Sport - Fußball - Liveticker

Aktualisieren
Liveticker
1. FC Kaiserslautern 1:3 VfB Stuttgart
7' Spalvis
21' Ginczek
66' Akolo
71' Terodde
90'
Fazit: Am Ende setzt der Favorit sich dann doch recht souverän durch! Der VfB Stuttgart gewinnt beim 1. FC Kaiserslautern mit 3:1 und zieht ins Achtelfinale des DFB-Pokals ein. Nach einer Stunde übernahmen die Gäste mehr und mehr das Kommando und gingen in Führung, bevor Torjäger Simon Terodde wenig später den Deckel drauf machte. Am Ende war es dann die individuelle Klasse des Bundesligisten, die den Unterschied machte. Die Pfälzer kämpften bis zum Ende und zeigten über weite Strecken eine ordentliche Leistung, die auch vom Publikum honoriert wurde. Der FCK kann trotz der Pleite zuversichtlich ins Kellerduell von Liga zwei gegen Regensburg am Samstag gehen, Stuttgart empfängt am Sonntag den SC Freiburg. Noch einen schönen Abend und bis dann!
90'
Spielende
90'
Zwei Minuten gibts obendrauf. Da wird nichts mehr anbrennen für den Bundesligisten.
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
87'
Kaiserslautern gehen jetzt auch merklich die Kräfte aus und der VfB kann die Kugel gemütlich durch die eigenen Reihen laufen lassen und so eine Sekunde nach der anderen von der Uhr nehmen. Sebastian Andersson will noch einmal eine Ecke rausholen, ist aber selbst zuletzt am Ball und es gibt Abstoß vom Stuttgarter Tor.
85'
Langsam läuft den Hausherren die Zeit davon. Während Lautern alles nach vorne wirft, sind eher die Stuttgarter näher am vierten Treffer. Takuma Asano feuert vom Strafraum ans linke Außennetz.
82'
Terrodde kann den Deckel draufmachen, will das Leder nach einer Insúa-Flanke von links aber mit der Brust annehmen, statt aufs Tor zu köpfen und wird dann im letzten Moment noch am Abschluss gehindert.
81'
Einwechslung bei VfB Stuttgart - Berkay Özcan
81'
Auswechslung bei VfB Stuttgart - Daniel Ginczek
80'
Die Roten Teufel haben sich noch nicht aufgegeben. Der Ex-Mainzer Christoph Moritz versucht es von der rechten Strafraumkante mit einer Volleyabnahme, hämmert das Spielgerät aber knapp über den rechten Winkel.
79'
Gelbe Karte für Lukas Spalvis (1. FC Kaiserslautern) Beck und Spalvis bekommen sich beim Kampf um einen Einwurf in der Stuttgarter Hälfte in die Haare und sehen nach einem kleinen Gerangel beiden den Gelben Karton.
79'
Gelbe Karte für Andreas Beck (VfB Stuttgart)
76'
Der Eingewechselte fügt sich gleich prima ein und bringt eine Hereingabe von rechts genau in den Lauf von Barış Atik. Der schließt auch per Direktabnahme ab, zielt aber aus 13 Metern genau auf Ron-Robert Zieler, der die Fäuste hochreißt und pariert.
75'
Eine Viertelstunde vor dem Ende zieht Jeff Strasser seinen letzten Trumpf und bringt Goalgetter Andersson für Shipnoski.
75'
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern - Sebastian Andersson
75'
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern - Nicklas Shipnoski
72'
Auswechslung bei VfB Stuttgart - Chadrac Akolo
72'
Einwechslung bei VfB Stuttgart - Josip Brekalo
71'
Tooor für VfB Stuttgart, 1:3 durch Simon Terodde Die Vorentscheidung! Ein langer Abschlag von Ron-Robert Zieler landet bei Chadrac Akolo, der nach seinem Treffer eben nun als Vorbereiter glänzt. Sein Pass in die Gasse ist perfekt gesetzt, Torjäger Simon Terodde nimmt die Kugel sauber auf, umkurvt den herausstürmenden Sievers und schiebt dann aus sieben Metern mit links zwischen zwei Lauterern hindurch in die Maschen ein.
70'
20 Minuten bleiben den Pfälzern noch, um hier zumindest die Verlänergung zu erzwingen. Jetzt müssen die Gastgeber ihre defensive Haltung allerdings so langsam aufgeben und das gibt Räume für den VfB.
70'
Gelbe Karte für Barış Atik (1. FC Kaiserslautern) Barış Atik hält bei einem Stuttgarter Befreiungsschlag den Fuß drauf und wird ebenfalls verwarnt.
69'
Gelbe Karte für Dženis Burnić (VfB Stuttgart) Burnić verliert den Ball im Mittelfeld gegen Moritz und unterbindet den Gegenangriff mit einem taktischen Trikotzupfer.
66'
Tooor für VfB Stuttgart, 1:2 durch Chadrac Akolo Und plötzlich führt der VfB! Bundesliga-Rückkehrer Andreas Beck bekommt dir Kugel auf dem rechten Flügel in den Lauf gespielt und behält dann stark die Übersicht und bedient den am Strafraum lauernden Chadrac Akolo exakt in den Fuß. Der nimmt die Kugel kurz an und jagt das Ding dann mit rechts aus 15 Metern unhaltbar flach ins linke Eck!
65'
Lautern tauscht zum zweiten Mal. Für den aktiven Seufert kommt nun Fechner in die Partie.
65'
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern - Gino Fechner
65'
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern - Nils Seufert
62'
Die Lauterer Fans feiern unterdessen schon einen Einwurf tief in der gegnerischen Hälfte fast wie einen Treffer. Aus dem Einwurf entsteht zwar keine Gefahr, aber den Zuschauern hats gefallen. Momentan ist das ganz schön zähe Kost hier.
59'
Haucht die Einwechslung von Simon Terodde dem Spiel der Gäste neues Leben ein? Dringend nötig hätten die Schwaben das durchaus, denn in letzter Zeit geht vom Bundesligisten hier überhaupt keine Gefahr aus.
57'
Das ist mal ne klare Ansage! Wolf nimmt Verteidiger Badstuber runter und bringt mit Terodde einen zweiten echten Stürmer. Der Torjäger gesellt sich an die Seite von Ginczek, hinten stellt der VfB auf Viererkette um.
57'
Einwechslung bei VfB Stuttgart - Simon Terodde
57'
Auswechslung bei VfB Stuttgart - Holger Badstuber
54'
Plötzlich kontern mal die Gäste! Takuma Asano ist auf dem rechten Flügel unterwegs und flankt auf den zweiten Pfosten Richtung Daniel Ginczek. Im letzten Moment kommt Giuliano Modica angeflogen und klärt per Kopf vor dem bereitstehenden VfB-Stürmer.
52'
Dem VfB fällt zu Beginn dieser zweiten Hälfte im Vorwärtsgang kaum was ein und so steht die Abwehr der Hausherren gerade ziemlich sicher. Insgesamt legen beide Mannschaften ihr Hauptaugenmerk gerade auf eine solide Verteidigung. Nach all den individuellen Patzern will keiner den nächsten und womöglich entscheidenden machen.
50'
Der FCK macht weiter einen frischen Eindruck und sucht nach seiner Chance. Vom Einsatz her kann man der Mannschaft von Jeff Strasser keinen Vorwurf machen, die spielerischen Mittel bleiben dennoch begrenzt.
47'
Der eingewechselte Modica leistet sich gleich mal einen Patzer und tritt im Strafraum über den Bal. Akolo ist da und schließt gleich ab, doch Sievers wirft sich ihm geistesgegenwärtig entgegen und pariert.
46'
Weiter gehts! Bei den Gastgebern beginnt Modica in der Innenverteidigung an Stelle von Kessel. Stuttgart spielt unverändert weiter.
46'
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern - Giuliano Modica
46'
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern - Benjamin Kessel
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit: Der 1. FC Kaiserslautern und der VfB Stuttgart gehen in einem durchaus unterhaltsamen Pokalspiel mit einem 1:1-Unentschieden in die Halbzeitpause. Zwei kapitale Schnitzer ebneten den Weg zu den Toren. Erst schenkte Stuttgarts Benjamin Pavard den Hausherren die Führung, Joel Abu Hanna revanchierte sich mit einem Geschenk zum Ausgleich. Der Bundesligist hat hier deutlich mehr Ballbesitz und kontrolliert das Spiel, ließ aber einige gute Chancen liegen. Auf der anderen Seite waren aber auch die Roten Teufel, die sich vor allem aufs Verteidigen und Kontern verlegen, vor allem nach Standards immer wieder gefährlich und so geht das Remis bis hierher völlig in Ordnung. Gleich gehts weiter mit der zweiten Hälfte im Fritz-Walter-Stadion!
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Zwei Minuten gibts obendrauf. Geht da noch was?
45'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
44'
Erneut kommt Stipe Vučur nach einer Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld zum Kopfball, setzt das Ding aber knapp drüber. Da hätte Zieler keine Chance gehabt.
42'
Den folgenden Freistoß übernimmt Ex-Bayern-Verteidiger Holger Badstuber und zwirbelt den Ball schön übe die Mauer, aber eben auch einen Meter über das Lauterer Tor.
41'
Gelbe Karte für Nils Seufert (1. FC Kaiserslautern) Seufert zupft Burnić eine ganze Weile am Trikot und tritt ihn dann 23 Meter vor dem eigenen Kasten zusätzlich noch um. Gelb!
38'
Der VfB hat immer wieder lange Ballbesitzphasen und lässt das Leder durch die eigenen Reihen laufen ohne dabei entscheidend vorwärts zu kommen. Die dicht gestaffelte Lauterer Abwehr lässt aber momentan auch kaum eine Lücke erkennen.
36'
Leon Guwara holt auf links zumindest mal einen Eckball für die Gastgeber heraus. Der kommt von Christoph Moritz wird plötzlich brandgefährlich. Zieler bleibt auf der Linie kleben und kommt dann nicht mehr an einen Kopfball von Vučur ran, doch ein Stuttgarter rettet noch vor der Linie für den geschlagenen Keeper!
33'
Vom FCK kommt offensiv nicht mehr viel. Wenn die Roten Teufel mal einen Ball erobern und schnell umschalten wollen, hapert es meist direkt beim ersten Pass. Stuttgart legt sich den Gegner unterdessen langsam aber sicher zurecht.
30'
Wieder ist Asano beteiligt und steckt diesmal fein auf Ginczek durch. Der VfB-Stürmer jagt die Kugel aus 22 Metern aber klar über den Kasten der Hausherren auf die Zuschauerränge.
28'
Dem Spiel fehlt es momentan an Struktur und auch an Höhepunkten. Beide Teams rackern sich im Mittelfeld mit harten Zweikämpfen ab. Der flinke Asano dringt über links mal wieder in den Lauterer Sechzehner ein, seine Hereingabe ist aber leichte Beute für Sievers.
25'
Nochmal zurück zum Strafstoß. Das Foul von Abu Hanna fand bei genauestem Hinsehen eventuell einige Zentimeter vor der Strafraumgrenze statt. Aber das kann wirklich niemand mit bloßem Auge erkennen. Also kein Vorwurf an die Unparteiischen.
23'
Mitte der zweiten Hälfte steht es also wieder ausgeglichen im Fritz-Walter-Stadion - sowohl nach individuellen Patzern, als auch nach Toren. Stuttgart hat der Ausgleich sichtlich beflügelt und die Gäste rennen schon wieder an, Insúas Flankenball von links ist aber zu ungenau.
21'
Tooor für VfB Stuttgart, 1:1 durch Daniel Ginczek Ginczek übernimmt die Verantwortung und schießt stramm aufs rechte untere Eck. Sievers ist in die richtige Richtung unterwegs, hat aber keine Chance, den Ball zu erreichen.
20'
Gelbe Karte für Joel Abu Hanna (1. FC Kaiserslautern) Für das elfmeterreife Foul gibts dann noch die erste Gelbe Karte der Partie obendrauf.
19'
Elfmeter für den VfB! Ganz dicker Bock von Joel Abu Hanna! Der Lauterer Verteidiger unterläuft einen Ball und reißt dann den davoneilenden Asano auf der Strafraumgrenze klar um. Ein Foul war es allemal!
16'
Auf der Gegenseite ist auch der FCK nach einem schnellen Konter nah am nächsten Treffer. Eine lange Flanke von rechts nickt der aufgerückte Barış Atik aus zwölf Metern nur Zentimeter am linken Pfosten vorbei. Atik hat sich beim Kopfballduell leicht verletzt, kann aber nach kurzer Behandlung weitermachen.
14'
Das muss der Ausgleich sein! Unglaubliche Szene im Kaiserslauterer Strafraum.Daniel Ginczek setzt sich am rechten Pfosten gegen zwei Pfälzer durch und bringt den Ball aufs Tor. Sievers pariert nur leicht genau in die Füße von Chadrac Akolo, der den Ball vier Meter vor dem leeren Tor annimmt und nur noch einschießen muss. Und dann? Dann rutscht der Stuttgarter aus und ein herbeigeeilter Lauterer kann klären.
11'
Die Führung spielt den Roten Teufeln natürlich voll in die Karten, Die Gastgeber ziehen sich gleich noch ein paar Meter weiter zurück und lassen den Bundesligisten kommen. Momentan rennt Stuttgart allerdings etwas planlos an.
8'
Fast die direkte Antwort für den VfB! Nach einer Flanke von rechts steigt Chadrac Akolo am Elfmeterpunkt hoch und köpft nur knapp über das rechte Eck.
7'
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 1:0 durch Lukas Spalvis Mit dem ersten Torschuss und unter gütiger Mithilfe der Gäste geht Kaiserslautern in Führung! Benjamin Pavard will den Ball per Kopf zu seinen Abwehrkollegen Timo Baumgartl und Holger Badstuber zurückgeben. Genau zwischen den beiden sprintet aber Lukas Spalvis ein und knallt das Leder aus 16 Metern mit links mit nur einem Ballkontakt ins linke untere Eck! Keine Chance für Ron-Robert Zieler.
5'
Stuttgart geht hier von Beginn an volles Tempo und will sofort klar machen, wer hier Chef im Ring ist. Die Schwaben kommen immer wieder über rechts, diesmal mit Daniel Ginczek, der im Strafraum dann aber an zwei Lauteren hängenbleibt.
2'
Das geht ja gut los! Takuma Asano wird von rechts steil in die Gasse geschickt und läuft von außen auf Keeper Jan-Ole Sievers zu. Der pariert den Flachschuss des Japaners noch stark, doch der Ball fällt dem aufgerückten Emiliano Insúa vor die Füße. Der hat von links das leere Tor vor sich und jagt die Kugel aus spitzem Winkel an den linken Pfosten!
1'
Der Ball rollt! Die Hausherren treten heute in roten Trikots und weiße Hosen an, Stuttgart läuft in weißen Hemden mit dem gewohnten roten Brustring und schwarzen Hosen auf.
1'
Spielbeginn
0'
Geleitet wird die Partie vom Unparteiischen Patrick Ittrich, der an den Seitenlinien von seinen Assistenten Norbert Grudzinski und Sascha Thielert unterstützt wird. Das Schiedsrichtergespann steht auch bereits mit den beiden Kapitänen zur Platzwahl bereit und in wenigen Minuten gehts los im Fritz-Walter-Stadion!
0'
Ganze 96-mal gab es dieses traditionsreiche Duell zwischen Pfalz und Schwaben bereits. Mit 45 Siegen bei 33 Niederlagen hat Stuttgart hier recht deutlich die Nase vorn. Die beiden Duelle in der vergangenen Zweitligasaison gingen ebenfalls beide an den VfB. Das letzte Pokalspiel hingegen ging an den FCK. 1993 siegten die Roten Teufel nach einem furiosen Schlussspurt in Stuttgart mit 6:2 nach Verlängerung.
0'
Die Reise in die Pfalz will man beim Bundesligisten nun nutzen, um Erinnerungen zu wecken, wie sich ein Auswärtssieg eigentlich anfühlt. Coach Hannes Wolf will trotz der vermeintlich klaren Favoritenrolle seines Teams in Kaiserslautern nicht rotieren. "Wir werden unsere beste Elf ins Rennen schicken und wollen weiterkommen", gab der Trainer auf der Pressekonferenz vor dem Spiel die klare Marschrichtung aus.
0'
Die Gäste aus dem Schwabenland haben derweil in der Bundesliga schnell Fuß gefasst und rangieren mit zehn Punkten derzeit im unteren Mittelfeld. Zuletzt gab es am Wochenende eine knappe 0:1-Pleite beim Spitzenteam in Leipzig. Auffällig ist bisher allerdings die Auswärtsschwäche des VfB, der in der Fremde noch nicht einen einzigen Zähler geholt hat. Sämtliche Punkte holte Stuttgart in der heimischen Mercedes-Benz-Arena.
0'
Es gab Zeiten, da hätte ein Pokalspiel unter Flutlicht den Betzenberg zum Beben gebracht. Heute ist das anstehende Spiel unterdessen fast schon eine lästige Pflicht und die Augen sind längst auf das Zweitliga-Kellerduell in Regensburg am Samstag gerichtet. "Es ist für uns ein Bonusspiel. Wir gehen es positiv an und wollen eine gute Leistung zeigen", sagte Strasser vor der Partie. Der 43-Jährige fügte an: "Wir haken den Pokal nicht ab. Aber man muss beide Spiele im Blick haben."
0'
Der positive Effekt des Trainerwechsels von Norbert Meier zu Jeff Strasser ist beim FCK so schnell verpufft, wie er gekommen war. Auf das 3:0 gegen Fürth beim Debüt des Luxemburgers folgten ein 1:1 bei St. Pauli und zuletzt eine 0:1-Heimschlappe gegen Aufsteiger MSV Duisburg, bei der die Roten Teufel mal wieder große spielerische Mängel offenbarten. Mit nur sechs Zählern steht Kaiserslautern nach elf Spielen weiter ganz am Ende der Tabelle.
0'
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Runde des DFB-Pokals am Mittwochabend! Im altehrwürdigen Fritz-Walter-Stadion von Kaiserslautern empfängt der kriselnde FCK heute den VfB Stuttgart zum Traditionsduell.
Anzeige
Top-Artikel
Die Jahre gehen auch an Fußball-Stars nicht spurlos vorbei. Wir zeigen, wie die Stars früher aussahen!mehr