Sport - Fußball - Liveticker

Aktualisieren
Liveticker
1. FC Nürnberg 0:0 Jahn Regensburg
1'
Auf geht's im Frankenland!
1'
Spielbeginn
0'
Manuel Gräfe obliegt heute die Leitung dieser Begegnung. An den Seitenlinien wirken Guido Kleve und Markus Sinn unterstützend auf ihn ein.
0'
Statistisch gesehen sollte es eigentlich eine klare Sache werden: 31 Pflichtspiele gab es zwischen beiden Vereinen bisher, von denen der FCN 25 für sich entschied. Lediglich zwei Mal siegte Regensburg, das letzte Mal in der Saison 2003/2004 in Liga Zwei, damals daheim mit 2:1. Das Hinspiel in der Continental Arena gestaltete Nürnberg auswärts mit 1:0 erfolgreich.
0'
Zehn starke Zähler hat der Jahn aus den letzten fünf Partien sammeln können. Entsprechend motiviert, aber auch demütig geht Köllner Gegenüber an das Aufeinandertreffen heran: „Nürnberg ist eine absolute Top-Mannschaft. Sie haben ein sehr intaktes Team und ein paar herausragende Spieler. Wenn ich da nur an Behrens und Möhwald im offensiven Mittelfeld denke oder auch Margreitter und Ewerton in der Zentrale. Dazu haben sie mit Ishak einen vorne drin, der weiß, wie man Tore schießt. Aber das Schöne am Fußball ist, dass am Schluss, egal wie gut die andere Mannschaft ist, es offen ist, wie das Spiel ausgeht“, berichtet der 50-Jährige, der eins selbst Club-Spieler war.
0'
Coach Michael Köllner ist jedenfalls positiv gestimmt, was das Spiel und die Rückrunde allgemein betrifft: „Wir hatten eine nahezu optimale Vorbereitung, wissen aber auch, dass die ersten Spiele des Jahres kein Selbstläufer werden. Wir haben die Voraussetzungen geschaffen, um morgen eine gute Leistung abzuliefern“, so der 48-Jährige, der von 2009 bis 2012 Jugendtrainer beim heutigen Gegner war und vor diesem nochmals ausdrücklich warnt: „Regensburg ist definitiv in der Liga angekommen. Sie haben vor der Winterpause eine Hammerserie hingelegt und werden uns alles abfordern“. Hinsichtlich der Tabelle sieht er die Situation als „angenehm“ an. „Das haben wir uns auch erarbeitet, auch wenn die Spiele der Liga alle eng sind“ m
0'
Damit das Ziel Aufstieg realisiert werden kann, hat Nürnberg im Winter personell nachgelegt. Nach den Abgängen von Cedric Teuchert zu Schalke 04 und Rurik Gislason zum Mitkonkurrenten SV Sandhausen verpflichteten die „Glubberer“ Marvin Stefaniak vom VfL Wolfsburg, der gleich mal in der Startelf steht. Zudem kamen Ulisses Garcia von Werder Bremen (genauso wie Stefaniak auf Leihbasis bis Saisonende) und Federico Palacios für die Offensive; er kommt von RB Leipzig.
0'
Ganz andere Ansprüche als den achten Rang hat der 1. FC Nürnberg. Die Franken wollen zurück in die Beletage des deutschen Fußballs, und das sieht derzeit auch gar nicht schlecht aus. Punktgleich stehen sie vor diesem Spieltag mit Holstein Kiel auf Platz Drei, dazu nur einen Zähler hinter Düsseldorf. Sollte der FCN also heute gewinnen und Kiel patzen, dann wäre der Club zumindest für eine Nacht Tabellenführer.
0'
Dass Regensburg überhaupt soweit oben ist, liegt insbesondere an der überzeugend agierenden Offensive. Schon 27 Treffer sind auf dem Konto verzeichnet – und damit genauso viele wie beim Tabellenführer Fortuna Düsseldorf. Mit sechs erzielten Toren ist Marco Grüttner ein ganz wichtiger Baustein im Angriff, der auch heute wieder seinen Dienst richten soll.
0'
Aufsteiger Regensburg startete als großer Underdog in diese Saison, doch bislang straft das Team von Trainer Achim Beierlorzer alle Kritiker Lügen. Denn nach 18 gespielten Matches steht der Jahn mit 25 Punkten auf einem starken achten Rang. Nach unten sowie nach oben ist damit noch alles möglich, denn obwohl sogar die Plätze Zwei und Drei aktuell nur sieben Zähler entfernt sind, muss auch nach unten geschaut werden: Auf Relegationsrang 16. stehen derzeit sechs Punkte Vorsprung zu Buche.
0'
Hallo und herzlich willkommen zu Teil Zwei des Rückrundenaufttakts in der zweiten Bundesliga! Heute treffen zwei Vereine aus Süddeutschland aufeinander, die jeweils eine richtig gute Runde bisher hingelegt haben: Jahn Regensburg gastiert beim 1. FC Nürnberg und hofft, dem Favoriten ein Bein stellen zu können. Ob das gelingen wird, wissen wir ab 20:30 Uhr.