Sport - Fußball - Liveticker

Aktualisieren
Liveticker
Rot-Weiß Oberhausen 0:6 SV Sandhausen
7' Schleusener
24' Müller
46' Förster
61' Kister
83' Karl
90' Müller
90'
Fazit: Favorit Sandhausen legt in Oberhausen einen starken Auftritt hin und schickt den Tabellenführer der Regionalliga West mit 6:0 unter die Räder. Nach dem Fehlstart in der 2. Liga spielte die Mannschaft von Kenan Kocak befreit auf und bestrafte jede Nachlässigkeit des Gegners mit einem Tor. Auch wenn der Sieg am Ende ein, zwei Tore zu hoch ausfällt, ließ der Zweitligist zu keinem Zeitpunkt Zweifel an seiner Überlegenheit zu und zieht verdient in die nächste Runde ein. Das 3:0 wenige Sekunden nach dem Seitenwechsel zog den Kleeblättern endgültig den Zahn, so dass bei ihnen in der Folge kaum noch was zusammenging. Die Hausherren waren bemüht, schlussendlich war der Klassenunterschied aber zu groß.
90'
Spielende
90'
Tooor für SV Sandhausen, 0:6 durch Felix Müller Es klingelt doch nochmal! Aus der Drehung von der Strafraumlinie versenkt Müller die Kugel ganz humorlos flach unten im Eck. Das halbe Dutzend ist voll und das Spiel endgültig beendet. Schiri Badstübner pfeift die Begegnung garnicht erst wieder an.
90'
Gelbe Karte für Maximilian Jansen (SV Sandhausen)
90'
Eine Minute Schaulaufen ist den Gästen noch gegönnt. Dann ist hier Feierabend, der Favorit siegt deutlich gegen den Außenseiter!
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
87'
Wenige Minuten sind noch zu spielen, dann ist der Regionalligist endlich erlöst. Fünf Gegentreffer sind eine ganze Menge, aber in Anbetracht der Leistung des RWO auch nicht völlig unberechtigt.
83'
Tooor für SV Sandhausen, 0:5 durch Markus Karl Wieder eine Ecke, wieder ein Innenverteidiger und wieder ein Tor. Markus Karl steigt nach der Ecke von links am höchsten und darf die Kirsche nach Verlängerung von Behrens unbedrängt im Netz unterbringen. Was für ein Debakel für die Oberhausener.
81'
Einwechslung bei SV Sandhausen - Emanuel Taffertshofer
81'
Auswechslung bei SV Sandhausen - Denis Linsmayer
79'
Steinmetz versucht sein Glück aus 18 Metern, doch der Schuss stellt Lomb vor keine Probleme. So kann sich der SVS-Schlussmann auch einmal auszeichnen.
76'
Schöner Angriff der Hausherren, die über rechts vorstoßen. März tunnelt seinen Gegenspieler Karl und zieht, im Strafraum angekommen, sofort ab. Die Kugel rutscht ihm völlig ab und segelt ins gegenüberliegende Seitenaus zum Einwurf für die Gäste.
75'
Die Uhr tickt gemächlich runter, während dem Spielgeschehen nach und nach die Luft entweicht. Die Schlussviertelstunde läuft beim Stand von 4:0 aus Sicht des SVS.
74'
Auswechslung bei Rot-Weiß Oberhausen - Shaibuo Oubeyapwa
74'
Einwechslung bei Rot-Weiß Oberhausen - Christian März
74'
Einwechslung bei SV Sandhausen - Florian Hansch
74'
Auswechslung bei SV Sandhausen - Philipp Förster
73'
Gelbe Karte für Leart Paqarada (SV Sandhausen)
71'
Mit dem deutlichen Vorsprung im Rücken lässt das Team von Kenan Kocak die Leine jetzt etwas länger. Oberhausen versucht sich in der Offensive, doch spätestens am Strafraum ist Schluss.
70'
Gerade im Spielaufbau sind immer wieder deutliche Qualitätsunterschiede zwischen 2. Liga und Regionalliga zu erkennen. Den Oberhausenern fällt es schwer, mehrere Kombinationen aneinanderzureihen, während die Gäste deutlich leichtfüßiger agieren und Ball und Gegner laufen lassen. In zwanzig Minuten brennt für Sandhausen nichts mehr an.
68'
Einwechslung bei SV Sandhausen - Maximilian Jansen
68'
Auswechslung bei SV Sandhausen - Erik Zenga
66'
Mit dem vierten Treffer ist das Spiel endgültig entschieden. Oberhausen muss aufpassen, nicht völlig unter die Räder zu kommen. Für Sandhausen gilt es, das Ding unbeschadet über die Zeit zu bringen.
61'
Einwechslung bei Rot-Weiß Oberhausen - Raphael Steinmetz
61'
Auswechslung bei Rot-Weiß Oberhausen - Cihan Özkara
61'
Tooor für SV Sandhausen, 0:4 durch Tim Kister Der SVS schraubt endgültig den Deckel drauf. Tim Kister bringt nach einer hohen Eckballhereingabe fünf Meter vor dem Kasten die Stirn ans Leder und nickt humorlos zum 4:0 ein. Robin Udegbe kann sich einmal mehr nicht auf seine Vorderleute verlassen und hat aus kurzer Distanz das Nachsehen.
59'
Das ist unschön. Beim Eckball wird Klingmann von einem halbvollen Bierbecher aus dem RWO-Block am Kopf getroffen und muss behandelt werden. Was für eine unnötige und dumme Aktion.
56'
Die Gäste spielen weiter sehr giftig, von Überraschung liegt entsprechend kein Hauch in der Luft. Auf den Rängen feiert hauptsächlich der Sandhausen-Anhang, der den souveränen Auftritt der Schwarz-Weißen anerkennt.
56'
Terranova wechselt offensiv, um das Unmögliche möglich zu machen. Dario Schumacher verlässt den Platz und wird von Tarik Kurt ersetzt.
55'
Gelbe Karte für Mike Jordan (Rot-Weiß Oberhausen)
55'
Einwechslung bei Rot-Weiß Oberhausen - Tarik Kurt
55'
Auswechslung bei Rot-Weiß Oberhausen - Dario Schumacher
53'
Kevin Behrens muss nach einem Pferdekuss auf die Zähne beißen - das war schmerzhaft. Nach kurzer Pause macht der Doppel-Vorlagengeber aber erstmal weiter.
51'
Spätestens jetzt sollte Terranova über offensive Wechsel nachdenken, um diese Nuss hier noch zu knacken. Zunächst soll es aber das bekannte Personal richten.
48'
Damit sind die Halbzeitpläne von Mike Terranova natürlich sofort hinfällig. Dass seine Männer einen Drei-Tore-Rückstand noch drehen, scheint in Anbetracht des Spielverlaufs unwahrscheinlich. Es wird eine ganz schwere Aufgabe für den Regionalligisten.
46'
Tooor für SV Sandhausen, 0:3 durch Philipp Förster Ganz sicher verwandelt Förster flach unten rechts und stellt die Weichen endgültig auf Sieg für Sandhausen. Robin Udegbe hatte sich für die andere Ecke entschieden und kann den Einschlag nicht verhindern.
46'
Unglaublich! Nach wenigen Sekunden, zeigt der Finger von Badstübner auf den Punkt - und das zurecht, denn der einlaufende Behrens wird glasklar per Foul von Löhden zu Boden gestreckt!
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit: Nichts mit Pokalüberraschung - Favorit Sandhausen führt zur Pause verdient mit 2:0 in Oberhausen. Trocken und souverän spielt der Zweitligist hier seinen Stief runter und bestraft den verhaltenen Auftritt der Hausherren mit den beiden Treffern von Schleusener (7.) und Müller (24.). Die Gegenwehr des in der Liga so formstarken Viertligisten ist überschaubar und resultiert in kaum nennenswerten Torraumszenen. Melden sich die Kleeblätter nach der Pause zurück oder ist der Drops schon gelutscht? Bis gleich!
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Das Feuer ist raus aus dem Spiel der Oberhausener. Seit des zweiten Nackeschlags hängen sowohl die Köpfe auf dem Rasen, als auch die auf den Rängen.
45'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43'
Nochmal eine Freistoßmöglichkeit für Sandhausen, doch der Ball rauscht in die Mauer und von dort ins Toraus. Löhden köpft den folgenden Eckball souverän aus der Gefahrenzone.
40'
Für die Gäste dringt Paqarada über links bis auf die Grundlinie vor und legt auf Schleusener zurück. Der Torschütze zum 1:0 kann die Pille aber nicht kontrollieren, da die RWO-Abwehr aufgepasst hat.
38'
Oberhausen probiert viel, lässt aber die Genauigkeit im entscheidenden Zuspiel vermissen. Der Anschlusstreffer vor der Pause wäre aus Sicht der Hausherren enorm wichtig, auch da die Zuschauer auf den Rängen zusehends unruhiger werden.
35'
Förster läuft mit dem Ball am Fuß parallel zur RWO-Sechzehnerkante und zieht aus zentraler Position unbedrängt ab. Udegbe greift problemlos zu - keine Gefahr für den Keeper.
33'
Leichtfertig schenkt Zenga die Kugel im Spielaufbau her und fällt dann den startenden Bauder mit dem gestreckten Bein. Schiri Badstübner verzichtet vorerst auf die Verwarnung für den Sandhauser.
30'
Zenga lässt seinerseits einen Schuss aus der Distanz los, der deutlich über das Gehäuse rauscht. Beide Teams sind jetzt voll da und investieren in den Angriff. 30 Minuten sind von der Uhr in dieser kurzweiligen Begegnung.
27'
RWO hat auf der Gegenseite seine erste richtig gute Möglichkeit! Hermes flankt von links ins Zentrum, von wo der Ball abgefälscht bei Oubeyapwa landet. Der Angreifer zieht sofort wuchtig ab und zwingt Lomb zu einer starken Parade. Die folgende Ecke bleibt harmlos.
27'
Die Badener schlagen zum zweiten Mal eiskalt zu ersticken so die erste kleine Drangphase der Hausherren. Diese Qualität haben sie in der Ligasaison bislang noch nicht gezeigt, heute Abend überzeugen sie allerdings auf ganzer Linie.
24'
Tooor für SV Sandhausen, 0:2 durch Felix Müller Was für ein Geschoss von Felix Müller! Der Sandhausener dringt nach Zuspiel von Behrens von links in den Sechzehner ein, tankt sich mit einem Haken an seinem Gegenspieler vorbei und nagelt das Leder mit einem gewaltigen Vollspannschuss ins lange Eck! Sandhausen erhöht auf 2:0.
23'
Gelbe Karte für Kevin Behrens (SV Sandhausen)
19'
Von links schleudert Hermes einen Einwurf lang und hoch in Richtung Löhden, der in die Box verlängert. Paqarada schaltet schnell und klärt vor Bauder, der in guter Schussposition stand.
18'
Allmählich fuchsen sich die Oberhausener in die Partie und besiedeln die Hälfte des SVS. Der Gast stemmt sich gut geordnet dagegen und verhindert, dass die Männer von Mike Terranova für Gefahr sorgen können.
14'
Sandhausen sucht immer wieder den Weg über die Abwehrseite von Philipp Eggersglüß, den sie scheinbar als Schwachpunkt in der Defensivreihe ausgemacht haben. Den Hausherren ist das recht, da die Angriffe des Gegners so deutlich ausrechenbarer sind.
11'
Doch mal die Gelegenheit für Oberhausen! Yassin Ben Balla steigt nach einer Ecke am höchsten und befördert das Leder mit dem Kopf haarscharf am rechten Pfosten vorbei. Da war die Chance zum Ausgleich!
10'
"RWO"-Sprechchöre erschallen im Stadion, doch die Hausherren sind hier bisher noch garnicht im Spiel angekommen. Aus dem Spiel heraus gelingt dem Regionalligisten herzlich wenig. Sandhausen präsentiert sich hingegen dominant und spielt seinen Stiefel in den ersten zehn Minuten ganz trocken runter.
7'
Tooor für SV Sandhausen, 0:1 durch Fabian Schleusener Sandhausen geht verdient in Führung! Klingmann bringt von rechts die Ecke an den Fünfmeterraum, wo der Ball über Umwege bei Schleusener landet. Etwas Glück hat der Sandhausener beim Abschluss, da er drei Oberhausener tunnelt und zur Führung einnetzt. Vorteil für den Zweitligisten!
5'
Die Anfangsphase geht an die Gäste, die frech nach vorne preschen. RWO bekommt unterdessen kaum einen Ball an den Fuß und hat nach fünf Minuten in puncto Ballbesitz klar das Nachsehen. Trotzdem steht es weiter 0:0.
3'
Paqarada haut mit seinem starken linken Fuß einfach mal einen frechen Flatterball in Richtung Kasten von Udegbe. Beinahe hätte der versuch den Keeper überrascht, in Not kann der den Ball aber noch über die Latte zur Ecke klären. Den Standard verteidigen die Gäste dann ganz sicher.
1'
Die Hausherren laufen ganz in rot auf, die Gäste kleiden sich in schwarz-weiß. Beide Teams spielen in Durchgang in Richtung der eigenen Fankurve. Los geht's!
1'
Spielbeginn
0'
21 Grad, sonniges Wetter - bei besten Bedingungen geht es gleich los im Niederrheinstadion!
0'
Florian Badstübner übernimmt die Leitung der Begegnung. Der 27-Jährige gibt heute sein Debüt als Spielleiter im DFB-Pokal. Unterstüzt wird er von den Linienrichtern Patrick Hanslbauer und Roman Potemkin.
0'
In Erinnerung an das letztjährige Ausscheiden gegen einen Viertligisten mahnte Kokac zur Vorsicht vor dem mutmaßlichen Unterdog aus Oberhausen. "Wir haben im letzten Jahr gemerkt, wie es ist, wenn ein euphorisierter Underdog dem Favoriten ein Bein stellt", so der 37-Jährige. Mit 1:2 unterlagen die favorisierten Schwarz-Weißen damals in Schweinfurt.
0'
Trotzdem steht bei Sandhausen am heutigen Abend nicht Schuhen zwischen den Pfosten, sondern Neuzugang Niklas Lomb. Eine Degradierung Schuhens soll dies nicht sein und "hat nichts mit dem HSV-Spiel zu tun, sondern war schon lange vorher vereinbart", erklärte Kocak. Der 25-Jährige Ersatzkeeper wechselte im Sommer auf Leihbasis von Bayer Leverkusen nach Sandhausen und gibt am heutigen Abend sein Pflichtspieldebüt.
0'
Insbesondere Sandhausens Torhüter Marcel Schuhen stand zuletzt in der Kritik, dem bei der Niederlage gegen den HSV gleich zwei dicke Böcke unterliefen, die jeweils den ersten und dritten Treffer der Hamburger einleiteten. SVS-Trainer Kenan Kocak zögerte jedoch nicht, seinen Keeper in Schutz zu nehmen: "Ich bin mir sicher, dass er einen solchen Tag in seiner Laufbahn nicht noch einmal erleben wird. Er macht auf mich einen sehr aufgeräumten Eindruck, sucht die Schuld nicht bei anderen und ist sehr selbstkritisch", so Kocak.
0'
Nicht zuletzt aufgrund der aktuellen Formstärke ist den Oberhausenern einiges zuzutrauen. Auch die aktuellen Fehlstartsorgen des SV Sandhausen könnten zu einer Begegnung auf Augenhöhe beitragen. Früh in der Saison steht der Zweitligist unter Druck, nachdem man nach zwei aufeinanderfolgenden Pleiten (1:3 gegen Fürth und 0:3 gegen den HSV) den letzten Tabellenplatz besiedelt. Logisch, dass die Kurpfälzer das Aufeinandertreffen mit dem Viertligisten nutzen wollen, um neues Selbstvertrauen für den Ligaalltag zu tanken.
0'
Am Pokalwettbewerb nahmen die Oberhausener bislang schon 15-mal Teil. In der Saison 1998/99 erreichten sie beachtlicherweise das Halbfinale, zu diesem Zeitpunkt spielte der Verein aber auch noch zweitklassig. Durch den letztjährigen Triumph im Reviersport-Niederrheinpokal (Finale 2:1 gegen RW Essen) sicherten sich die Kleeblätter das Teilnehmerticket für die diesjährige DFB-Pokal-Endrunde.
0'
Gelingt Regionalligist Rot-Weiß Oberhausen die Überraschung? In guter Verfassung geht der ehemalige Fußball-Bundesligist in die Eröffnungsrunde des DFB-Pokals. Drei Siege in drei Spielen lassen die Mannschaft von Mike Terranova seit Wiederbeginn der Regionalliga West ganz oben auf dem Tableau thronen. "Das ist ein Traumstart, jetzt müssen wir bis zum Pokalspiel gut weiter arbeiten", forderte der 41-Jährige, der bei RWOs erstem Pokalautritt seit 2011 an der Seitenlinie die Fäden zieht.
0'
Hallo und willkommen zur ersten Hauptrunde des DFB-Pokals. Rot-Weiß Oberhausen empfängt den SV Sandhausen im Niederrheinstadion. Um 18:30 Uhr rollt das Bällchen!