Sport - Fußball - Liveticker

Aktualisieren
Liveticker
SV Linx 1:2 1. FC Nürnberg
21' Rubio
15' Ishak
89' Ishak
90'
Fazit: Mit einer gehörigen Portion Glück und dank des Doppelpacks von Mikael Ishak setzt sich Bundesligist Nürnberg mit 2:1 gegen Linx durch. Der Außenseiter aus der Oberliga zeigte vor heimischer Kulisse eine furchtlose und defensivstarke Leistung, am anderen Ende des Feldes produzierten sie am Ende aber zu wenig um hier zu Siegen. Die Cluberer starten mit einem Erfolg in die neue Spielzeit, auch wenn der Sieg spielerisch über weite Strecken in Frage zu stellen war. Nichtsdestotrotz pusten der FCN durch und freut sich auf die nächste Runde im Kampf um den goldenen Kelch.
90'
Spielende
90'
Linx läuft die zeit davon! Der Oberligist findet keinen Weg mehr vor das Gästetor und scheidet nach einer beherzten Vorstellung aus dem Pokalrennen aus.
90'
Einwechslung bei SV Linx - Sebastian Braun
90'
Auswechslung bei SV Linx - Piakai Henkel
90'
Nürnberg hält jetzt alle Trümpfe in der Hand. Sie kontrollieren das Geschehen und lassen das Spielgerät laufen. Drei Minuten gibt es vom Schiri obendrauf.
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
89'
Auswechslung bei SV Linx - Jean Dussot
89'
Einwechslung bei SV Linx - Manuel Vollmer
89'
Tooor für 1. FC Nürnberg, 1:2 durch Mikael Ishak Unglaublich, der Club entscheidet das Ding hier kurz vor Schluss womöglich für sich! Behrens findet mit dem hohen Diagonalball den hochsteigenden Zreľák, der nach innen köpft und für Ishak auflegt. Der verarbeitet die Pille stark und schließt mit links ab! Die Entscheidung?
85'
Der Club drückt aufs Gas und lässt die Kugel aus allen Lagen fliegen. Beherzte Linxer werfen sich in jede Schussbahn und verhindern ein ums andere Mal, dass Riedinger im Kasten reagieren muss. Dem FCN fehlt nachwievor die letzte Durchschlagskraft vor dem Tor.
82'
Da wäre es fast passiert! Robert Bauer köpft aus sieben Meter frei stehend meterweit am Kasten vorbei - der Ex-Bremer lässt eine der besten Torchancen der Partie fahrlässig liegen!
80'
Zehn Minuten sind noch zu spielen in Kehl. Ein überraschend offenes Spiel wird geboten, das womöglich in die Verlängerung geht. Angesichts der wenigen guten Torchancen scheint die momentan der wahrscheinlichste Ausgang nach 90 Minuten zu sein.
78'
Der Neuzugang vom HSV betritt den Rasen: Törles Knöll feiert sein Debüt, Alexander Fuchs hat hingegen Feierabend. Nürnberg hat seine drei Wechsel somit ausgeschöpft.
78'
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg - Törles Knöll
78'
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg - Alexander Fuchs
75'
Gelbe Karte für Alexander Merkel (SV Linx) Gelbe Karte für Alexander Merkel nach einem Foul an Leibold auf dem linken Flügel. Der anschließende Freistoß wird zur Ecke, die vom SVL ohne Probleme geklärt wird.
74'
Die Uhr tickt fröhlich weiter, während das Geschehen auf dem Rasen immer weiter an Tempo einbüßt. Michael Köllner ist sichtlich unzufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft, immer wieder bellt er Anweisungen in Richtung seiner ideenlosen Jungs.
71'
Linx taucht in Form von Rubio mal in der gegnerischen Hälfte auf, sein Schüsschen ist allerdings harmlos. Eine Szene mit Seltenheitswert, da sich die Mannschaft von Reiß in Spielabschnitt zwei kaum aus der eigenen Hälfte herauswagt.
68'
Der eben eingewechselte Palacios-Martínez hat die Chance nach Ishak-Zuspiel auf dem Fuß, doch mit vereinten Kräften lenken Schmider und Riedinger die Pille um den Pfosten. Mit der anschließenden Ecke haben die Hausherren keine Probleme.
66'
Angeschlagen humpelt Dennis Kopf vom Feld und klatscht mit Teamkollege Nathan Recht ab. Der erste Wechsel im Team von Sascha Reiß.
66'
Einwechslung bei SV Linx - Nathan Recht
66'
Auswechslung bei SV Linx - Dennis Kopf
63'
Aufregung im Linx-Strafraum! Geoffrey Feist befördert die flach und scharf getretene Hereingabe von Leibold vor dem einschussbereiten Mikael Ishak einen Meter vor dem Tor ins Toraus. Riesenaktion des Verteidigers!
62'
Köllner ragiert zum zweiten Mal auf die Vorstellung seiner Jungs. Edgar Salli, der viele Bälle aber wenig Glück hatte, wird von Neuzugang Federico Palacios-Martínez ersetzt.
62'
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg - Federico Palacios-Martínez
62'
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg - Edgar Salli
60'
Eine Stunde ist von der Uhr und das Bild bleibt unverändert. Dem Club fehlt die nötige Entschlossenheit und der Wille, die Abweht des Oberligisten aus den Angeln zu heben. Nach vier Spielklassen Unterschied sieht das Geschehen auf dem Rasen daher nicht aus.
56'
Ishak und Zreľák kombinieren sich per Doppelpass in den Sechzehner der Hausherren, am Ende zieht der Schwede die Kugel aber fünf Meter rechts vorbei. Riedinger im Kasten muss in dieser Situation nicht eingreifen.
54'
Immer wieder suchen die Gäste Adam Zreľák mit langen Bällen in der Spitze. Ein ums andere Mal schraubt sich der Angreifer hoch und legt für seine Mitspieler auf, dieses Mal findet er nach der langen Hereingabe von Bauer allerdings keinen Abnehmer.
51'
Gelbe Karte für Georg Margreitter (1. FC Nürnberg) Rubio ist von Margreitter beim Konter nur per Foul zu stoppen. Waschitzki zeigt dem Cluberer dafür die Gelbe Karte.
50'
Das Bild der ersten 45 Minuten setzt sich auch nach dem Seitenwechsel fort: Nürnberg rennt ideenlos an und prallt an der gut stehenden Linxer Hintermannschaft ab. Spielerisch muss der Bundesliga-Aufsteiger eine Schippe draufpacken, denn ein Selbstläufer wird es hier nicht.
46'
Den ersten Torabschluss der zweiten Hälfte geht auf das Konto des SVL. Piakai Henkel versucht es nach wenigen Sekunden aus der Distanz, hat aber kein Glück.
46'
Weiter geht's mit Durchgang zwei! Köllner lässt den glücklosen Valentini in der Kabine und schickt Neuzugang Bauer auf den Platz.
46'
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg - Robert Bauer
46'
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg - Enrico Valentini
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit: Mit 1:1 unentschieden und warmem Applaus von den Rängen verabschiedet sich der Außenseiter Linx in die Halbzeitpause. Die frühe Führung der Nürnberger durch Ishak (15.) hatte nicht lange Bestand, als Rubio den Außenseiter per Foulelfmeter (21.) zurück in die Partie brachte. Nach anfänglichen Offensivbemühungen konzentrierte sich der selbstbewusste Oberligist über weite Strecken auf die Defensivarbeit und ließ gegen spielerisch mäßige Cluberer wenig Hochkarätiges zu. Für Durchgang zwei bleibt viel Luft nach oben beim FCN. Bis gleich!
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Die Sekunden ticken von der Uhr, während Nürnberg keine entscheidende Gefahr mehr erzeugen kann. Gleich geht es in die Kabinen.
45'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
43'
Offensiv-Aktivposten Zreľák gewinnt das nächste Luftduell und legt für Fuchs ab. Dessen Schuss wird zur Ecke geblockt, die erneut keine Torgefahr mit sich bringt.
41'
Eine schöne Kombination zwischen Behrens, Salli und Zreľák endet bei Kopf, der im Strafraum aufpasst und im letzten Moment klärt.
40'
Sehr wenig Entlastung kommt vom Oberligisten, der sich scheinbar in die Halbzeitpause zu retten versucht. Fünf Minuten müssen die Jungs von Sascha Reiß noch überstehen.
36'
Der Club erhöht die Schlagzahl zehn Minuten vor der Pause wieder etwas. Nach Kopfball-Ablage von Zreľák kommt Petrák allerdings nicht zum Abschluss, sein Schuss wird geblockt.
35'
Wieder soll es ein Standard richten: Valentini gewinnt 28 Meter vor dem Kasten einen Freistoß für die Gäste. Der gefoulte zieht direkt ab, der Schuss zerschellt jedoch an der Mauer.
34'
Aus dem Spiel heraus gelingt den Gästen bislang herzlich wenig. Wird es gefährlich, dann hauptsächlich nur nach einer der zahlreichen Standardsituationen. Der SVL auf der Gegenseite sorgt in dieser Phase seinerseit für wenig Offensiventlastung, lässt hinten aber ebenso wenig zu.
32'
Dicke Chance für Hanno Behrens! Nach einem Schnitzer von Gülsoy kann der Kapitän aus 16 Metern frei abziehen. Der Cluberer setzt das Geschoss etwas zu hoch an und schickt die Pille zwei Meter über den Kasten.
28'
Adrian Vollmer muss kurzzeitig behandelt werden, denn der Linxer war schmerzhaft mit Alexander Fuchs zusammengerasselt. Nach kurzer Pause geht es natürlich weiter für ihn.
25'
Wütende Angriffe der Nürnberger sind das Resultat des überraschenden Ausgleichs. Es verspricht ein Duell auf Messers Schneide zu werden!
22'
Das war die perfekte Antwort der Südbadener, die mitten in der Drangphase des FCN für den Ausgleich sorgen. Jetzt stehen die Zeiger wieder auf Null.
21'
Tooor für SV Linx, 1:1 durch Marc Rubio Rubio bringt den Underdog zurück ins Spiel! Eiskalt verwandelt der Linxer flach unten rechts und lässt Bredlow keine Chance. Der Keeper war bereits in die andere Ecke unterwegs.
21'
Elfmeter für den SV Linx! Leibold bringt Henkel nach einem Steilpass zu Fall, sofort gibt es den Strafstoß. Eine harte Entscheidung aus Sicht der Nürnberger.
17'
Die Franken drücken in dieser Phase ordentlich aufs Gas. Diesmal ist es Zreľák, der nach Lupferanspiel von Leibold zum Schuss kommt. Riedinger reißt die Arme hoch und verhindert das 0:2.
16'
Tooor für 1. FC Nürnberg, 0:1 durch Mikael Ishak Der FCN geht in Front! Valentinis Freistoß knallt gegen den Pfosten und landet bei Ishak. Der Schwede behält die Nerven und schiebt den hochabspringenden Ball aus sechs Metern eiskalt in die Maschen. Vorteil für den Favoriten!
12'
Edgar Salli lässt die Riesengelegenheit liegen! Nach der Ecke kommt der Offensivmann zwei Meter vor dem Gehäuse zum Kopfball, bringt die Kirsche aber nicht dort unter! Den muss er machen, die Hausherren atmen auf.
11'
Der Club sammelt den nächsten Eckball ein. Von links segelt der Ball in die Gefahrenzone, doch in höchster Not klären die Linxer zur nächsten Ecke.
11'
Gelbe Karte für Rico Schmider (SV Linx) Schimder bringt Behrens im Mittelfeld rüde zu Fall und wird früh in der Partie mit dem gelben Karton bestraft.
9'
Über die Außenbahn geht es bei den Franken schnell, doch die Hereingabe von Behrens wird nur zur Ecke abgelenkt. Valentini bringt den Standard, dadurch entsteht aber keine Gefahr.
8'
Nürnberg findet nun etwas besser ins Spiel und übernimmt zunehmend die Ballkontrolle. Linx steht hinten jedoch gut und lässt bis dato nichts anbrennen.
4'
Aus gut 40 Metern lässt Venturini das Spielgerät per Freistoß fliegen. Bredlow im Kasten macht sich lang und kratzt die Kugel aus aus dem Tor zur Ecke, die in der Folge nichts einbringt.
3'
Sofort ist zu erkennen, dass sich der Außenseiter nicht verstecken will. Der SVL spielt frech nach vorne, der Gastgeber scheint sich einiges vorgenommen zu haben.
2'
Linx legt gleich mal den Vorwärtsgang ein. Rubio bringt die Kugel per Flanke in den Strafraum, Bredlow ist da und hält sie sicher fest.
1'
Bei hochsommerlichen Temperaturen geht es los. Oberligist gegen Bundesligist!
1'
Spielbeginn
0'
Sven Waschitzki übernimmt die Leitung der Begegnung. Der 31-Jährige pfeift heute sein zweites DFB-Pokalspiel, im Vorjahr leitete er den 4:0-Sieg des 1. FC Kaiserslautern beim SV Eichede. Unterstüzt wird er von den Linienrichtern Markus Wollenweber und Phillipp Hüwe.
0'
Während die Devise für die Bundesligaspielzeit Klassenerhalt lautet, will der Traditionsverein zum ersten Mal seit 2006/07 wieder nach dem goldenen Kelch greifen. Zum offiziellen Saisonauftakt muss der FCN jedoch auf zwei Spieler verzichten. Neben Ewerton (Syndesmosebandanriss) benötigt auch Sebastian Kerk noch Zeit, um zu voller Fitness zu gelangen. U-Nationalspieler Eduard Löwen kehrt nach seinen muskulären Problemen während der Vorbereitung hingegen in den Mannschaftskader zurück.
0'
Auf der anderen Seite erwartet Michael Köllner vom heutigen Spiel eine typische Pokal-Hürde. "Das wird kein Selbstläufer, Linx geht mit hoher Euphorie in die Partie", sagte der Nürnberg-Trainer über den Klub, in dessen Kader insgesamt sieben Franzosen stehen. Für den Bundesliga-Aufsteiger sollte das ungleiche Duell eine Pflichtaufgabe darstellen, vorausgesetzt die Cluberer unterschätzen den Oberligisten nicht. "Auf dem Papier eine leichte Aufgabe, aber das Papier ist das Eine", warnte Köllner deshalb auf der abschließenden Pressekonferenz. Von seinen Spielern erwartet der 48-Jährige deshalb "nichts anderes als eine Topleistung".
0'
Angesichts der bevorstehenden Aufgabe gegen den favorisierten FCN weiß Wendling jedoch auch um die starke Außenseiterrolle der Linxer: "Wenn wir uns gut verkaufen und den Nürnbergern es möglichst schwer machen, wäre das für uns schon ein riesiger Erfolg. Schließlich treffen hier reine Amateure, die alle berufstätig sind oder studieren, auf echte Profis", äußerte Wendling bei "dfb.de". Doch auch falls es nicht für den Sieg reichen sollte, sind die garantierten Einnahmen in Höhe von 121.000 Euro, die in die Infrastruktur investiert werden sollen, ohnehin ein großer Erfolg für den kleinen Fünftligisten.
0'
Immerhin lieferte sich der SVL in jenem Rheinstadion bei seiner bisher einzigen Teilnahme am DFB-Pokal vor 24 Jahren einen denkwürdigen Fight mit Schalke 04. Damals brachten die Kicker aus dem 1200 Einwohner zählenden Dorf an der Grenze zu Frankreich die Stars aus Gelsenkirchen, die zwei Jahre später als Eurofighter den UEFA-Cup gewannen, an den Rand einer Niederlage. Bis zur 66. Minute führten die Linxer, erst kurz vor dem Abpfiff bewahrte Mike Büskens das Team um Olaf Thon und Jens Lehmann mit seinem Treffer zum 2:1-Endstand vor einer Blamage.
0'
Ein Fußball-Fünftligist trifft auf einen Bundesliga-Rückkehrer - solche Paarungen bietet nur der DFB-Pokal! Beim vielleicht größten Pokalauftritt des südbadischen Oberliga-Aufsteiger könnte die Vorfreude entsprechend nicht größer sein. "Auf diese Partie fiebert der gesamte Verein hin", so Sportchef Dieter Wendling vor dem Spiel gegen den neunmaligen Meister und viermaligen Pokalsieger. Dass die Begegnung aus Platzgründen nicht in der heimischen Arena, sondern im benachbarten Kehl stattfinden muss, dämpft die Stimmung dabei keineswegs.
0'
Hallo und willkommen zur ersten Hauptrunde des DFB-Pokals. Der SV Linx empfängt den 1. FC Nürnberg im Rheinstadion in Kehl. Um 15:30 Uhr rollt das Bällchen!
Top-Artikel
Die Jahre gehen auch an Fußball-Stars nicht spurlos vorbei. Wir zeigen, wie die Stars früher aussahen!mehr