht, das Leder zu kontrollieren. Wenig später flankt Gebre Selassie nach innen, wo Leno aber sicher abfängt. Belfogil stößt anschließend unnötig Leno um, sieht aber nicht Gelb.
90'
Das nächste Ding, dass Bellarabi machen MUSS! Wieder ist es Brandt auf links, der in einer Drei-gegen-Zwei-Kontersituation die Übersicht behält und rechts raus auf Bellarabi spielt. Dessen Ballannahme ist eher suboptimal, und auch der Schuss aus 14 Metern von rechts ist viel zu schwach. Pavlenka taucht ab und wehrt sicher mit dem Fuß ab.
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89'
Das muss es sein! Brandt wird auf links vollkommen freistehend angespielt und zieht in die Box. Mit dem rechten Außenrist legt er quer auf Bellarabi, der es aus spitzem Winkel von rechts nicht fertigbringt, das 2:0 zu erzielen.
87'
Auch Herrlich erschöpft nun sein Auswechselkontingent. Mit Lars kommt der zweite der Bender-Zwillinge für Baumgartlinger. Der Österreicher spielte zwar unauffällig, war aber besonders defensiv eine Bank.
87'
Einwechslung bei Bayer Leverkusen - Lars Bender
87'
Auswechslung bei Bayer Leverkusen - Julian Baumgartlinger
85'
Jetzt mal Junuzović, der aus 18 Metern zentraler Position mit rechts zum Schuss kommt. Die wohl eher unplatzierte Pille wird von Retsos noch geblockt und dann geklärt.
85'
Fünf Minuten sind hier regulär noch zu gehen, weiterhin hat nur Bayer 04 die Möglichkeiten auf einen Torerfolg. Von den Hanesaten kommt nach wie vor offensiv viel zu wenig.
82'
Bellarabi ergatter das Leder an der Strafraumkante nach Vorarbeit vom linken Flügel von Brandt und dreht sich schnell um die eigene Achse. Sein Schuss aus 22 Metern fliegt abgefälscht knapp über die Latte, der nachfolgende Eckstoß bringt nichts ein.
80'
Der beste Akteur auf dem Rasen geht runter: Bailey verlässt die Wiese, Brandt kommt für ihn.
80'
Einwechslung bei Bayer Leverkusen - Julian Brandt
80'
Auswechslung bei Bayer Leverkusen - Leon Bailey
79'
Nach wie vor geht im Angriff wenig bei den Gästen. Immer wieder hapert es im letzten Drittel an Ideen bei der Kohfeldt-Elf. Zu ungenau kommen die Anspiele in die Spitze auf Belfodil und Kruse, zu wenig Durchlagskraft entwickeln die Norddeutschen. Leverkusen ist mehr und mehr auf das zweite Tor aus und tut auch gut daran - möglicherweise wird es sonst noch spannend in der BayArena.
76'
Bailey bricht über links in den Strafraum ein und versucht, Gebre Selassie mit einem schnellen Haken alt aussehen zu lassen. Dabei rutscht er aber weg und verliert die Murmel an den Defensivmann. Das hätte etwas werden können.
75'
Nun zeigt sich mal Belfodil! Augustinsson flankt von der linken Seite in die Mitte und findet am Elfmeterpunkt den Bremer Neuzugang. Der trifft das Spielgerät aber nicht richtig mit seinem Kopf und nickt es deutlich links am Kasten vorbei.
74'
Kohfeldt wechselt zum dritten Mal: Der vorbelastete Käuper hat nach 74 Minuten Feierabend und wird durch Hajrović ersetzt.
74'
Einwechslung bei Werder Bremen - Izet Hajrović
74'
Auswechslung bei Werder Bremen - Ole Käuper
73'
Nur kurz darauf drischt Baumgartlinger das Leder aus 22 Metern volley auf den Kasten und verfehlt es nur knapp. Pavlenka wird froh sein, dass der Ball über die Latte flog.
72'
Riskante, aber sehr gute Rettungstat von Gebre Selassie! Henrichs kommt über rechts durch und flankt flach vor das Tor. Am langen Pfosten lauerte bereits Havertz, doch der Tscheche klärt diese druckvolle Hereingabe artistisch zur Ecke. Diese bringt Bailey am ersten Pfosten auf den Kopf von Alario, doch dessen Verlängerung verpasst jeden Mitspieler.
71'
Gelbe Karte für Ole Käuper (Werder Bremen) Der Debütant zieht auf Höhe der Mittellinie an Baileys Trikot und bekommt wegen des taktischen Vergehens Gelb.
70'
Belfodil kommt auf Bremer Seite für Kainz und soll für mehr Torgefahr sorgen.
70'
Einwechslung bei Werder Bremen - Ishak Belfodil
70'
Auswechslung bei Werder Bremen - Florian Kainz
68'
Am linken Strafraumeck grätscht Moisander Bellarabi fair ab, berührt die Kugel aber auch zwei Mal mit der Hand. Ob Absicht oder nicht, ist schwer zu entscheiden. Stieler sieht kein regelwidriges Verhalten und entscheidet nicht auf Strafstoß.
67'
Volland, der heute eher blass blieb und nur einen guten Abschluss verzeichnete, macht Platz für Havertz. Damit zieht auch Herrlich seine erste Wechseloption.
67'
Einwechslung bei Bayer Leverkusen - Kai Havertz
67'
Auswechslung bei Bayer Leverkusen - Kevin Volland
66'
Delaney bleibt auf der linken Außenbahn gegen Henrichs hängen. Eigentlich ist das keine bemerkenswerte Szene, sie zeigt aber auch, wie sicher die Gastgeber defensiv aktuell aufgestellt sind.
64'
Auf der rechten Seite versucht es Kainz im Eins-gegen-Eins gegen Bender mit einem Tunnel, der Zwillingsbruder von Lars gewinnt das Duell allerdings. Bezeichnend aber auch: Nur ein Spieler befand sich für eine eventuelle Flanke im Sechzehnmeterraum.
61'
Folgerichtig wechselt Kohfeldt zum ersten Mal aus. Sané geht schwer gelb-rot gefährdet runter und macht Platz für Junuzović. Kann der Österreicher seinem Team kreative Impulse verleihen?
61'
Einwechslung bei Werder Bremen - Zlatko Junuzović
61'
Auswechslung bei Werder Bremen - Lamine Sané
59'
Bailey geht am linken Flügel gegen Sané zu Boden und hält sich schmerzverzerrt den Hinterkopf. Der bereits gelb-vorbelastete hat Riesenglück, dass er hier nicht des Feldes verwiesen wird - er hatte Bailey mit gestrecktem Bein deutlich am Hinterkopf erwischt. Nicht nur wegen des gefährlichen Spiels hätte er runtergehen müssen, sondern auch wegen des Körperkontakts.
58'
...die Kirsche fliegt hoch und vor allem weit bis hinter den Fünfmeterraum, wo Bender im Rückwärtslaufen per Kopf in die Mitte legt. Retsos bekommt seinen Schädel zwar heran, nickt aus sechs Metern aber harmlos am rechten Pfosten vorbei.
57'
Volland holt auf der linken Außenseite einen Eckstoß heraus, weil Sané seine Flanke ins Toraus abblockt. Bailey steht erneut bereit...
55'
Den nachfolgenden Freistoß von rechts zimmert Bailey mit Schnitt flach nach innen. Freund und Feind verpassen die Murmel und sehen zu, wie sie einen guten Meter am langen Pfosten vorbeirauscht. Das war gar nicht so unkritisch.
54'
Gelbe Karte für Niklas Moisander (Werder Bremen) Moisander geht gegen Bellarabi in einen Zweikampf. Warum es hierfür Gelb gibt, bleibt fraglich.
54'
Gelbe Karte für Lamine Sané (Werder Bremen) Sané holt Volland bei einem schnellen Gegenstoß mit einer Grätsche von den Beinen und sieht zu Recht Gelb.
53'
Ansonsten geht die Begegnung ähnlich gemächlich los wie im ersten Durchgang. Werder geht nicht mit der letzten Entschlossenheit ins Pressing, Bayer hingegen spielt den Ball locker durch die eigenen Reihen und verschleppt das Tempo ordentlich.
50'
Schon drei - wenn auch wenig gefährliche - Schüsse hat B04 bereits in der zweiten Halbzeit abgegeben. Wenn es in diesem Intervall weitergeht, sitzt irgendwann der ein oder andere davon auch.
48'
Und schon wieder Bellarabi. Aus 17 Metern schießt der 27-Jährige aus leichter Rücklage auf den Kasten. Allerdings ist der Versuch zu zentral angesetzt und landet in Pavlenkas auffangbereiten Armen.
47'
Der nächste Abschluss: Baumgartlinger luchst Gebre Selassie an der Strafraumkante den Ball ab. Der Tscheche konnte zuvor eine Hereingabe von Henrichs nur schwerlich kontrollieren. Die Kugel rauscht nach dem Schuss des Österreichers aber weit über den Querbalken.
46'
Einen Abpraller von links nimmt Bellarabi per Dropkick aus 25 Metern. Die Kugel rollt aber in Zeitlupe auf Pavlenka zu, der natürlich keine Mühe damit hat.
46'
Ohne personelle Veränderungen geht es weiter im Rheinland.
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit: Mit einer 1:0-Führung geht Bayer Leverkusen gegen Werder Bremen in die Halbzeit. Nach einer munteren, aber offensiv auf beiden Seiten wenig aufregenden Anfangsphase war es Alario, der auf Vorlage von Bailey den schlimmen Aussetzer von Sané zu nutzen wusste. In der Folge plätscherte die Partie bis zur 30. Minute nur so vor sich hin. Dann setzten die Werderaner ein erstes Ausrufezeichen, Eggestein scheiterte mit seinem Kopfball aber an Leno. Auf der Gegenseite brachte insbesondere Bailey die Hanseaten-Abwehr immer wieder durcheinander und war so Wegbereiter für mehrere Möglichkeiten. Für die Gäste dürfte es in Halbzeit Zwei darauf ankommen, offensiv deutlich mehr Durchschlagskraft zu entwickeln und in der Defensive Bailey im Zaum zu halten. Bayer dagegen kann sich entspannt anschauen, was die Grün-Weißen noch zu bieten haben - bisher führt die Herrlich-Truppe nämlich verdient. Bis gleich!
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Passiert noch etwas vor der Pause? Derzeit sieht es nicht so aus.
45'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44'
Langsam geht es der Halbzeit entgegen, in den letzten zehn Minuten nahm die Begegnung merklich an Fahrt auf. Sowohl Bremen, als auch Leverkusen hatten beide Möglichkeiten auf einen eigenen Treffer. Dabei hatten die Hausherren zwar das Chancenplus auf ihrer Seite, schafften es aber wie ihr Gegner nicht, eine davon in ein Tor umzumünzen.
41'
Einen Freistoß aus 30 Meter zentraler Position schießt Kruse hoch in die Mitte mit leichtem Schnitt aufs Tor. Der gerade so nicht im Abseits stehende Delaney verpasst am langen Pfosten freistehend haarscharf. Die Kugel fliegt aber weiter und rauscht nur wenige Zentimeter am Gehäuse vorbei. Leno wäre aber wohl da gewesen.
40'
Es zeichnet sich immer mehr ab, dass Werder Probleme mit dem sehr agilen Bailey hat. Immer wieder bricht der Youngster über links durch und ruft so Chancen für seine Mannschaft hervor. Kohfeldt wird in der Halbzeit besonders auf der rechten Abwehrseite nachjustieren müssen.
38'
Immer wieder Bailey! Erneut geht der Jamaikaner über links ab wie eine Rakete und vernascht an der Strafraumkante den überforderten Gebre Selassie. Anschließend versucht er es mit einem Schuss aus spitzem Winkel, scheitert aber an Pavlenka, der zur Ecke abwehrt. Die bringt aber keine Gefahr.
36'
Die nächste dicke Chance für die Werkself! Käuper verliert gegen Retsos die Kugel in der gegnerischen Hälfte, und sofort leitet der Grieche den Gegenangriff ein. Auf links enteilt Bailey seinem Verfolger Kainz mühelos und gibt dann hoch nach innen, wo Volland direkt aus neun Metern abzieht. Dabei trifft er den Ball aber nicht richtig - einige Meter vorbei. Das war technisch aber auch wirklich anspruchsvoll.
35'
Im Zweikampf mit Gebre Selassie geht Bailey auf dem linken Flügel leicht zu Boden, bekommt aber dennoch den Freistoß. Der 20-Jährige Shootingstar bringt ihn auch selbst nach innen auf den langen Pfosten, wo die Pille bei Bender landet. Der ist allerdings einen Schritt zu weit vorne und köpft daher eher nach hinten als auf den Kasten.
32'
Kaum sagt man es, schon wirds gefährlich! Von rechts schaufelt Kainz das Spielgerät in die Mitte. Etwa acht Meter vor dem Tor schraubt sich Eggestein am höchsten und köpft aufs linke Toreck. Leno ist aber auf dem Posten und wehrt den Aufsetzer sicher nach rechts ab, wo Tah endgültig klärt. Der Nationaltorwart profitiert aber natürlich auch davon, dass der Kopfball nicht allzu platziert war.
30'
Eine halbe Stunde ist absolviert. Bayer 04 liegt verdient mit 1:0 in Führung, weil die Herrlich-Elf die besseren Torchancen hat und den bitterbösen Abwehrfehler von Sané in Person von Alario konsequent ausnutzte. Die Norddeutschen dagegen finden offensiv kaum bis gar nicht statt und haben mitunter immer wieder Defensivböcke drin.
28'
Im Laufduell auf der rechten Seite kämpft Bellarabi mit Sané. Der Leverkusener zieht unter Bedrängnis in Richtung Tor, lässt sich trotz Gezupfe nicht fallen und steht dann vor Pavlenka. Am rechten Fünfmeterraum Eck ist der Keeper aber zur Stelle, kommt heraus und entschäft den von Bellarabi produzierten Roller.
25'
Und wenn es gefährlich wird, dann durch die Hausherren! Nach einem schwachen langen Ball nach vorne bugsiert Moisander die Murmel per Kopf zu Bellarabi, der sofort zu Alario weiterleitet. Mit dem Rücken zum Tor bedient er den links startenden Volland. Aus 20 Metern probiert es der 25-Jährige mit einem satten Linksschuss aufs kurze Eck, trifft aber nur das Außennetz.
24'
Weiterhin ist von der Kohfeldt-Elf offensiv wenig zu sehen. Kaum einmal gelingt es ihr, in der gegnerischen Hälfte das Leder über einen längeren Zeitraum zu kontrollieren. Auf der anderen Seite agieren die Gastgeber aber auch sehr abgebrüht und lassen Werder bislang nicht zum Zuge kommen.
22'
Bailey zieht aus 22 Metern halblinker Position einfach mal ab, verfehlt den Kasten von Pavlenka aber um einen guten Meter. Der Tscheche hat dies aber auch antizipiert und zeigte sofort an, dass der Ball nicht einschlagen würde.
20'
So etwas wie die erste Offensivaktion der Gäste: Nach einer kurz ausgeführten Ecke von rechts bringt Kainz das Spielgerät an den langen Pfosten. Dort kommt Veljković aber im Luftzweikampf gegen Tah nicht zum Kopfball.
18'
Die Grün-Weißen zeigen sich erst einmal beeindruckt. Nach vorne geht zurzeit so gut wie gar nichts, und in der Defensive werden sie von der Werkself gehörig unter Druck gesetzt.
15'
Für den SVW wird das nun natürlich eine denkbar schwierige Aufgabe. Bei den aktuell so starken Rheinländern mit 0:1 zurückzuliegen, ist sicher alles andere als wünschenswert. Es wird darauf zu achten sein, wie gut Bremen diesen Rückstand wegsteckt. Erste zaghafte Angriffsbemühungen werden jedenfalls im Keim erstickt.
13'
Gerade, als die Partie so vor sich hinplätscherte, sticht Alario zum 1:0. Bis dahin war nicht abzusehen, dass hier tatsächlich Gefahr aufkommen würde. Maßgeblichen Anteil hat natürlich Sané, der mit einem dicken Abwehrschnitzer den Gegentreffer erst möglich gemacht hat.
11'
Tooor für Bayer Leverkusen, 1:0 durch Lucas Alario Aus dem Nichts fällt hier der Treffer für Bayer 04! Retsos schickt Bailey aus der eigenen Hälfte auf der linken Seite. Der Jamaikaner setzt sich im Laufduell durch gegen den schwach aussehenden Gebre Selassie und bringt die Pille mit links von der Torauslinie an den Fünfer. Dort sieht Sané ganz, ganz schwach aus in dem Versuch, die Kugel zu klären. Stattdessen trudelt ihm das Leder durch die Beine, und der hinter ihm lauernde Alario bedankt sich mit seinem dritten Bundesligatreffer.
8'
Bailey bringt den ersten Eckstoß der Begegnung von links vor das Tor. Die Hereingabe landet aber halbhoch am Fünfmeterraum auf dem Kopf eines Bremers. Wenig später hält Kohr aus 30 Metern einfach mal drauf, zielt aber drei Etagen zu hoch - mindestens.
7'
Ein Augenmerk liegt sicherlich auch auf den Debütanten Käuper, den der Bremer Coach zur Überraschung vieler heute von Anfang an aufbietet. Der 20-Jährige kommt mit der Empfehlung von vier Toren und drei Assists aus 19 Partien von Werders U23. Kohfeldt war sich bereits vor der Partie sicher, dass Käuper ein gutes Spiel machen werde.
5'
Insgesamt ist es ein durchaus munterer Beginn in Leverkusen. Die Gäste lassen die Kugel vorwiegend durch die eigenen Reihen zirkulieren, während die Hausherren hoch pressen und auf den schnellen Ballgewinn spekulieren. Einmal ist dies bereits passiert, und sogleich kam Gefahr auf.
3'
Gleich mal eine aufregende Szene: Im Spielaufbau auf halblinks kickt Moisander das Leder Volland in die Füße, der sich nach vorne aufmacht und den einlaufenden Alario einsetzt. Der scheitert aus elf Metern zentraler Position an Pavlenka, wird aber auch wegen Abseits zurückgepfiffen.
3'
Taktisch wird das Spiel heute sehr interessant. Bayer startet nicht wie von Kohfeldt erwartet mit einer Viererkette, sondern im gewohnten 3-4-3. Werder hingegen spielt in einem ungewöhnlichen 3-6-1-System. Es darf gespannt darauf geblickt werden, wie sich diese Formationen auf das Geschehen auswirken.
1'
Auf geht's in der BayArena, der Ball rollt.
1'
Spielbeginn
0'
Geleitet wird die Begegnung von Tobias Stieler. An den Seitenlinien assistieren ihm dabei Dr. Matthias Jöllenbeck und Christian Gittelmann. Bleibt zu hoffen, dass die Unparteiischen einen guten Job machen werden.
0'
Interessanter Fakt am Rande: Die Norddeutschen sind sowas wie ein Angstgegner für Bayer: Nur 1,16 Punkte erzielen die Leverkusener durchschnittlich gegen Werder. Allein gegen den FC Bayern fahren sie noch weniger Zähler ein. Die jüngsten Aufeinandertreffen belegen diese Statistik ebenfalls. In den letzten vier Pflichtspielen im eigenen Stadion, darunter drei Ligapartien und ein Pokalspiel, konnte die Werkself keinen einzigen Sieg holen. Zwei Remis stehen zwei Niederlagen gegenüber.
0'
Nach dem Ausfall von Fin Bartels, der nach seinem Achillessehnenriss erfolgreich operiert wurde, gibt es aber auch erfreuliche Nachrichten für den Coach der Werderaner. Denn wie es scheint dürfte in Kürze die Vertragsverlängerung mit dem Trainer über das Saisonende hinaus bekannt gegeben werden. Verschiedene Medien berichten dies und berufen sich auch auf Aussagen von Bremens Manager Frank Baumann. Der nämlich meinte: „Wir spielen guten, erfolgreichen Fußball. Florian hat der Mannschaft neues Leben eingehaucht, ihr Impulse verliehen. Das sind insgesamt nicht die schlechtesten Argumente für einen Trainer“.
0'
In den Reihen der Gäste ist der Respekt vor Leverkusen jedenfalls groß. Auf sein Team warte eine „sehr, sehr schwere Aufgabe. Unser Ziel ist es aber, Punkte zu holen“, so Kohfeldt. Taktisch scheint sich der 35-Jährige auf jeden Fall schonmal einiges überlegt zu haben. „Die Herausforderung des Verteidigens wird sehr groß, aber wir wollen auch selbst Druck auf den Ball bekommen, uns Räume und Ballbesitzzeiten erarbeiten. Wir müssen uns trauen, den Ball in bestimmten Räumen zirkulieren zu lassen, um selbst zu Chancen zu kommen“, erklärt der Übungsleiter. Der Fokus auf den Ballbesitz dürfte nicht von ungefähr kommen - gegen den BVB agierten die Hanseaten mit nur 32%.
0'
Herrlich kennt sein Trainerpendant noch bestens aus der vergangenen Saison, als er mit Jahn Regensburg in Liga Drei zwei Mal gegen die Zweitvertretung der Bremer ranmusste. Damals gab es im Hinspiel ein 1:3, im Rückspiel wurde der Spieß mit einem eigenen 3:1 aber umgedreht. Doch der Übungsleiter der Rheinländer hat auch vor der individuellen Klasse des Gegners Respekt. Vor allem Max Kruse gelte es im Auge zu behalten. „Er ist ein Schleicher, versteckt sich, bewegt sich zwischen den Linien, um dann im entscheidenden Moment da zu sein. Man kann ihn nicht einfach ausschalten. Wir müssen das als Mannschaft machen“, weiß er um die Gefährlichkeit des Angreifers.
0'
Bayer-Coach Heiko Herrlich weiß natürlich um die neugewonnene Stärke des Tabellenvorletzten und sieht in Kohfeldt den Hauptgrund für den Aufschwung: „Bremen ist seit dem Trainerwechsel gut in Fahrt. Fünf Spiele, drei Siege – das ist stark. Unter Florian Kohfeldt sind sie richtig ins Rollen gekommen und treten taktisch variabel auf“, sagte der 46-Jährige im Vorfeld des Aufeinandertreffens.
0'
Dass das aber kein leichtes Unterfangen ist, dürfte angesichts der derzeitigen Formstärke des Gegners auch feststehen. Seit Florian Kohfeldt am 11. Spieltag das Ruder bei den Norddeutschen übernommen hat, sind die Bremer klar im Aufwind. Aus fünf Partien unter seiner Leitung resultierten letztlich neun Zähler. Insbesondere im heimischen Weserstadion zeigt sich Werder stark verbessert, siegte überzeugend gegen Hannover und auch gegen den VfB Stuttgart. Doch zuletzt gab es auch einen Erfolg auf fremdem Platz zu bejubeln: Mit 2:1 rangen die Hansestädter Borussia Dortmund im Signal Iduna Park nieder und besiegelten damit das Aus von Peter Bosz auf Seiten der Schwarzgelben.
0'
Zehn Begegnungen am Stück ohne Niederlage: So lautet die beeindruckende Bilanz der Leverkusener. Die letzte Niederlage gab es am fünften Spieltag beim 1:2 bei der Hertha aus Berlin. Im Anschluss sammelte die Werkself fleißig Zähler und belegt mit deren 24 aktuell den siebten Tabellenplatz, allerdings mit nur zwei Punkten Rückstand auf Rang Drei. Auch RB Leipzig als Zweitplatzierter ist mit 28 Punkten in Reichweite. Bei einem Sieg könnte Bayer ordentlich Druck auf die Sachsen ausüben.
0'
Hallo und herzlich willkommen zum zweiten Teil der Englischen Woche in der Bundesliga! Auf uns wartet ein hochinteressantes Spiel: Bayer 04 Leverkusen empfängt daheim den wiedererstarkten SV Werder Bremen. Können die Gastgeber ihre Ungeschlagen-Serie fortsetzen oder sichern sich die Gäste ihren zweiten Auswärtsdreier nacheinander? Ab 20:30 Uhr sind wir schlauer.