Sport - Fußball - Liveticker

Aktualisieren
Liveticker
Jahn Regensburg 2:5 1. FC Heidenheim 1846
45' Nietfeld
54' Grüttner
30' Thiel
33' Glatzel
50' Thiel
55' Pusch
82' Glatzel
90'
Fazit: Heidenheim zieht nach einem turbulenten 5:2 ins Achtelfinale ein! Wilde fünf Minuten sorgten für die Vorentscheidung, als Maxi Thiel erhöhte, Marco Grüttner die direkte Antwort parat hatte und Kolja Pusch Heidenheim sofort wieder mit zwei Toren in Front brachte. Der Ex-Regensburger sorgte nicht nur mit einem Traumtor für ein Highlight, sondern flog auch noch nach einem Handspiel vom Feld. Die Überzahl konnte der Jahn wie schon gegen Aue nicht nutzen und kassierte sogar noch einen weiteren Gegentreffer durch Kopfball-Doppelpacker Robert Glatzel. Heidenheim darf gestärkt zum schweren Auswärtsspiel nach Nürnberg reisen, Regensburg steht gegen Kaiserslautern vor einem Kellerduell. Einen schönen Abend noch!
90'
Spielende
90'
Grüttner hält aus der Distanz drauf, verzieht aber knapp über die Latte. Müller lässt es beim Abstoß natürlich ganz ruhig angehen.
90'
Schiri Dingert nimmt es nach dieser ereignisreichen Halbzeit ganz genau und gibt vier Minuten oben drauf. Interessiert eigentlich niemanden mehr.
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90'
Gelbe Karte für Sebastian Nachreiner (Jahn Regensburg) Nachreiner holt sich nochmal eine Gelbe durch ein hartes Foul an Griesbeck ab. Da war natürlich auch Frust dabei.
89'
Der heutige Pokal-Held verlässt das Feld! Thiel erzielte zwei Tore zu ganz wichtigen Zeitpunkten, legte dazu noch Puschs Traumtor vor - da wissen die Heidenheimer, bei wem sie sich zu bedanken haben! Skarke darf die restlichen Minuten Pokalluft atmen.
88'
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846 - Tim Skarke
88'
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846 - Maxi Thiel
88'
Ein paar Minuten sind noch auf der Uhr. Das ist für beide Mannschaften ein Abend, der lange in den Köpfen bleiben wird.
85'
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846 - Norman Theuerkauf
85'
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846 - Arne Feick
84'
Die Ränge werden leerer, an ein Pokalwunder glaubt hier niemand mehr. Heidenheim darf sich feiern lassen!
82'
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 2:5 durch Robert Glatzel Glatzel macht den Deckel drauf! Regensburg ist nach einer Kopfball-Verlängerung von Beermann unsortiert und lässt den einzigen Heidenheimer, der wirklich zum Ball geht, durch kommen. Glatzel bedankt sich und köpft am verzweifelten Pentke vorbei in die Maschen.
81'
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846 - Ronny Philp
81'
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846 - Robert Strauß
81'
Einwechslung bei Jahn Regensburg - Sebastian Freis
81'
Auswechslung bei Jahn Regensburg - Joshua Mees
79'
Hoffmann verfehlt knapp! Die Hausherren haben heute einfach kein Abschlussglück! Hoffmann bringt sich mit einer schönen Finte in Position und setzt einen Distanzschuss aus 20 Metern einen Meter neben den rechten Pfosten.
77'
Gelbe Karte für Joshua Mees (Jahn Regensburg) Der Jahn verliert den Ball und setzt in Person von Mees nach, allerdings weiß sich der Mittelfeldspieler nur mit einem Foul zu helfen. Das gibt die erste Gelbe für einen Regensburger.
76'
Die ersten beiden Eckstöße bringen den Gästen ordentlich Zeit. Schnatterer holt einige Sekunden bei der Ausführung heraus, die Hereingabe landet aber nur bei Nietfeld. Regensburg muss dringend etwas einfallen!
73'
Heidenheim war kurz in doppelter Unterzahl, weil sich Griesbeck eine Platzwunde zugezogen hat und jetzt einen Turban angelegt bekommt. Diese Situation nutzt Grüttner mit einem Fernschuss in den Abendhimmel.
71'
Einwechslung bei Jahn Regensburg - Kevin Hoffmann
71'
Auswechslung bei Jahn Regensburg - Andreas Geipl
70'
Selbstverständlich stellt sich der FCH nur noch hinten rein. Bei diesem völlig verrückten Spielverlauf ist die Zwei-Tore-Führung für die Schwaben noch lange kein sicheres Polster.
68'
Regensburg ist in Überzahl und bringt direkt eine frische Kraft, Nandzik ersetzt Gimber. Gegen Aue haben 70 Minuten mit einem Mann mehr nicht zu einem Sieg gereicht, jetzt sind es nur noch 20 und zwei Tore müssen aufgeholt werden...
66'
Einwechslung bei Jahn Regensburg - Alexander Nandzik
66'
Auswechslung bei Jahn Regensburg - Benedikt Gimber
65'
Gelb-Rote Karte für Kolja Pusch (1. FC Heidenheim 1846) Traumtor, zweite Gelbe - Puschs Arbeitstag ist vorzeitig beendet! Pusch hatte nach einem Freistoß Hand gespielt, das war eine harte Entscheidung.
63'
Gelbe Karte für Mathias Wittek (1. FC Heidenheim 1846)
62'
Zwei Kopfball-Treffer gab es heute schon zu bestaunen, den Nächsten verhindert Müller mit einer guten Strafraumbeherrschung. Knoll hatte mit einem Freistoß Abnehmer im Zentrum gesucht.
60'
Nietfeld hat den nächsten Treffer auf dem Fuß, verfehlt aber freistehend deutlich und setzt den Ball ans rechte Außennetz. Da hat nicht viel zwischen gepasst!
59'
Wer hätte gedacht, dass sich bei diesem Duell so ein Pokal-Kracher entwickelt! Und es sind immer noch über 30 Minuten zu spielen.
55'
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 2:4 durch Kolja Pusch Der absolute Wahnsinn! Pusch nimmt kurz nach dem Anstoß einfach mal aus 22 Metern Maß und setzt das Leder links ins Kreuzeck. Was für ein Treffer! Heidenheim wieder mit zwei Toren vorn!
54'
Tooor für Jahn Regensburg, 2:3 durch Marco Grüttner Regensburg schlägt sofort wieder zurück! Adamyans Flanke wird von einem Heidenheimer abgefälscht und landet perfekt auf dem Schädel von Grüttner, der Müller aus kurzer Distanz keine Chance lässt.
50'
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 1:3 durch Maxi Thiel Eiskalte Dusche für den Jahn! Glatzel schickt Thiel auf die rechte Seite. Der Flügelspieler stößt bis zur Grundlinie vor und zieht in die Mitte, alles rechnet mit einem Querpass. Thiel hält aber selbst drauf und überlistet Pentke mit einem Schuss ins kurze Eck. Da sah die Regensburger Defensive ganz schlecht aus.
48'
Glatzel ist nach einem Ballgewinn durch, aber die Fahne ist oben. Glück für Regensburg, war wohl eher gleich Höhe. Der Jahn lädt die Gäste aktuell zum Kontern ein!
46'
Es geht weiter in der Continental Arena!
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit: Heidenheim geht mit einem 2:1 in die Pause! Der FCH war eine halbe Stunde eigentlich nur körperlich anwesend, dann schlugen Maxi Thiel und Robert Glatzel eiskalt zu. Von diesem Doppelschlag ließ sich Regensburg sichtlich überrumpeln und hatte im Anschluss einige Probleme. Nach der Doppelchance durch Jonas Nietfeld und Marc Lais sammelte der Jahn neuen Mut, Nietfeld verkürzte in der Nachspielzeit. Spielerisch hat die Partie der beiden kriselnden Zweitligisten bislang kaum etwas zu bieten, dennoch ist es ein ziemlich kurioser Pokal-Fight. Ende offen für Halbzeit zwei!
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Tooor für Jahn Regensburg, 1:2 durch Jonas Nietfeld Ganz wichtiger Treffer für den Gastgeber! Zu Beginn der Nachspielzeit treibt Mees einen Angriff nach vorne und legt auf Nietfeld ab. Nietfeld hält sofort drauf, der Flachschuss rutscht Müller unglücklich durch die Beine. Damit hat Regensburg den Anschluss noch vor der Pause wieder hergestellt.
43'
Gelbe Karte für Kolja Pusch (1. FC Heidenheim 1846) Pusch stoppt einen Konter und wirft den Ball zur Seite weg. Das gibt natürlich Gelb für den Ex-Regensburger.
43'
Gelbe Karte für Kolja Pusch (1. FC Heidenheim 1846) Pusch stoppt einen Konter und wirft den Ball zur Seite weg. Das gibt natürlich Gelb für den Ex-Regensburger.
43'
Müller! Latte! Regensburg im Pech! Unfassbare Szene! Adamyan flankt wunderbar auf Nietfeld, der aus kurzer Distanz aber nur zentral den gut postierten Müller trifft. Der Abpraller landet bei Lais, der gegen die Latte scheppert. Nicht zu glauben, dass der Ball nicht im Kasten gelandet ist.
41'
Adamyan sammelt die mittlerweile vierte Ecke für Regensburg ein. Aus den ruhenden Bällen hat der Jahn zu wenig gemacht, ein Abseitstor war die Ausnahme. Lais haut die Hereingabe mit einem Volley links neben den Pfosten - wieder nichts!
38'
Wenig überraschend sind jetzt die vielen Fehler der Hausherren. Die Gegentore haben das Selbstbewusstsein vollkommen zerstört, Heidenheim hat weitere Möglichkeiten durch schnelle Konter. Zwar verhindern die Regensburger die Abschlüsse, weiter nach vorne geht aber nichts mehr für den Jahn.
36'
Alle Pokalfloskeln bitte auf den Tisch! Regensburg bestimmt eine halbe Stunde lang das Geschehen, hat gute Chancen und die Gäste absolut im Griff. Jetzt steht der Jahn vor eine ganz schweren Aufgabe und Heidenheim mit dem großen Zeh schon mal im Achtelfinale.
33'
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 0:2 durch Robert Glatzel Der Doppelschlag ist perfekt! Schnatterer schneidet einen Freistoß direkt vors Tor, dort läuft sich Glatzel frei und nickt den Ball ins Netz. Aus dem absoluten Nichts liegt Regensburg plötzlich mit 0:2 hinten!
30'
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 0:1 durch Maxi Thiel Thiel schockt den Gastgeber! Heidenheim kann sich ausnahmsweise weiter aus der eigenen Hälfte befreien und Glatzel ackert sich bis zum Strafraumrand durch. Der Stürmer verlängert auf Thiel, der ohne Gegenwehr von halblinks ins lange Eck schieben kann. Völlig überraschende Führung für den FCH!
28'
Jahn-Coach Beierlorzer ist viel an der Seitenlinie unterwegs und peitscht seine Schützlinge pausenlos nach vorne. Die harte Gangart, Heidenheim direkt zu stören und mit Tempo anzugreifen, funktioniert bislang ordentlich. Der FCH findet keine wirklichen Mittel und befreit sich nur noch mit weiten Schlägen.
25'
Nächste Ecke für Regensburg! Wittek war zur Stelle, nachdem sich der Jahn durch starkes Pressing an der Mittellinie bereits den Ball zurückgeholt hatte. Länger als ein paar Pässe hatte Heidenheim bislang noch nicht die Kugel in den eigenen Reihen.
23'
Auch wenn sich die Schwaben etwas gefangen haben, bleibt der SSV die bestimmende Mannschaft. Das Tempo soll hoch gehalten werden und Heidenheim kann sich häufig nur mit Fouls helfen.
20'
Abseits! Der Jubel erstickt schnell! Nach einem Freistoß-Knaller von Knoll lässt Müller nach vorne abprallen und Grüttner staubt ab, die Fahne ist aber oben. Diese Standards muss Heidenheim verhindern, das wird immer knapper.
18'
Schnatterer meldet sich mal mit einem Distanzschuss an, den hat Pentke sicher. Das war der erste Abschluss der Gäste, die sich etwas besser eingefunden haben in den letzten Minuten.
14'
Regensburg probiert es sehr variabel und vor allem schnell. Acht Gegentore hat der FCH in den letzten beiden Partien bekommen, diese Defensive muss natürlich unter Druck gesetzt werden. Noch hat Heidenheim aber immer noch gerade so den Fuß dazwischen bekommen.
11'
Nächster Standard für den Jahn, dieses Mal gibt es Freistoß aus dem Halbfeld. Die Hereingabe landet bei Nietfeld, der köpft aber knapp daneben. Die Gäste lassen sich bislang ziemlich einschnüren.
9'
Der FCH steht unter Druck! Regensburg ist angriffslustig und wird vom eigenen Anhang nach vorne gepeitscht. Saller versucht es vom Strafraumrand, wieder blockt ein Heidenheimer ab. Die anschließende Ecke bringt nichts ein.
6'
Schnatterer steht richtig und klärt zur Ecke. Die ist gefährlich, allerdings stehen sich Saller und Adamyan gegenseitig auf den Füßen. Abstoß!
5'
Die Hausherren sind aktiver und bekommen eine gute Standardsituation. Grüttner fällt im Duell mit Griesbeck und Beermann, es gibt Freistoß aus zentralen 20 Metern.
2'
Fast der Schocker zum Beginn! Müller irrt bei einer flachen Flanke etwas planlos durch den Strafraum und Mees kommt frei zum Schuss, der Versuch rauscht aus 15 Metern klar drüber.
1'
Auf geht's in der Continental Arena!
1'
Spielbeginn
0'
Schiedsrichter Christian Dingert führt die Mannschaften jeden Moment auf das Grün. Der 37-Jährige ist mit 96. Bundesliga-Einsätzen Teil der Schiri-Elite in Deutschland. Dingert wird assistiert von Tobias Christ und Marcel Schütz.
0'
Vor anderthalb Monaten gab es diese Partie schon in der 2. Bundesliga, Regensburg siegte in einer spektakulären Schlussphase mit 3:1. Für die Heidenheimer hatte Dominik Widemann in der 86. Minute noch ausgeglichen, dann schlugen Joshua Mees und Marco Grüttner zu. Im direkten Vergleich riecht es heute nach Verlängerung: Von neun Vergleichen konnte der Jahn drei für sich entscheiden, Heidenheim siegte nur ein Mal. Dafür endeten gleich fünf Duelle unentschieden.
0'
"Die Liga ist entscheidend" - Jahn-Coach Beierlorzer gibt das Motto beider Kontrahenten vor. Allerdings sei der Pokal etwas "besonderes", im eigenen Stadion soll ein richtiger Fight geliefert werden. Gegenüber Schmidt konzentriert sich einfach nur auf die eigene Mannschaft: "Wir müssen die Egos hinten an stellen." Ein Erfolg soll her - in welchem Wettbewerb, ist zunächst zweitrangig.
0'
Kolja Pusch darf also mal wieder von Anfang an auf das Feld. Der Mittelfeldspieler war einer der Aufstiegshelden der Regensburger und wechselte im Sommer nach Heidenheim. Ein wirklicher Fortschritt war das bei der aktuellen Situation allerdings nicht.
0'
Auch Frank Schmidt rotiert kräftig: Gleich fünf Änderungen finden sich in der Startformation vor. Robert Strauß, Mathias Wittek, Marcel Titsch-Rivero, Kolja Pusch und Maxi Thiel bekommen das Vertrauen. Kevin Kraus, Norman Theuerkauf und Tim Skarke nehmen auf der Bank Platz, Marnon Busch fällt aus. Ben Halloran steht nach seiner schwachen Leistung gar nicht erst im Kader.
0'
Auf vier Positionen verändert Achim Beierlorzer seine Startelf im Vergleich zur Schmach von Aue. Sebastian Stolze und Alexander Nandzik müssen auf der Bank Platz nehmen, Asger Sørensen ist genau so wie der verletzte Jann George nicht dabei. Für das Quartett beginnen Benedikt Saller, Benedikt Gimber, Andreas Geipl und Jonas Nietfeld.
0'
Chancenloser konnte eine Niederlage kaum sein. Beim 0:3 des FCH in Ingolstadt hatten die Schwaben keine nennenswerte Torchance, nur Torhüter Kevin Müller befand sich in relativ normaler Form. Drittligist Unterhaching war in der 1. Pokal-Runde keine Hürde, 4:0 fegte Rot-Blau den Gegner vom Feld. Von solchen Tagen dürfen die Heidenheimer aktuell nur träumen.
0'
70 Minuten in Überzahl und doch noch verloren. Der Auftritt der Regensburger gegen Aue bewies, wie es aktuell um den Aufsteiger bestellt ist. Nach einem relativ ordentlich Saisonstart rutscht der Jahn immer weiter nach unten ab. Die Probleme liegen besonders im Angriff, es fehlt an Durchschlagskraft und Kaltschnäuzigkeit. In der 1. Runde des Pokals sah das noch ganz anders aus, Bundesliga-Absteiger Darmstadt wurde mit 3:1 raus geworfen.
0'
Lästige Doppelbelastung oder willkommene Abwechslung? Die Frage werden sich die beiden Mannschaften mitten im Formtief stellen müssen. Regensburg ist 15., Heidenheim 16. - beide stecken im Abstiegskampf der 2. Bundesliga fest. Der Fokus ist sicherlich alles andere als auf ein dringliches Weiterkommen ins Pokal-Achtelfinale gesetzt. Aber: Die nächste Runde kann definitiv auch neue Kräfte für den Liga-Alltag entfachen.
0'
Guten Abend und herzlich willkommen zur 2. Runde des DFB-Pokals! Das Duell zweier kriselnder Zweitligisten steht auf dem Programm. In der Liga haben Regensburg und Heidenheim zuletzt jeweils drei Niederlagen in Serie kassiert. Fest steht: Ein Team wird sich heute frisches Selbstbewusstsein holen können. Los geht's um 20:45 Uhr!
Anzeige
Top-Artikel
Die Jahre gehen auch an Fußball-Stars nicht spurlos vorbei. Wir zeigen, wie die Stars früher aussahen!mehr